Anzeige
Verunreinigung festgestellt

Milch-Rückruf bei Edeka - diese Märkte sind betroffen

  • Aktualisiert: 11.12.2023
  • 09:51 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Wegen einer mikrobiologischen Verunreinigung hat eine Molkerei eine H-Milch zurückgerufen - betroffen sind mehrere Edeka- und Marktkauf-Märkte.
Wegen einer mikrobiologischen Verunreinigung hat eine Molkerei eine H-Milch zurückgerufen - betroffen sind mehrere Edeka- und Marktkauf-Märkte.© Gregor Fischer/dpa

Edeka- und Marktkauf-Kunden, aufgepasst: Eine H-Vollmilch wurde aus den Regalen mehrerer Märkte aussortiert. Wegen einer Verunreinigung könne es beim Verzehr der Milch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen - betroffen sind Märkte in mehreren Bundesländern.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Molkerei hat eine H-Vollmilch in einzelnen regionalen Märkten zurückgerufen.

  • Der Grund: mögliche gesundheitliche Gefahren wegen einer Verunreinigung.

  • Betroffen sind Edeka- und Marktkauf-Filialen in mehreren Bundesländern.

Die Hohenloher Molkerei hat ihren Artikel "Gut & Günstig H-Vollmilch 3,5 % Fett (1 Liter)" wegen einer "mikrobiologischen Verunreinigung" zurückgerufen. Einzelne Edeka-und Marktkauf-Märkte in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen hätten das Produkt vollständig aus ihren Regalen entfernt, teilte die Molkerei am Freitag (1. Dezember) mit. 

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) der betroffenen H-Vollmilch sei der 27. März 2024, das sogenannte ovale Genusstauglichkeitskennzeichen sei DE BW 010EG. "Weitere Artikel, Hersteller oder MHD sind nicht betroffen", informierte die Molkerei.

Im Video: Schnaps-Streit mit Edeka - das fehlt jetzt in den Regalen

Gesundheitliche Gefahren befürchtet

Die Verunreinigung der Ware könne beim Verzehr zu "gesundheitlichen Beeinträchtigungen" führen, so die Begründung für den Rückruf. Die Milch könne dick und sauer werden. Die Ursache für die Verunreinigung sei inzwischen behoben worden.

Wer die betroffene Vollmilch gekauft habe, könne diese auch ohne Vorlage des entsprechenden Kassenbons zurückgeben, versicherte die Molkerei. Der Kaufpreis werde in diesen Fällen zurückerstattet. Die Molkerei entschuldigte sich "für die entstandenen Unannehmlichkeiten".

  • Verwendete Quellen:
  • Hohenloher Molkerei eG: Warenrückruf
Mehr News und Videos
AfD-Politiker Höcke
News

Thüringer Landratswahlen: Dämpfer für Höcke-AfD

  • 27.05.2024
  • 05:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group