Anzeige
FC Bayern München

Hoeneß spricht Tacheles: Kahn "großer Fehler", Nagelsmann-Aus "nicht klug"

  • Veröffentlicht: 09.10.2023
  • 14:22 Uhr
  • Emre Bölükbasi

FC Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat sich unzufrieden mit zwei der jüngsten personellen Maßnahmen beim deutschen Rekordmeister gezeigt: Er ging mit der Berufung Oliver Kahns und der Entlassung Julian Nagelsmanns hart ins Gericht.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Entlassungen von Oliver Kahn und Julian Nagelsmann beim FCB sorgten im laufenden Jahr für viel Gesprächsstoff.

  • Aufsichtsrat-Mitglied Uli Hoeneß übte nun deutliche Kritik im Rahmen der beiden Personalentscheidungen.

  • Für die Zukunft der DFB-Elf zeigte er sich aber optimistisch.

Zwei personelle Maßnahmen haben im laufenden Jahr für viel Gesprächsstoff beim FC Bayern München gesorgt: Die Entlassungen des jetzigen DFB-Trainers Julian Nagelsmann und des Vorstandsvorsitzenden Oliver Kahn. Der Ehrenpräsident des deutschen Rekordmeisters, Uli Hoeneß, nahm jetzt Stellung zu beiden Entscheidungen des Vereins und fand klare Worte.

Am Sonntagabend (8. Oktober) unterstrich Hoeneß im BR Fernsehen, dass er am Nagelsmann-Aus bei den Bayern nicht mitgewirkt habe. "Den Trainer habe ich nicht ausgetauscht", betonte der 71-Jährige. Mit einem kurzen Einschub übte er zudem klare Kritik an der Entlassung: "Was nicht unbedingt klug war."

Für die Zukunft der Fußballnationalmannschaft unter Nagelsmann zeigte sich das Aufsichtsrat-Mitglied des FCB optimistisch. "Der ist vollkommen unverbraucht", sagte er über den 36-jährigen Trainer. "Er hat sich jetzt gut erholt, der wird volle Fahrt nach vorne fahren."

:newstime
Anzeige
Anzeige

Selbstkritik wegen Kahn-Entscheidung

Hoeneß übte in der Sendung auch deutliche Selbstkritik. Besonders die Entscheidung, den "Titan" Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzenden zu berufen, sei ein Fehler gewesen. "Das Allerwichtigste ist, wenn man was verändern will, dass man bei sich anfängt und zugibt, dass man Fehler gemacht hat", so der FCB-Ehrenpräsident. "Die Berufung von Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzender war ein großer Fehler", unterstrich er. "Und als ich erkannt habe, dass der das nicht kann, habe ich mit Karl-Heinz Rummenigge zusammen das geändert."

Mehr zum Thema
Salihamidzic und Kahn
News

Fußball

FC Bayern trennt sich von Kahn und Salihamidzic

Der FC Bayern hat zwar auf den letzten Drücker doch noch die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Nach der turbulenten Saison trennt sich der FCB aber dennoch von den hauptverantwortlichen Personen Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic.

  • 27.05.2023
  • 19:54 Uhr
  • Verwendete Quellen:
News und Videos
Verteidigungsminister Boris Pistorius
News

3,8 Milliarden Euro zusätzlich: Pistorius fordert mehr Militärhilfen für die Ukraine

  • 19.05.2024
  • 12:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group