Anzeige
Langersehnte Funktion

Nun auch in Deutschland: Diese Änderung bekommt Google Maps

  • Veröffentlicht: 27.10.2023
  • 15:26 Uhr
  • Stefan Kendzia
Bald soll die Google Karten-App während der Navigation anzeigen, welches Tempolimit auf dem aktuellen Streckenabschnitt gilt.
Bald soll die Google Karten-App während der Navigation anzeigen, welches Tempolimit auf dem aktuellen Streckenabschnitt gilt.© REUTERS

Autofahren ohne Google Maps? Kaum mehr vorstellbar. Nach vielen Gerüchten wird die Karten-App in Deutschland endlich um eine lang ersehnte Funktion erweitert.

Anzeige

Google hat seiner Karten-App in Ländern wie USA, Italien oder den Niederlanden laut "Spiegel" bereits seit 2019 ein Upgrade spendiert, das nun endlich auch nach Deutschland und in 20 weitere europäische Länder kommen soll: Infos zu Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Im Video: Mal eben die Welt verändern - vor 25 Jahren erfanden zwei Studenten Google

Mal eben die Welt verändern: Vor 25 Jahren erfanden zwei Studenten Google

Verkehrszeichenerkennung kostenlos

Auto fahren und sich keine Gedanken mehr machen, ob man auch die richtige Geschwindigkeit fährt: Was in kostspieligen Fahrerassistenzsystemen zur Verkehrszeichenerkennung extra gekauft oder nachgerüstet werden muss, liefert Google Maps demnächst "frei Haus". Somit wird das App-Angebot neben Staus in Echtzeit verfolgen oder die schnellste Route finden um die Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen komplettiert. Neben Deutschland sind auch Polen oder Österreich dabei.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Die Anzeige zum geltenden Tempolimit soll aber längst nicht alles sein, was die Nutzer:innen von Google Maps zu erwarten haben. Es wird laut "RND" eine detailliertere Karten­darstellung zur besseren Orientierung in dicht bebauten Innenstädten geben als auch eine verbesserte Fahrspurdarstellung auf Autobahnen. Auch E-Auto-Fahrer sollen auf ihre Kosten kommen - es sollen mehr Informationen zu Ladestationen zur Verfügung gestellt werden.

Was nicht kommen wird, ist ein integrierter Blitzer-Warner. Ob als App oder als Extragerät verwendet, ist das in Deutschland während der Fahrt verboten. Wird man als Fahrer beim Nutzen oder "betriebsbereiten Mitführen" solcher Hilfsmittel erwischt, stehen 75 Euro Bußgeld im Raum plus ein Punkt in Flensburg.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240622-911-018474
News

Rumänien unterliegt Belgien 2:0 bei Fußball EM

  • 22.06.2024
  • 23:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group