Anzeige
Mary Trump

"Kandidat des Todes": Trump-Nichte wettert gegen Ex-US-Präsidenten - und warnt vor Wiederwahl

  • Aktualisiert: 24.06.2024
  • 17:08 Uhr
  • Lisa Apfel

Als eine der wenigen in der Familie ist Mary Trump, Nichte von Ex-US-Präsident Donald Trump, strikt gegen dessen politischen Kurs. Nun hat sie mit Nachdruck vor der Wiederwahl ihres Onkels gewarnt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Ex-US-Präsident Donald Trump und seine Nichte Mary sind alles andere als gut aufeinander zu sprechen.

  • Mary Trump gilt als eine der größten öffentlichen Kritikerinnen ihres Onkels.

  • Nun hat sie erneut mit deutlichen Worten vor dem Republikaner gewarnt: Er sei ein "Kandidat des Todes" und eine "Bedrohung der nationalen Sicherheit für das amerikanische Volk".

Donald Trump will zurück ins Weiße Haus. Während der ehemalige US-Präsident sich bei seiner Wahlkampagne auf die Unterstützung vieler seiner Familienmitglieder – wie etwa von seiner Schwiegertochter Lara oder den Söhnen Donald Junior und Eric – verlassen kann, sieht es bei seiner Nichte anders aus.

Mary Trump stellt sich mit aller Kraft öffentlich gegen ihren Onkel. Vor einer Wiederwahl des Republikaners hat sie nun in ihrem Newsletter ausdrücklich gewarnt. Das berichtet das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek".

Donald Trump und die Waffenlobby: Nichte übt Kritik 

Demnach folgt ihre jüngste Kritik auf eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes der USA, der das Verbot sogenannter Bump-Stocks für Schusswaffen gekippt hat. Dabei handelt es sich um Vorrichtungen, mit denen die Geschwindigkeit von halbautomatischen Waffen stark erhöht wird. Das Verbot war unter dem damaligen Präsidenten Trump verhängt worden.

Mary Trump zeigte sich entrüstet über diese Entscheidung: "So entsetzt ich über die Entscheidung des Gerichts bin - und ich bin sehr entsetzt -, so dankbar bin ich ihnen, dass sie so deutlich gemacht haben, worum es bei der Wahl im November geht: um Leben oder Tod. Die Entscheidung vom Freitag - und Donalds Reaktion darauf - waren eine deutliche Erinnerung daran, dass der Anführer der Republikaner der Todeskandidat ist", zitiert "Newsweek" die 59-Jährige, die die Tochter von Donald Trumps bereits verstorbenem Bruder Fred Trump Jr. ist.

Karoline Leavitt, eine Sprecherin von Trumps Kampagne, hatte eine Erklärung abgegeben, in der sie sagte, dass die Entscheidung des Gerichts "respektiert werden sollte". Das berichtet "AP News".

"Präsident Trump war und wird immer ein leidenschaftlicher Verteidiger der Rechte der Amerikaner nach dem zweiten Verfassungszusatz sein, und er ist stolz darauf, von der NRA unterstützt zu werden", wird Leavitt von "AP News" zitiert. Die NRA, die National Rifle Association, ist die mächtigste Waffenlobby-Organisation in den USA. 

Die Reaktion des ehemaligen Präsidenten auf das Urteil ist laut Trumps Nichte bezeichnend für seine Haltung zu Waffengewalt. "Donald sagte, er respektiere eine Gerichtsentscheidung. Dann prahlte er damit, die Unterstützung der NRA zu bekommen", schrieb sie dem "Newsweek"-Bericht zufolge unter anderem.

Anzeige
Anzeige
Election 2024 Trump
News

Mehr Hinrichtungen bei Wiederwahl?

Ex-Beraterin behauptet: Trump sprach über Exekution von Weißem-Haus-Mitarbeiter

Infolge geleakter Informationen soll der ehemalige US-Präsident Trump das höchste Strafmaß für einen Mitarbeiter des Weißen Hauses gefordert haben.

  • 17.06.2024
  • 18:11 Uhr

Mary Trump kritisiert auch Covid-Politik ihres Onkels

Auch Donald Trumps Politik während der Covid-19-Pandemie kritisiert seine Nichte. Diese sei ein Beweis für seine Missachtung amerikanischen Lebens. Im März 2020 wurden die USA zum Epizentrum der Pandemie, so "Newsweek". Donald Trump hatte die nationale Krise jedoch heruntergespielt.

"Mehr als 400.000 Amerikaner starben an COVID aufgrund seiner Inkompetenz und böswilligen Untätigkeit", so Mary Trump. Sie wirft ihrem Onkel vor, Todesfälle aus persönlichem Interesse begünstigt zu haben. Sie beruft sich dabei auf die Anti-Impfstoff-Plattform des Ex-Präsidenten und seine aufrührerische Rhetorik, die ihrer Meinung nach zu Gewalt und Extremismus geführt habe und im Sturm seiner Anhänger:innen auf das Kapitol mündete. 

Anzeige
Anzeige

Nichte: Trump ist Bedrohung für nationale Sicherheit"

"Die harte Realität ist, dass Donald eine ernsthafte Bedrohung der nationalen Sicherheit für das amerikanische Volk darstellt", so Mary Trump und warnt mit drastischen Worten vor der Wiederwahl Donald Trumps: "Dies ist eine Wahl, bei der es um Leben und Tod geht. Und mein Onkel ist der Kandidat des Todes." Laut "Newsweek" schließt sie die Kampfansage gegen ihren Onkel mit den Worten: "Entscheiden wir uns für das Leben."

Im Video: Das Duell der Greise: Biden gegen Trump im Wahlkampf 2024

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos zu Donald Trump
Parteitag in Milwaukee: Trump hält Rede und spricht erstmals über das Attentat

Parteitag in Milwaukee: Trump hält Rede und spricht erstmals über das Attentat

  • Video
  • 02:00 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group