Anzeige
Nach Zuschauer:innen-voting

"Promi Big Brother" 2022 - Tanja Tischewitsch nach ihrem Exit: "Dschungel war wirklich 'ne Lachnummer dagegen"

  • Veröffentlicht: 05.12.2022
  • 09:29
  • vk/cb/lh/sbc/mm/isl
"Promi Big Brother" 2022: Tanja Tischewitsch ist raus: "Dschungel war wirklich 'ne Lachnummer dagegen"
"Promi Big Brother" 2022: Tanja Tischewitsch ist raus: "Dschungel war wirklich 'ne Lachnummer dagegen"© SAT.1

Das Wichtigste in Kürze

  • "Promi Big Brother" läuft in der 10. Staffel.

  • Das sind die Bewohnerinnen und Bewohner bei "Promi Big Brother" 2022.

  • Tanja Tischewitsch ist raus. Erfahre hier mehr über die ehemalige Stewardess.

Anzeige

Tanja Tischewitsch wurde an Tag 14 von Doreen Steinert nominiert. Die Stimmung im Loft eskaliert. Beim Exit-Voting bekommt Tanja dann die wenigsten Stimmen.

Alles wieder gut mit Doreen? Tanja im Exit-Interview

Ausgerechnet von Doreen Steiert nominiert zu werden, hat Tanja schwer getroffen. Die Nominierung hat noch dazu zu Tanjas Exit geführt. "Es war hart, weil ich immer dachte, dass wir Freunde wären. Und dass sie dann Katy schützt, obwohl wir uns viel länger kennen … Da dachte ich mir: Was ist denn jetzt los? Ich bin halt auch ein sehr emotionaler Mensch. Dann kamen die Tränen", erzählt sie Melissa Khalaj und Jochen Bendel in "Promi Big Brother - Die Late Night Show". Doch nun sei alles wieder in Ordnung. "Ich hab eine Nacht darüber geschlafen und jetzt ist es wirklich okay“, sagt Tanja im Exit-Interview.

Tanja über Menderes: "Wir sind Dudes"

Wenn sie es sich recht überlege, sei ihre Freundschaft mit Menderes und Rainer im "Promi Big Brother"-Haus enger, echter und angenehmer gewesen. Immerhin haben die beiden Herren sie stets verwöhnt und besonders Menderes hat sich immer gut um die 33-Jährige gekümmert. Das Verhältnis zu dem DSDS-Kult-Kandidaten beschreibt Tanja so: "Wir sind halt coole Freunde, wir sind Dudes. Er ist halt so ein Kumpel, der wirklich super hilfsbereit ist, was ich echt schön finde."

Anzeige
Anzeige

In einem weiteren Interview erzählt Tanja, wie es ihr nach dem Auszug geht und was ihr Fazit ist.

Wie geht es dir heute, an Tag 1 nach deinem Auszug?

Tanja Tischewitsch: Mir geht’s ehrlich gesagt sehr gut. Es war schön, endlich wieder zu Hause zu sein. Ich konnte zwar nicht wirklich schlafen, weil ich noch so aufgeregt war, aber es war schön, einfach in meinem eigenen Bett zu liegen. All das, was man sonst für selbstverständlich nimmt, ist auf einmal Luxus pur.

Deinen Sohn hast du noch nicht gesehen?

Meinen Sohn habe ich noch nicht gesehen. Entweder hat meine Mutter auf meinen Sohn aufgepasst oder er war bei seinem Vater. Und da meine Mutter nicht weiß, wann ich rausfliege, bin ich gestern nach Hause gekommen und Ben war über Nacht bei seinem Papa. Ich werde ihn also heute erst sehen, worauf ich mich sehr, sehr, sehr freue.

Was werdet ihr als Erstes machen?

Als Erstes werden wir uns umarmen und knuddeln! Und dann muss ich erst mal an ihm schnuppern, ich weiß gar nicht mehr, wie er riecht (lacht). Und dann werden wir gemeinsam richtig gut essen!

Welches Fazit ziehst du aus deiner Zeit im Haus?

Es war eine intensive Zeit und ich bin froh, dass ich das so gut gemeistert habe. Es ist crazy zu sehen, was für ein Gewohnheitstier man eigentlich ist. Am Anfang dachte ich: Oh mein Gott, ich werde das niemals schaffen, in einer Garage auf einer Matratze zu schlafen! - und nach dem fünften Tag war das total normal für mich. Auf einmal war das nicht mehr schlimm, darüber habe ich mich selbst ein bisschen erschrocken. Das heißt: Wenn man will, dann schafft man‘s auch irgendwie.

Ab jetzt also nur noch Campingurlaub?

Auf gar keinen Fall! Ich sage nur, man schafft es - aber das heißt nicht, dass ich es super finde (lacht).

Das heißt: Wenn man will, dann schafft man‘s auch irgendwie.

Tanja über ihre Zeit bei "Promi Big Brother"

Was war der schönste Moment für dich?

Als ich dachte, ich fliege raus - aber im Loft gelandet bin! Und dann noch von Rainer und Diana erwartet wurde. Wenn ich die ganze Sache Revue passieren lasse, waren meine Lieblingsmenschen Rainer und Menderes. Die haben mir am meisten Kraft gegeben, die Zeit mit den beiden war meine Lieblingszeit. Sie haben sich echt süß um mich gekümmert und mir die ganze Sache sehr viel einfacher gemacht. Ich meine: Ich hatte eine heiße Dusche in der Garage! Die beiden haben extra zehn Töpfe mit Wasser aufgewärmt, nur damit ich duschen kann. Das rechne ich ihnen hoch an!

Welcher Moment war der schlimmste?

Viele denken sicher, ich würde jetzt die Sache mit Doreen sagen, aber das war eigentlich gar nicht so schlimm. Für mich waren die ersten Tage sehr schlimm, weil ich meinen Sohn so vermisst habe, das war eine absolute Umstellung für mich.

Wart ihr schon mal so lange getrennt?

Noch nie! Und wir [Teilnehmer:innen] waren ja vorher noch eine Woche im Hotel - das waren also insgesamt drei Wochen, die wir uns nicht gesehen haben. Das war schon heavy.

Was hast du am meisten vermisst?

Meinen Sohn! Und Schlaf! Wir hatten wirklich nicht so viel davon, und ich habe Schlaf und mein eigenes Bett sehr vermisst.

War das auch die größte Herausforderung für dich?

Auf jeden Fall!

Wem gönnst du den Sieg jetzt am meisten?

Sam, Rainer und Menderes.

Tanja verlässt "Promi Big Brother" an Tag 15

Nach dem Zuschauer:innen-Voting herrscht traurige Gewissheit: Tanja Tischewitsch zieht den Kürzeren im direkten Duell gegen Sam Dylan und muss das Haus verlassen. Die 33-Jährige nimmt es ziemlich gelassen.

Als Moderatorin Marlene Lufen nach dem Auszug fragt, wie die Nominierung von Doreen Steinert im Nachgang auf sie wirke, antwortet die Schauspielerin: "Ich bin nicht sauer, wir sind cool." Ihr Fazit nach dem Exit fällt auch eindeutig aus ... 

Dschungel war wirklich 'ne Lachnummer dagegen.

Tanja Tischewitsch

Nominierung sorgt für Frust bei Tanja

"Ich bin enttäuscht von Doreen, das sag ich ganz ehrlich", gibt Tanja Tischewitsch nach ihrer Nominierung an Tag 14 bekannt. Auch wenn Katy Karrenbauer und Jay Khan zu beschwichtigen versuchen, das Kind scheint in den Brunnen gefallen.

Anzeige

Bricht die Freundschaft zu Doreen Steinert?

Tanja findet, die Nominierung sei ein Beweis, dass Doreen nicht zu ihr stehe. "Ich bin ja ein sehr großer Freund von Payback-Bitches ..." Was das wohl für das Miteinander zwischen Doreen und Tanja bedeutet? 

Freundschaft ist wie ein Kartenhaus und sie hat eine Karte aus dem Haus rausgezogen.

Tanja Tischewitsch über Doreen Steinert

Im Interview beginnen die Emotionen bei Tanja Tischewitsch hochzukochen: "Sie hat mein Herz rausgerissen, das dann noch einen Mixer gesteckt und auf 'on' gedrückt!" Harte Worte von der 33-Jährigen, aber was sagt Doreen dazu?

Im Loft kommt es zum Schlagabtausch

Es kommt es zur offenen Konfrontation im Loft. Als die Bewohner:innen am Küchentisch zusammensitzen, kann Tanja ihre Gefühle nicht länger für sich behalten. "Wenn ich jemanden wählen würde, wärst du die Letzte, die ich rauswählen würde", feuert Tanja Richtung Doreen.

Anzeige
Anzeige

Die Musikerin zeigt sich verständnisvoll. Sie könne vollkommen verstehen, dass sich die Tanja verletzt fühle. Gleichzeitig gibt sie aber auch zu verstehen, dass sie sich die Situation nicht ausgesucht habe.

Landscape Clean
Clip
  • 03:06 Min
  • Ab 12

Können sich die beiden vertragen?

Zeit für ein Gespräch zu zweit. Im Raucherbereich haben die beiden ein paar ruhige Minuten. Tanja macht klar, dass insbesondere eine Nominierung von Doreen sehr schmerzhaft sei, da sich die beiden so gut verstehen: "Deswegen tut mir das noch mehr weh", meint die 33-Jährige.

Und Doreen? Der tut die ganze Sache verdammt leid. Am Ende löst sich der Streit im wahrsten Sinne in Rauch auf. Wie die Zigarette denn sei, fragt Doreen. "Die ist echt lecker", antwortet Tanja und dann gibt es eine versöhnliche Umarmung.

Tanjas schwierige Beziehung zu ihrem Vater

An Tag 14 teilen die Bewohner:innen im Loft die bewegendsten Momente ihres Lebens. Tanjas Geschichte berührt alle und lässt Tränen fließen. "Ich weiß gar nicht, ob ihr wisst, dass mein Vater tot ist? Als ich 17 war, ist er gestorben. Er hat mir nie Liebe geschenkt oder gesagt, dass er stolz auf mich ist. Er war nie für mich da, oft tagelang weg, war so ein richtiger Playboy", erzählt sie.

Ich dachte immer: Warum liebt er mich nicht?

Tanja Tischewitsch über ihren Vater

Das hätte sie ihrem Vater gern noch gesagt

Über dieses emotionale Thema zu sprechen, ist für Tanja schon schwierig. Aber als sie sich dann an Rainer wendet, gerät ihre Stimme richtig ins Wanken: "Beim Einparken hast du gesagt, dass du stolz auf mich bist. Du gibst mir alles, was mein Vater mir nie gegeben hat. Bei ihm habe ich immer alles runtergeschluckt. Aber irgendwann bin ich explodiert. Ich habe ihn so fertiggemacht und angeschrien - und das war das Letzte, was ich ihm gesagt habe. Dann war er tot! Ich konnte mich nie entschuldigen.”

Sam Dylan zu Tränen gerührt

Die anderen Mitbewohner versuchen zu trösten. "Dein Vater hat dich geliebt, er konnte es nur nicht zeigen", meint Rainer Gottwald. Die schwierige Vater-Tochter-Beziehung nimmt auch Sam Dylan mit: "Das hat mich einfach so berührt, dass sie Familienleben nicht so hatte", erzählt er unter Tränen.

Ein Dreier für 25.000 Euro?

An Tag 13 genießt Tanja im Loft ausgiebig die Sauna. Beim Schwitzen mit ihren Mitbewohner:innen erzählt sie von einem unmoralischen Angebot. "Das war ein reiches erfolgreiches Pärchen, die haben mich gefragt, ob ich einen Dreier mit denen machen will: Für eine halbe Stunde für einen Dreier hätten die für mich 25.000 Euro bezahlt", berichtet sie.

Das Pärchen habe sich von der Idee nicht abbringen lassen. Drei- bis viermal habe man die Anfrage wiederholt. Für die 33-jährige Tanja war das allerdings keine Option: "Ich bin doch nicht käuflich", erklärt die Schauspielerin.

Tanja übt sich im Handlesen

In der Garage hat Tanja eine neue Berufung gefunden. Als Zeitvertreib liest sie den anderen Bewohner:innen aus der Hand. Als Erster ist Menderes an der Reihe. "Ich sehe ein großes, weißes Schloss und ein rotes Herz", beschreibt die selbst ernannte Handleserin. Was das jedoch bedeute, könne sie Menderes allerdings nicht sagen. "Ich sehe nur Bilder", erklärt Tanja.

Doch schließlich macht die 33-Jährige eine rätselhafte Entdeckung. "Was ist denn das? So etwas habe ich noch nie gesehen: Das könnte eine Schlange oder ein Boxhandschuh sein." Ob Menderes möglicherweise beim "Promiboxen" antreten könnte? Menderes zumindest ist sich noch nicht sicher, was er von Tanjas Weissagungen halten soll.

Als Nächster muss sich Jay Khan Tanjas Vorhersagen stellen. "Eigentlich bin ich gar kein Freund von so was", erklärt Jay skeptisch. Doch die Schauspielerin ist ganz in ihrem Element und sieht sich die Handfläche von Jay an. "Du hast ein schönes Leben, Jay. Da ist nichts Böses. Ich sehe eine Rose sogar", stellt sie fest. Am Ende verkündet Tanja Jay noch eine frohe Botschaft. "Ich sehe ein Baby", verkündet sie freudig. "Ja, besser ist es", äußert sich Jay nur trocken.

Erste Drogenerfahrung mit 16

Räumlich ist im Dachboden bei "Promi Big Brother" 2022 nicht viel geboten, somit haben die Bewohner:innen Zeit für intensive Gespräche. Beim Thema Drogen rekapituliert Tanja Tischewitsch ihren ersten und einzigen Marihuana-Konsum im Alter von 16 Jahren.

"Ich habe die ganze Zeit gekichert ohne Grund, hatte voll den Fressflash - habe Cornflakes und Schokolade gegessen. Alles durcheinander", erinnert sich der Reality-Star zurück. "Dann sind wir mit der Straßenbahn nach Hause gefahren und haben uns vorgestellt: Von allem, was wir anfassen, bekommen wir einen Elektroschock. Und dann lag ich in meinem Bett und habe fliegende Buddhas gesehen."

Heute sagt Tanja Nein zu Drogen und übermäßigem Alkoholkonsum

Mittlerweile steht sie Drogen kritisch gegenüber. "Ich will meinen Körper unter Kontrolle haben", erklärt sie Mitbewohnerin Diana, die das Thema in die Gesprächsrunde eingebracht hat. "Auch das voll Wegschießen ist nicht meins. Ich habe das in meinen Zwanzigern nicht gemacht. Wieso sollte ich das jetzt mit 33 Jahren machen?" Nickend stimmt Diana Tanjas Aussage zu. Freiwillig Drogen zu nehmen, kommt für die Moderatorin nicht in Frage. Mit "never ever" unterstreicht sie ihre Aussage.

Sinnliche Ektase im Luxusloft

Luxuriös leben heißt nicht nur, viel Platz, ein bequemes Bett und jede Menge frische Lebensmittel zu haben, sondern auch, gemütlich die Seele baumeln zu lassen. Eigentlich wollte Tanja Tischewitsch nur ein schnelles Nickerchen auf dem Sofa machen, doch Rainer Gottwald hat andere Pläne mit ihr.

"Magic Fingers" von Rainer für Tanjas Füße

"Meine Träume werden wahr", ruft Tanja, als Mitbewohner Rainer ihr eine spontane Fußmassage anbietet. Dafür holt er sogar noch ein Handtuch und eine Creme. Schon bevor der Box-Manager Hand anlegt, hat Tanja Gänsehaut am ganzen Körper. "Die Vorstellung macht mich ja schon ganz wild", kichert sie, während sie sich in die richtige Position legt.

Mit kräftigen Bewegungen beginnt Rainer, die Füße der "Promi Big Brother"-Bewohnerin zu kneten, und wählt gezielt bestimmte Druckpunkte aus, bei denen Tanja genüsslich stöhnt. Die Massage scheint dem Reality-Star sichtlich zu gefallen. Und was Tanja gefällt, gefällt auch Rainer. Ob es in den nächsten Tagen weitere Massage-Einheiten geben wird?

Tanja Tischewitsch privat: Was geht in Sachen Liebe?

Das Luxusleben im Loft von "Promi Big Brother" 2022 ist herrlich. Abseits aller Sorgen rund um Hunger und fehlende Duschen in der Garage und auf dem Dachboden haben Tanja Tischewitsch und Diana Schell nun ausgiebig Zeit, um im Außenbereich des Lofts über Liebe und Dating zu sprechen.

Anscheinend gibt es einen bestimmten Mann in Tanjas Leben. Doch die Situation ist kompliziert. Bei Mitbewohnerin Diana sucht sie Rat.

"Ich bin ja Single und will eigentlich auch gar keine feste Beziehung, aber es gibt da einen Typen, den ich schon immer ganz sweet fand. Er ist toll, er ist sweet, erfolgreich, sieht toll aus, hat einen tollen Style! Er hat 'the package'", schwärmt Tanja. Doch es gibt einen Haken ...

Hat Tanja eine Chance bei ihm?

Der Mann, von dem Tanja berichtet, war jahrelang in einer Beziehung. Doch vor circa einem Monat hat Tanja erfahren, dass ihr Traumtyp seit Januar von dieser Freundin getrennt ist.

"Wir waren sofort was essen und haben uns geküsst und geknutscht", berichtet sie. Doch dann kam der Schock, wie sie weiter erzählt: "Genau einen Tag vor 'Promi Big Brother' - ich wollte gerade mein Handy bei meiner Mutter abgeben - ruft ein Freund an. Und zwar Sturm! Er so: 'Es ist meine Pflicht, dir das zu sagen. Der Typ, den du datest, der hat schon eine neue Freundin! Seit einem halben Jahr.'"

Verzwicktes Liebesleben

Von Diana erhofft sie sich einen guten Rat. Immerhin hat Tanjas Mitbewohnerin auch schon einige Erfahrungen in der Liebe gesammelt. "Was soll ich jetzt tun? Ich hatte ihm ja jetzt gesagt, dass ich erst mal auf einem Projekt bin und mich dann melde. Und jetzt weiß ich nicht …", sagt Tanja.

Dianas Rat: "Du meldest dich nicht! Wenn er an dir interessiert ist, dann lass ihn kommen."

Ob Tanja noch mehr über ihren geheimnisvollen Traumtyp preisgibt und ob die anderen Bewohner:innen noch schlaue Ratschläge haben, siehst du heute Abend live bei "Promi Big Brother" 2022 - um 22:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

Tanja gesteht fieses Dating-Verhalten: "Ich ghoste voll oft"

Beim Daten verhält sie sich nicht immer fair - das offenbart Tanja Tischewitsch an Tag 2 bei "Promi Big Brother" den anderen Bewohner:innen der Garage. Als Homeshopping-Moderatorin Diana Schell erzählt, dass sie oft geghostet worden sei, nimmt Tanja die fragenden Blicke ihrer Mitbewohner:innen zum Anlass, den Dating-Trend "Ghosting" zu erklären. "Geghostet ist: Ihr datet euch, alles ist schön, alles ist toll. Und von heute auf morgen meldet der sich nicht. Und dann schreibst du: 'Hey, alles okay? Alles in Ordnung?' Und Cut - das war's. Das ist Ghosting, weil er einfach verschwindet, wie so ein Geist", erklärt die ehemalige Stewardess.

Diana Schell sagt enttäuscht: "Und das ist die moderne Version. Die wollen keine Konfrontation und keine Diskussion. Das wäre ja zu aufwendig." Während Micaela, Rainer und Diana der Meinung sind, dass man sich wenigstens bei seinem Gegenüber verabschieden sollte, gesteht Tanja etwas kleinlaut: "Ich bin ganz ehrlich, Leute. Ich ghoste voll oft, sorry."

Während Diana entsetzt ist, versucht sich Tanja zu erklären: "Wenn man nur ein Date oder zwei Dates hatte und es war eh nicht so das Wahre, und der Typ wollte eh nur das Eine … Dann ist es okay, glaub ich, wenn man ghostet." Dass ihr Verhalten unfair ist, sieht sie letztendlich aber ein und verspricht Menderes: "Ist okay, ich ghoste nicht mehr." Trotzdem hat sie klare Ansprüche an ihre Dating-Partner: Er soll die ersten Dates bezahlen, die Frau verwöhnen. Tanja betont: "Ich hoffe, jetzt haben einige Männer zugehört. Erstes Date - seid Gentle-Männer."

"Promi Big Brother" 2022: Tanja Tischewitsch ist dabei

Mit Tanja Tischewitsch zieht ein echtes Reality-Sternchen bei "Promi Big Brother" ein. Sie hat außerdem bereits Erfahrungen als Schauspielerin in verschiedenen Daily Soaps gemacht. Tanja ist Mutter eines siebenjährigen Sohns und meistert mit ihrer positiven und aufgeschlossenen Art auch den Alltag als Mama. Ihr Motto: "The sky is not the limit."

Eine Stewardess bei "Deutschland sucht den Superstar"

Tanja Tischewitsch ist ausgebildete Stewardess. Während ihrer Zeit als Flugbegleiterin war sie außerdem Teil des musikalischen Duos Las Bonitas. Da sie jedoch davon träumte, als Sängerin durchzustarten, bewarb sie sich bei der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" und kam dort unter die letzten 30 Teilnehmer:innen.

Weiter ins Dschungelcamp

2015 machte die damals noch eher unbekannte Tanja bei der 9. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mit, was ihr den Durchbruch verschaffte. Fans mochten sie wegen ihres Charmes, ihrer jugendlichen Leichtigkeit und einer Portion Naivität. Im Dschungelcamp gab sie ihren Brüsten den Spitznamen "Bacon". Zudem nahm sie an "Das perfekte Promi-Dinner" und "Promi Shopping Queen" teil.

"Alles was zählt": Erster Job als Schauspielerin

Nachdem sie bei den Reality-Formaten für Aufsehen gesorgt hatte, wollte Tanja Tischewitsch auch als Schauspielerin arbeiten. Sie übernahm eine Rolle in "Alles was zählt",  stieg wegen ihrer Schwangerschaft jedoch aus und widmete sich ganz dem Muttersein. Später spielte sie in "Herz über Kopf" mit.

Tanja Tischewitsch privat: Thomas Radeck und Sohn Ben

Tanja war einige Zeit lang mit dem 15 Jahre älteren Thomas Radeck zusammen. Gemeinsam bekamen sie Sohn Ben, der 2016 zur Welt kam. Kurz nach der Geburt trennte sich das Paar und auch ein erneutes Aufflammen der Beziehung kurze Zeit später war nicht von Dauer.

Steckbrief von Tanja Tischewitsch

Die wichtigsten Fakten zu Tanja Tischewitsch im Überblick:

  • Name: Tanja Tischewitsch
  • Beruf: TV-Star, Schauspielerin und Social-Media-Content-Creatorin bei HSE
  • Geburtstag: 18. August 1989
  • Sternzeichen: Löwe
  • Geburtsort: Hannover
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Familienstand: Single
  • Geschlecht: weiblich
  • Ex-Partner: TV-Produzent Thomas Radeck
  • Haarfarbe: brünett
  • Facebook: @TanjaTischewitschDSDS
  • Instagram: @tanjatischewitsch
  • Tiktok: @tanjatischewitsch
  • Youtube: @thetennylove

Interview mit Tanja Tischewitsch

Tanja Tischewitsch ist bei "Promi Big Brother" 2022 dabei. Im Interview erzählt sie, was sie richtig auf die Palme bringt und warum sie die perfekte Kandidatin ist.

Warum machst du bei "Promi Big Brother" mit?

Tanja Tischewitsch: Zuletzt hat man mich in der Serie "Herz über Kopf" gesehen und danach habe ich mich darauf konzentriert, Mama zu sein. Ben ist aber inzwischen eingeschult worden und ein großer Junge. Jetzt habe ich wieder Zeit, mich auf andere Dinge zu konzentrieren, und freue mich, bei "Promi Big Brother" meine Karriere wieder anzukurbeln.

Was wird dabei die größte Herausforderung für dich?

Ich glaube, mit so vielen verschiedenen Menschen unter einem Dach zu leben. Jeder hat einen anderen Charakter. Der eine ist vielleicht ein bisschen impulsiv, die andere ist unordentlich, der Dritte ist laut. Also einfach viele unterschiedliche Menschen auf einem Haufen. Wenn man von so einer Situation normalerweise genervt ist, kann man sagen: "Tschüss, ich gehe jetzt", aber wo soll ich dort hin? (lacht)

Hast du es vermisst, vor der Kamera zu stehen?

Ja schon, aber eigentlich fand ich es auch schön, die ganze Zeit mit meinem Sohn zusammen zu sein. Ich habe mit ihm quasi meine ganze Kindheit noch mal durchlebt (lacht). Morgens Cornflakes, Cartoons gucken, klettern auf dem Spielplatz, Wackelpudding essen.

Was sagt dein Sohn zu deiner "Promi Big Brother"-Teilnahme?

Er weiß das noch nicht, das sage ich ihm erst ein paar Tage, bevor es losgeht. Er ist ziemlich sensibel, vom Sternzeichen Fisch, und dann würde er sich einfach zu viele Gedanken machen. Und sehen wird er mich in der Show eh nicht: Er muss ja um 20 Uhr im Bett liegen (lacht). Sein Papa und seine Oma, also meine Mutter, werden sich bestens um ihn kümmern.

24 Stunden unter Kamerabeobachtung: In welcher Situation wärst du lieber unbeobachtet?

Wenn ich morgens aufstehe, mit so einem angeschwollenen Gesicht, zerzausten Haaren und total verpeilt. Ich möchte eigentlich nicht, dass die Leute ausgerechnet das von mir sehen. Und in Ruhe duschen zu können, das wäre auch schön. Im Normalfall duscht man nackt, aber im Normalfall gucken dir auch keine Millionen Leute zu. Einen Nippelblitzer wird es von mir nicht geben (lacht).

Was brauchst du im täglichen Leben, um dich wohlzufühlen?

Ich bin ganz ehrlich: Ich fühle mich wohl, wenn ich ein schönes Make-up auftrage. Damit meine ich kein Abend-Make-up, aber schon ein bisschen Rouge, Mascara, Lipgloss. Einfach ein wenig Farbe im Gesicht. Damit fühlt man sich doch automatisch ein bisschen frischer.

Welche Eigenschaften bringst du in die Wohngemeinschaft mit ein?

Ich bin generell ein sehr positiver und kommunikativer Mensch. In unangenehmen Situationen bin ich diejenige, die das Eis brechen oder Streit schlichten kann. Und ich kann niemanden weinen oder traurig sehen. Ich nehme gerne jeden in den Arm, um Herzchen und Liebe zu verteilen.

Was bringt dich auf die Palme?

Wenn man alles zu ernst nimmt oder aggressiv wird. Ich mag es, wenn man sachlich, nett, ruhig und höflich bleibt.

Wie reagierst du in Konfliktsituationen?

Sagen werde ich auf jeden Fall was, aber es kommt immer auf meine Stimmung an. Es kann sein, dass ich schlechte Laune habe und zurückschreie. Es kann aber auch sein, dass ich sage: "Komm mal runter und chill!" Ich bin wie eine Wundertüte, man weiß nie, was kommt.

Bei "Promi Big Brother" ist oft Teamwork gefragt. Bist du ein Alphatier oder Mitläuferin?

Ich bin die goldene Mitte. Wenn es sinnlos oder mir total egal ist, würde ich immer sagen: "Mach du mal!" Anders sieht das aus, wenn mir etwas wichtig ist: Dann hänge ich mich total rein.

Wen oder was wirst du am meisten vermissen?

Ganz klar: meinen Sohn Ben.

Wie wird dein Leben ohne Smartphone für dich sein?

Das finde ich ganz schrecklich, da bin ich ganz ehrlich. Ich liebe es, up to date zu sein, ich bin eigentlich immer online und habe das Handy in der Hand. Für meine Mutter wird das auch nicht einfach sein, wir telefonieren ständig - wegen der kleinsten Dinge. Generell wird mir der Kontakt zu meiner Familie und Freunden total fehlen. Ich bin sehr anhänglich.

Wie wichtig ist dir ein Sieg bei "Promi Big Brother"?

Natürlich ist es schön zu gewinnen, aber ich bin nicht auf Biegen und Brechen krampfhaft darauf aus. Sehr bildlich gedacht bin ich ein Floß, das sich treiben lässt (lacht). Wenn es klappt, cool. Wenn nicht, dann nicht. Mir ist es wichtiger, dass die Leute sehen, dass ich ein toller und guter Mensch bin.

Ich bin die perfekte "Promi Big Brother"-Bewohnerin, weil …

… ich entertaining bin und dabei ein gutes Herz habe.

Diese Promis sind auch bei "Promi Big Brother" 2022 dabei

Der Startschuss für "Promi Big Brother" 2022 fällt am Freitag, 18. November 2022, live in SAT.1. Hier kannst du nachlesen, welche Bewohner:innen 2022 dabei sind. Hier weißt du immer, wann es losgeht, mit Start- und Sendezeiten. Sei immer up to date über die "Promi Big Brother" Staffel 10: Alle Infos hier zum Nachlesen.

Alle Clips von Tanja Tischewitsch
Landscape Clean
Clip

Tanja Tischewitsch ist angepisst: "Sie hat mein Herz rausgerissen!"

Tanja Tischewitz ist auf eine Bewohnerin aus dem Loft bei "Promi Big Brother" 2022 mächtig wütend. Sie konfrontiert sie und gesteht: "Und, deswegen tut mir das auch so weh, irgendwie." Können die beiden ihren Disput klären?
  • 03:06 Min
  • Ab 12
Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group