Anzeige
Fortschritte aufzeichnen und Ernährungsmuster erkennen

Diät-Tagebuch: Diese Apps lassen dich gesünder abnehmen

  • Aktualisiert: 04.12.2023
  • 09:35 Uhr
Diät-Tagebücher können eine große Hilfe beim Abnehmprozess sein. Wer's moderner mag, kann sich auch eine App runterladen und das Essverhalten digital festhalten.
Diät-Tagebücher können eine große Hilfe beim Abnehmprozess sein. Wer's moderner mag, kann sich auch eine App runterladen und das Essverhalten digital festhalten.© Daniel - stock.adobe.com

Ein Diät-Tagebuch kann auf dem Weg zur Traumfigur sehr hilfreich sein. Das Dokumentieren deines Essverhaltens, vor allem aber der Erfolge und Niederlagen bringt dich deinem Ziel ein gutes Stück näher. Wie du die Gewichtsreduktion mit dem Tagebuch unterstützen kannst, erfährst du hier.

Anzeige

Im Clip: Das musst du bei einer Low-Carb-Diät beachten

Anzeige
Anzeige

Diät-Tagebuch: Planung ist alles

Egal, welche Diät du machst, du folgst dabei meist einem Plan wie etwa keine Kohlenhydrate, eine Woche nur Kohlsuppe, Kalorien zählen und so weiter. Das Ziel ist es, dein Essverhalten zumindest kurzzeitig zu ändern. Ob das auch funktioniert, zeigt die Waage oder das Maßband. Doch manchmal will es mit dem Gewichtsverlust einfach nicht so recht klappen. Der Grund ist den meisten unklar. Hier kommt das Diät-Tagebuch ins Spiel. Die eine oder andere Vorlage findest du online. Einfach ausdrucken und schon kann die Diät beginnen.

Ähnlich wie in einem normalen Tagebuch notierst du in diesem Büchlein oder Heft, das es übrigens auch als App gibt, was du am Tag gegessen hast. Das klappt natürlich nur, wenn du hierbei vollkommen ehrlich bist. Du kannst aber natürlich schon vorweg eintragen, was du dir für den Tag vornimmst. Auch ganze Speisepläne finden im Diät-Tagebuch Platz. Trage aber am Ende auch ein, ob du dein Ziel erreicht hast.

So findest du deinen täglichen Kalorienbedarf heraus
Kalorienbedarf berechnen
News

Was ist wichtiger beim Abnehmen: Kalorien oder Makros?

Erfolgreich Kalorienzählen: Das musst du beim Berechnen deines Kalorienbedarfs unbedingt beachten

Kalorien liefern Anhaltspunkte dafür, wie fett- und zuckerhaltig wir am Tag essen. Wer seinen Kalorienbedarf berechnen möchte, um abzunehmen, braucht jedoch nicht nur Zeit. Um eine bestimmte Nährstoffgrenze nicht zu überschreiten, erfordert es auch Disziplin. Und es bleibt die Frage: Lohnt sich der Aufwand überhaupt? Außerdem birgt strenges Kalorienzählen auch Gefahren. Lies weiter, um herauszufinden, ob sich diese Methode für dich eignet.

  • 23.02.2024
  • 13:20 Uhr
Anzeige

Beim Abnehmen Muster erkennen

Wenn du regelmäßig deine Mahlzeiten und Snacks aufzeichnest und zusätzliche Details wie Tageszeit, Ort, Stimmung und Umstände hinzufügst, wirst du im Laufe der Zeit wahrscheinlich bestimmte Verhaltensmuster entdecken.

Zum Beispiel könntest du feststellen, dass du dazu neigst, abends mehr zu naschen, wenn du gestresst oder müde bist. Oder vielleicht bemerkst du, dass du an Wochenenden mehr Kalorien zu dir nimmst, wenn du dich mit Freunden triffst. Diese Erkenntnisse sind wertvoll, da sie dir dabei helfen, gezielt deine Gewohnheiten zu ändern.

Das Erkennen von Mustern ermöglicht es dir auch, deine Essgewohnheiten besser zu verstehen. Vielleicht isst du oft aus Langeweile oder bestimmte emotionale Zustände verleiten dich dazu, ungesunde Entscheidungen zu treffen. Sobald du diese Gewohnheiten erkennst, kannst du Strategien entwickeln, um sie zu vermeiden. Zum Beispiel könntest du lernen, alternative Bewältigungsmechanismen für Stress zu nutzen oder gesündere Snack-Optionen zur Hand zu haben, um Heißhungerattacken zu bezwingen.

Ein Diät-Tagebuch ist nicht nur ein Werkzeug zur Aufzeichnung von Kalorien - es hilft dir, dich selbst und deine Beziehung zur Ernährung genauer zu betrachten. Indem du bestimmte eingefahrene Verhaltensweisen erkennst, kannst du gezielter an deinem Ziel arbeiten, Gewicht zu verlieren oder dich gesünder zu ernähren. Es ermöglicht dir, bewusster zu leben und bessere Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit deinen Gesundheitszielen stehen.

Bewegung gehört zu jeder Diät dazu. Auch Spaziergänge, Fitnesseinheiten und Co. werden im Tagebuch dokumentiert.
Bewegung gehört zu jeder Diät dazu. Auch Spaziergänge, Fitnesseinheiten und Co. werden im Tagebuch dokumentiert.© skumer - stock.adobe.com
Anzeige

Diät-Tagebuch als Motivation

Betrachte das Diät-Tagebuch nicht als Überwacher. Vielmehr dient die Dokumentation als Motivation. Denn auch Erfolge beim Abnehmen werden natürlich festgehalten. Vor allem hilft es dabei, die eigenen Vorsätze nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Damit das klappt, setze dir realistische Ziele. Andernfalls lässt der Antrieb schnell nach.

Diät-Tagebuch-Apps

Wenn du deinen Fortschritt auf dem Weg zum Abnehmen digital verfolgen möchtest, gibt es auch zahlreiche Diät-Tagebuch-Apps. Diese Anwendungen sind meist benutzerfreundlich und bieten zahlreiche Funktionen, um das Tagebuch führen effektiver zu gestalten. Hier sind einige Vorteile von elektronischen Diät-Tagebüchern:

1. Schnelligkeit und Genauigkeit: Apps ermöglichen es, Lebensmittel einfach durch Scannen von Barcodes oder durch Eingabe des Namens zu erfassen. Dies spart Zeit und gewährleistet eine genauere Erfassung der Nährstoffe und Kalorien.

2. Automatische Berechnungen: Diese Apps können automatisch Kalorien, Makronährstoffe und andere wichtige Daten berechnen. Dadurch erhältst du sofort ein besseres Verständnis davon, wie sich deine Ernährung auf deine Ziele auswirkt.

3. Fortschrittsverfolgung: Elektronische Tools erstellen häufig Diagramme und Grafiken, die deinen Fortschritt im Laufe der Zeit darstellen. Diese visuelle Darstellung kann äußerst motivierend sein und dir helfen, deine Erfolge zu feiern.

4. Gemeinschaft und Unterstützung: Manche Apps bieten soziale Funktionen, die es ermöglichen, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die ähnliche Ziele haben. Ihr könnt Erfahrungen teilen, Tipps erhalten und euch gegenseitig motivieren.

5. Erinnerungen und Benachrichtigungen: Einige Anwendungen bieten Erinnerungen für Mahlzeiten, Wasserzufuhr oder Bewegung. Dadurch bleibst du auf Kurs und vergisst keine wichtigen Aspekte deiner Gesundheitsroutine.

Ob du ein traditionelles Tagebuch in Papierform bevorzugst oder die Vorteile einer App nutzen möchtest - die Wahl liegt bei dir. Das Wichtigste ist, dass du regelmäßig und konsequent deine Fortschritte festhältst. Egal für welche Methode du dich entscheidest, ein Diät-Tagebuch ist ein wertvoller Begleiter auf deinem Weg zu einem gesünderen Lebensstil. Es hilft dir, Verhaltensmuster zu erkennen, dich selbst besser zu verstehen und positive Veränderungen vorzunehmen.

Das könnte dich auch interessieren:
Holzbrett mit Zwieback und saurer Sahne.
News

Mit Zwieback abnehmen: Der erfolgreiche 5-Tages-Plan bringt dich zum ultimativen Abnehm-Erfolg

  • 27.02.2024
  • 14:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group