Anzeige
Grün, gelb oder braun?

Diesen Einfluss hat der Reife-Grad von Bananen auf deine Gesundheit

  • Aktualisiert: 23.05.2024
  • 12:05 Uhr
  • teleschau
Die Farbe von Bananen hängt von deren Reifegrad ab - und dieser beeinflusst Geschmack und Vitalwerte.
Die Farbe von Bananen hängt von deren Reifegrad ab - und dieser beeinflusst Geschmack und Vitalwerte.© Adobe Stock

Grünlich, sonnengelb oder braun und fleckig: Ab welchem Reifegrad Bananen am besten schmecken, darüber scheiden sich die Geister. Wann aber sind sie am gesündesten? Darüber gibt jetzt eine indonesische Studie Aufschluss.

Anzeige

Inhalt

  • Vorteile einer noch (fast) grünen Banane
  • Womit gelbe Bananen punkten
  • Die Power überreifer Bananen

Du willst gesünder leben?

Schau auf Joyn die neueste Folge von "The Biggest Loser".

Obwohl hierzulande nicht heimisch, sind Bananen nach Äpfeln das zweitliebste Obst bei den Deutschen. Als schnelle Energielieferanten schätzen sie auch Sportler:innen besonders. Doch bei welchem Reifegrad strotzen Bananen besonders vor Vitalstoffen? Um das herauszufinden, lohnt sich der Blick auf eine indonesische Studie. Spannend: Der Nährstoffgehalt nimmt nicht etwa einfach grundsätzlich zu oder ab, sondern verändert sich. Insofern kann die Banane in jedem Zustand mit etwas anderen Vorzügen aufwarten. Du kannst Bananen sogar in deine Diät einbauen

Im Clip: Schon gewusst? So gesund sind braune Bananen

Anzeige
Anzeige

Vorteile einer noch (fast) grünen Banane

Geschmacklich am wenigsten intensiv, punktet die noch fast unreife Banane mit ordentlich Stärke, aus der der Körper Energie beziehen kann. Die Stärke besteht aus vielen verknüpften Glukosemolekülen und wird vom Dünndarm nur langsam abgebaut, sodass Glukose nur Schritt für Schritt ins Blut gelangt. Der Blutzuckeranteil steigt also nur langsam. Das ist besonders für Diabetiker:innen von Vorteil.

Im Gegensatz zu gelben Bananen sind grüne überdies auch besonders reich an Ballaststoffen. Diese stimulieren im Dickdarm das Wachstum gesunder Bakterien und stärken so die Darmflora. Außerdem hält das Sättigungsgefühl besonders lange an.

Der Kaliumgehalt einer noch etwas grünlichen Banane ist zudem etwa dreimal so hoch wie der einer voll ausgereiften. Zu den Hauptfunktionen des Mineralstoffes gehört es, elektrische Impulse an die Muskeln- und Nervenzellen weiterzuleiten. Gleichzeitig unterstützt er die Bildung von Proteinen und Glykogen und damit das Muskelwachstum.

Auch interessant: Wie viel Kalorien stecken wirklich in dem leckeren Obst? So kannst du mit Bananen abnehmen. Wie dir außerdem Bananen in der Diät helfen, erfährst du hier.

Leckere Rezepte mit Bananen
Bananen-Haferflocken-Kekse
Rezept

Yummy und healthy

Bananen-Haferflocken-Kekse: Das schnelle Rezept mit nur 3 Zutaten

Porridge wird von Fitness-Influencer:innen längst als gesundes Frühstück gefeiert, als gesunde Nascherei für zwischendurch sind jetzt Bananen-Haferflocken-Kekse der absolute Renner. Kein Wunder: Der Mix ergibt einen richtigen Power-Snack!

  • 23.05.2024
  • 16:20 Uhr
Anzeige

Womit gelbe Bananen punkten

Reife, sonnengelbe Bananen weisen den höchsten Magnesiumgehalt auf. Dieses Mineral reguliert das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln sowie den Blutzuckerspiegel und stabilisiert überdies Knochen und Zähne. Bei einem Mangel an Magnesium drohen Muskelkrämpfe, darum legen Sportler:innen auf diesen Nährstoff in der Regel besonders großen Wert.

Auch wenn Bananen nicht zu den größten Eiweißlieferanten zählen, ist es doch interessant zu wissen, dass der Proteingehalt einer Banane im gelben Zustand am höchsten ist. Sie enthält dann etwa zwei Prozent mehr Proteine als in ihrer grünen Phase.

Im Video: So kannst du mit Bananen abnehmen

Die Power überreifer Bananen

Je weiter der Reifeprozess einer Banane voranschreitet, desto mehr des anfangs 80- bis 90-prozentigen Stärkeanteils wird zu "freiem Zucker" (Fruchtzucker und Glukose) umgewandelt. Für Diabetiker sind Bananen mit braunen Flecken daher weniger geeignet. Für Sportler:innen dagegen sind sie ein passender Snack, wenn es um kurze Intensivbelastungen geht. Nach dem Training kann eine bräunliche, süße Banane außerdem die Regeneration unterstützen.

Überreife Bananen werden vom Körper schneller verdaut, weil der Anteil an langkettigen Glukosemolekülen deutlich geringer ist als bei einer grünen Banane. Perfekt für alle, deren Verdauungssystem schnell empfindlich auf zu viele Ballaststoffe reagiert!

Das könnte dich auch interessieren
Wassermelone Smoothie
News

Sommerliche Wassermelonen-Diät: So erreichst du schnell dein langersehntes Wunschgewicht

  • 23.05.2024
  • 15:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group