Anzeige
Köstlich und saftig

Einfaches Kuchenrezept: So gelingt dir der perfekte Zwergendatschi

  • Aktualisiert: 24.11.2023
  • 10:35 Uhr
  • Nina Brundobler
Perfekt für den Herbst und so lecker wie bei Oma - der klassische Zwetschgendatschi.
Perfekt für den Herbst und so lecker wie bei Oma - der klassische Zwetschgendatschi.© HLPhoto - stock.adobe.com

Wenn man an den traditionellen Zwetschgendatschi von Oma denkt, dann braucht man dafür vor allem eins: Zeit. Denn der Hefeteig muss natürlich erstmal ruhen. Dieses Rezept ohne Hefe ist allerdings in 45 Minuten auf dem Tisch. Und obendrein genauso lecker.

Anzeige

Klassischer Zwetschgendatschi - so geht er

  • Vorbereitungszeit 14 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 44 Min
Für ein Blech benötigst du:

1,5 kg

Zwetschgen

150 g

Magerquark

70 ml

Milch (oder eine vegane Alternative)

70 ml

Sonnenblumenöl

20 g

Zucker

300 g

Mehl

1 Päckchen

Backpulver

1 Prise

Salz

1 TL gehäuft

Zimtzucker

200 g

Schlagsahne zum Servieren

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Noch nicht genug von Zwetschgen? So gehen Zwetschgenknödel mit Vanilleeis

Lynn backt Zwetschgenknödel aus Topfen

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Zuerst heizt du den Backofen auf 180 °C (Ober- / Unterhitze) vor. Anschließend vermischst du den Magerquark mit 70 ml Vollmilch, 70 ml Pflanzenöl und 20 g Zucker - entweder mit einem Handmixer oder mit einer Küchenmaschine.

  2. Schritt 2 / 6

    Die trockenen Zutaten, also das Mehl, eine Prise Salz und das Backpulver, werden vermengt und dann mit der Quarkmasse verrührt, bis ein gleichmäßiger, glatter Teig entsteht (mindestens 2 Minuten kneten!).

  3. Schritt 3 / 6

    Den Teig rollst du auf einer Silikonunterlage in der Größe deines Backblechs aus, legst das Backblech mit Backpapier aus und platzierst den Teig darauf.

  4. Schritt 4 / 6

    Danach wäschst du die Zwetschgen mit warmem Wasser, schneidest sie längs mit einem scharfen Gemüsemesser auf, entfernst den Kern und belegst den Teig, sodass er dicht bedeckt ist. Am besten legst du die Zwetschgen dabei wirklich steil und kompakt, damit du einen saftigen Zwetschgenkuchen bekommst.

  5. Schritt 5 / 6

    Zum Schluss kannst du nach Belieben etwas Zucker darüberstreuen und schiebst den Kuchen danach für etwa 30 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen.
    Tipp: Wenn die Zwetschgen besonders sauer sind, empfiehlt sich auf jeden Fall etwas Zucker.

  6. Schritt 6 / 6

    Nach Wunsch kannst du den fertigen Zwetschgenkuchen vom Blech mit Zimtzucker und Sahne servieren.

Fertig ist dein Zwetschgendatschi - genau so lecker wie von Oma.

Mehr herbstliche Rezeptideen sind zum Beispiel diese hier:

Mehr Rezepte
Apfel-Pancakes
Rezept

Pancakes ohne Mehl zum Frühstück: Leichtes Fitness-Rezept mit Haferflocken und Äpfeln

  • 14.07.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group