Anzeige
Mit italienischen KräuterN

Pizzazupfbrot Rezept: So einfach kannst du das leckere Brot nachbacken

Herzhaft, rustikal, lecker: Knuspriges Pizza-Zupfbrot.
Herzhaft, rustikal, lecker: Knuspriges Pizza-Zupfbrot.© A_Lein - stock.adobe.com
  • Vorbereitungszeit 90 Min
  • Zubereitungszeit 45 Min
  • Gesamtzeit 135 Min
Anzeige

Herzhaft, rustikal, lecker: Knuspriges Pizza-Zupfbrot. Das herzhafte Brot wird mit würziger Tomatensauce und Käse gefüllt, scheibchenweise eingeschichtet und bekommt so eine beeindruckende Ziehharmonika-Form. So kann sich jeder ein Stückchen abzupfen. Perfekt für die ganze Familie oder für Partys.

Zutaten für das Pizza-Zupfbrot

  • 1 Brot sind zirka 16 Scheiben
  • Niveau: Mittel

200 g

Mehl

7 g

Trockenhefe (1 Päckchen)

1 TL

Salz

0,5 TL

Zucker

2 EL

Olivenöl

2Zehen

Knoblauch

200 ml

Tomaten, passiert

1 TL

Pfeffer aus der Mühle

2 TL

italienische Kräuter getrocknet

125 g

geriebener Käse

So bereitest du den Teig für das Zupfbrot zu

  1. Schritt 1 / 3

    Für den Teig gibst du das Mehl mit der Hefe, 2 gestrichene TL Salz und dem Zucker in eine Rührschüssel.

  2. Schritt 2 / 3

    Das Olivenöl dazugeben und nach und nach mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa ¼ L lauwarmes Wasser unterkneten.

  3. Schritt 3 / 3

    Dann knetest du den Teig mit den Händen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 Minuten. Anschließend den Teig zugedeckt an einen warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen nahezu verdoppelt hat. 

So bereitest du die Füllung des Faltenbrotes zu

  1. Schritt 1 / 2

    Während er Teig zieht, schälst du den Knoblauch für die Füllung und schneidest ihn in feine Würfel.

  2. Schritt 2 / 2

    Die passierten Tomaten kochst du mit dem Knoblauch in einem Topf Knoblauch auf, schmeckst es mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern ab und lässt das Ganze bei starker Hitze etwa 10 Minuten kräftig einkochen. Dabei öfter umrühren.

So bekommst du die Form des Zupfbrotes hin

  1. Schritt 1 / 4

    Zunächst eine Kastenform (30 cm Länge) einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen.

  2. Schritt 2 / 4

    Den Teig erst quer, dann längs in je 6 etwa 8 cm breite Streifen schneiden, sodass 36 Quadrate entstehen.

  3. Schritt 3 / 4

    Gib je einen Klecks Tomatensauce auf jedes Teigstück, verstreiche es mit einem Löffel  und bestreue es mit etwas geriebenem Käse.

  4. Schritt 4 / 4

    Die Kastenform leicht schräg stellen und die Quadrate nacheinander hineinstapeln. Dann stellst du die Form vorsichtig wieder gerade und ziehst dabei die Teiquadrate noch etwas auseinander, sodass sie die Form gut ausfüllen. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

So wird das Zupfbrot im Ofen gebacken

  1. Schritt 1 / 3

    Die Oberfläche des Zupfbrots dünn mit Öl bestreichen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

  2. Schritt 2 / 3

    Backe das Brot im Ofen auf der zweiten Schiene von unten 40 bis 45 Minuten. Zum Schluss kannst du es für ein paar Minuten mit Alufolie abdecken, damit es schön kross wird. 

  3. Schritt 3 / 3

    Nimm das Brot heraus und lass die Form auf einem Kuchengitter etwa 30 Minuten abkühlen, dann vorsichtig stürzen.

Anzeige
Anzeige

Unsere Tipps rund um das Zupfbrot

  • Mehl auf die Arbeitsfläche geben und Fett für die Form verwenden - so bleibt nichts kleben!
  • Für eine besonders würzige Variante die Teigquadrate zusätzlich noch mit je einer Scheibe Salami belegen, bevor der Käse daraufkommt.
  • Für eine einfachere Variante die Teigquadrate statt mit Tomatensauce mit zimmerwarmer Kräuterbutter bestreichen.
  • Am Ende das ofenfrische Brot mit Öl bestreichen.
  • Das Pizza-Zupfbrot kann lauwarm oder kalt serviert werden und auch gerne für den nächsten Tag aufgehoben werden.
Weitere Rezepte für tolle Partysnacks:
Low Carb Haferkekse - Teaser
Rezept

Haferkekse ohne Zucker: Unser geniales Low-Carb-Rezept für Nachkatzen

  • 15.06.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group