- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Sieh dir hier die finale Punktevergabe an: Sie haben wie Löwen gekämpft: Das Aus für Team Lila

Bei ihren kulinarischen Kunstwerken kann man nicht anders als staunen: Die talentierten Bäcker:innen von "Das große Backen – Die Profis" haben ihr Handwerk perfektioniert und zeigen, was man alles aus süßen und herzhaften Lebensmitteln zaubern kann. Doch auch unter den Besten gibt es Unterschiede. Warum Team Lila, bestehend aus Leona und Jan, von den anderen Profis abgehängt wurde, erfährst du hier.

Signature-Törtchen als persönliche Visitenkarte

Bereits in der ersten Aufgabe wird deutlich, wie hoch die Messlatte bei den Profis liegt. Die Jury erwartet nicht nur fünf erstklassige Dessert-Teller, sondern auch 30 exquisite Törtchen. Leona und Jan wissen: Das wird kein leichtes Unterfangen.

Für die Nachtischplatten rührt Team Lila ein klassisches Panna Cotta mit Vanille und Himbeere an. Die vielen Mini-Gebäcke bestehen aus einem Schoko-Mousse und einem Orangenkern. Während der drei Stunden Backzeit sind die beiden Kandidat:innen im Gegensatz zu den anderen Profis ruhig und strukturiert. Ob sie ihre Nervosität die ganze Sendung unter Kontrolle halten können?

Das i-Tüpfelchen fehlt

Bei der Verkostung gibt es nicht nur lobende Worte für Team Lila. Sowohl Christian als auch Günter bemängeln die Einfachheit der Törtchen. "Es ist sehr einfach, ich hätte mir mehr Raffinesse gewünscht", erklärt der Hofkonditor des schwedischen Königshauses. Auch für Betty ist das Ergebnis optisch eher belanglos. Nach dieser Verkostung landen Leona und Jan auf Platz 4.

Das Schaustück aus der Fabel- und Fantasiewelt

In der zweiten Aufgabe können die Profis zeigen, wieso sie in dieser Show genau richtig sind. Gewünscht ist ein Gemeinschaftsschaustück in Form von einem Tierkreiszeichen. Konkret möchte die Jury ein Sternzeichen als Schokoladenkunstwerk mit Zuckerdekor. Zusätzlich werden zwei verschiedene Pralinensorten im Galaxy-Look erwartet. Dafür haben die Profi-Teams neun Stunden Zeit.

Harte Schale, feiner Kern

Passend zum Horoskop formt Team Lila einen Löwen aus Zartbitterschokolade, ihre Pralinen füllen sie mit einer Zitronen-Minz-Ganache. Bei der Frage nach dem Zeitmanagement entgegnet Jan: "Kurz vor schlecht". Auch bei Leona kommt Hektik auf. "Die Zeit läuft uns davon", erklärt die gelernte Konditorin während der Modellage. Jetzt müssen beide noch mal Gas geben und in der zweiten Runde abliefern.   

Fertig mit dem Schaustück und fertig mit den Nerven

Bei der Präsentation des Schoko-Löwen bekommt die Jury große Augen. Der Löwe gleicht einem kindlichen Kuscheltier, aber keineswegs einem Profikunstwerk. "Das ist geschmacklos. Ich hätte fast gesagt, das ist eine Unverschämtheit uns so etwas zu präsentieren", verkündet Günter mit harten Worten. Für die beiden Pralinensorten gibt es aber glücklicherweise viel Zuspruch. Für Sugar Artist Betty ist klar: "Schaustücke sind nicht euers. Macht lieber weiter Pralinen."

Die Punkte der Prof-Teams in Folge 1

Teams Aufgabe 1 Aufgabe 2 Punktzahl Gesamt
Team Gelb 15 18 33
Team Lila 16 12 28
Team Blau 26 22 48
Team Grün 18 18 36
Team Rot 22 27 49
Team Schwarz 14 27 41

Team Lila: Leona und Jan sind in Folge 1 raus

Am Ende fällt die Entscheidung zwischen Team Gelb und Team Lila. Beide konnten mit ihren kulinarischen Kunstwerken nicht mehrheitlich überzeugen und zeigten so deutliche Schwachstellen. Mit 28 von 60 Punkten scheidet Team Lila in Folge 1 von "Das große Backen – Die Profis" 2022 aus.

Alle News zu Staffel 4