- Bildquelle: Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug © Claudius Pflug SAT.1 / Claudius Pflug

Das Finale ist zum Greifen nah, doch die verbliebenen Profis müssen erst noch die Herausforderungen im Halbfinale von "Das große Backen – Die Profis" meistern – und die haben es auch in dieser Staffel wieder in sich.

Gemüse im Gebäck

"Gemüse zu verarbeiten und dann noch in einem Gebäck – schöner hätte ich mir eine Aufgabe nicht vorstellen können", schwärmt Juror Christian Hümbs. Die Kandidatinnen und Kandidaten finden die Herausforderung allerdings nicht ganz so toll.

In der Vorschau: Das Halbfinale der Profis steht an

 

"Da muss irgendwas schiefgehen"

Paprika und Himbeere, Gurke und Apfel und das jeweils zusammen in einem Dessert – passt das zusammen? Das müssen die Profis austüfteln. "Food-Pairing ist generell schon schwer und ohne Rezept ist es eigentlich unmöglich", erklärt Alexander aus Team Grün. "Also da muss irgendwas schiefgehen."

Göttliche Desserts

Das ungewöhnliche Paaren von Geschmackskomponenten ist aber nicht die einzige Herausforderung, die auf die Profis wartet. Für die zweite Aufgabe verlangt die Jury Göttliches. Die Kandidat:innen sollen einem Gott aus der griechischen Mythologie mit ihrem Backkönnen huldigen. "Ich freu mich tierisch auf diese Aufgabe – ich glaube unsere Kandidaten nicht", gibt Jurorin Betty Schliephake-Burchardt preis.

Die Freude hält sich in Grenzen

Betty tippt richtig: Die Profis stehen unter Druck. "Das ist die schlimmste Aufgabe für uns", klagt Robin aus Team Schwarz und auch Katja aus Team Lila geht der Herausforderung mit gemischten Gefühlen entgegen: "Bescheiden, bescheiden."

Welches Profi-Duo das Halbfinale meistert und wer zittern muss, siehst du heute um 17:40 Uhr in SAT.1 und auf Joyn.

Das könnte dich auch interessieren: