Das große Promibacken

Die Verkostung der Berliner

Staffel 2Episode 228.02.2018 • 20:15

Unsere Promi-Hobbybäcker haben mit der technischen Prüfung ziemlich zu kämpfen gehabt und einige von ihnen konnten ihr Gebäck leider auch nicht mehr retten. Jetzt wird es bei der Verkostung ernst. Das Rezept der Berlinern mit Pflaumenmousse gibt's hier.

Zutatenliste

Teig (6 Stk.):

  • 200 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 8 g frische Hefe
  • 23 g zimmerwarme Butter
  • 10 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • Frittierfett

Pflaumenmus: 

  • 500 g blaue Pflaumen
  • 500 g gelbe Pflaumen
  • 300 g Zucker
  • 30 ml Zwetschgengeist
  • Zimt
  • Nelken

Dekor:

  • Puderzucker

So geht's

Für den Berliner-Teig:

Das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine sieben und in die Mitte eine Vertiefung formen.  10 g Zucker und die Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Die Mischung in die Vertiefung geben, mit etwas Mehl bestäuben und diesen Vorteig abgedeckt im warmen Ofen bei 50°C etwa 10 min aufgehen lassen. Das Ganze nicht vermengen, es soll nur die Hefe aktiviert werden. 

Den Vorteig mit Salz, Ei und Eigelb zu einem glatten, elastischen Teig verkneten, dabei nach und nach die Butter unterarbeiten. Bei Bedarf noch etwas mehr Mehl oder Milch zugeben. Den Teig zugedeckt im warmen Ofen etwa 20 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat. 

Ein Backblech mit Mehl bestreuen. Den Hefeteig nochmals kurz durchkneten und in 6 Stücke teilen. Die Teigstücke zu Kugeln formen, auf das Backblech setzen und zugedeckt 20 – 30 min gehen lassen, bis sich das Volumen wiederum deutlich vergrößert hat. 

Inzwischen das Frittierfett auf 180°C erhitzen, die Temperatur mit einem Thermometer kontrollieren und konstant halten. 

Die Teigkugeln mit der Schaumkelle wie folgt ins Öl setzen und frittieren: Die erste Seite 2 min bei geschlossenem Deckel, nach dem Wenden die zweite Seite dann im offenen Topf für 1,5 min frittieren. Danach abschließend noch einmal ca. 15 Sekunden im offenen Topf goldbraun von jeder Seite ausbacken, damit das Gebäck schön stabil wird. Die ausgebackenen Berliner auf Küchenpapier abtropfen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für das Pflaumenmus:

Die Pflaumen waschen und entkernen. 

Den Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren. 

Die Früchte hinzufügen, mit Zwetschgengeist ablöschen und ankochen, dann pürieren. Anschließend die Gewürze hinzufügen und das Ganze zu einem schönen Mus einkochen. Dann direkt kaltstellen. 

Befüllen & Dekor:

Das Pflaumenmus in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben und die ausgekühlten Berliner gleichmäßig damit befüllen. Das Gebäck abschließend abpudern.