- Bildquelle: www.adobe.stock.com - nblxer © www.adobe.stock.com - nblxer

Zutaten fürPortionen

500 gweißer Spargel, geschält
150 gSahne
1 ELCrème fraiche
1 ELButter
3 ELMehl
1 SpritzerZitronensaft
1 TLZucker
1 PriseMuskatnuss
1 SchussWeißwein
0 Salz und Pfeffer zum Abschmecken
0 Frische Kräuter zum Garnieren
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

Wahis Spargelcremesuppe: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Die Spargelstangen in handliche Stücke schneiden. Einen Topf mit Butter erhitzen. Mit Zucker, Salz, Zitronensaft würzen und den Spargel darin ca. 2 Minuten andünsten.

Schritt 2: Das Mehl über den Spargel verteilen. Das Mehl bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren anbräunen.

Schritt 3: Mit ca. 500 ml Wasser ( alternativ dazu  Gemüsebrühe ) und einem Schuss Weißwein aufgießen. Das Ganze ca. 10 - 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Spargel weich geworden ist. 

Schritt 4: Alles mit dem Pürierstab mixen und mit Sahne und Crème fraiche verfeinern. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und frischen Kräutern abschmecken. 

Info:

Ca. 25 % weniger,  wiegt der Spargel nach dem Schälen. 

Tipps:

  • Für Deine Spargelcreme Suppe eignet sich auch hervorragend der etwas günstigere „Bruchspargel“ 
  • Die vegane Variante wäre mit Pflanzenöl und Kokosnussmilch. 

Einfriertipp:

Um die Suppe einzufrieren, benutze ich gerne Eiswürfelbehälter, die jeder im Eisfach hat. Nachdem sie gefroren sind , können die „Spargelcremewürfel“ in eine Gefriertüte gepackt werden. Der große Vorteil ist, dass sie viel schneller im Topf auftauen als ein großer Klotz und man die Portionen bei Bedarf entnehmen kann. 

 

Guten Appetit!

Hier kannst du dir im Clip die Zubereitung der Tartelettes mit grünem Spargel ansehen: