Dildo: Vielseitiges Sexspielzeug

Ein Dildo ist heute das weitverbreitetste und beliebteste Sexspielzeug. Der kleine Bettgefährte kann sowohl zur äußeren Stimulation dienen, als auch in die Vagina oder den Anus eingeführt werden.

Vibrator_dpa
© dpa

Dildo: Sexspielzeug mit langer Historie

Ein Dildo ist ein Sextoy, welches in klassischer Form und Größe meist einem erigierten Penis gleicht und zur sexuellen Befriedigung an und in Vagina und Anus benutzt werden kann. Im Unterschied zu einem Vibrator benötigt der Dildo keine Batterien und wird vollkommen manuell benutzt. Dies hat auch historische Gründe, denn der Dildo ist kein Produkt der Neuzeit. Bereits in der Antike wussten sich Frau und Mann mit Dildos zu befriedigen.

Heute gibt es Dildos in unzähligen Formen, Farben und Variationen. Diese dienen sowohl zur äußeren und inneren vaginalen als auch zur analen Penetration. Frauen können beispielsweise die Klitoris oder den G-Punkt stimulieren und Männer die Prostata. Ob zur Selbstbefriedigung oder zur gegenseitigen sexuellen Stimulation – der Markt bietet heute für jeden Geschmack den richtigen Luststab. Mögliche Arten sind beispielsweise der Strapon, ein Umschnalldildo, oder der Doppeldildo für gleichzeitige Penetration zweier Partner.

Tipps zur Anwendung eines Dildos

Dildos können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein. Hygienisch unbedenklich sind unter anderem Dildos aus Edelstahl, Aluminium, Glas, Granit, Naturlatex, Ahornholz oder echtem Silikon. Um das richtige Modell zu finden, sollten Sie sich beim Kauf eines Dildos gut beraten lassen.

Sie sollten beim Stimulieren die Geschwindigkeit der Penetration variieren. Seien Sie fantasievoll und finden Sie nach und nach heraus, was Sie mit einem Dildo alles anstellen können. Tipp: Da die meisten Dildos im Normalzustand sehr trocken sind, sollten Sie stets Gleitmittel verwenden, um unnötigen Schmerzen vorzubeugen. Ein wichtiger Punkt ist die gründliche Reinigung des Dildos vor und nach jeder Benutzung.