Ratgeber

Ausdauertraining

Ausdauertraining ist der Schlüssel zu Fitness und Gesundheit. Mit regelmäßigem Training lässt sich die Leistungsfähigkeit steigern und dem Körper nachhaltig etwas Gutes tun.


Ausdauertraining fördert die Gesundheit

Für die Gesundheit ist Ausdauertraining enorm wichtig: Es verbessert die Funktion von Lunge, Herz und Gehirn, stärkt die Muskulatur und das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und hat positive Auswirkungen auf die Psyche. Ob Joggen, Schwimmen oder Cardio-Training – unabhängig von der Disziplin kann jeder mit regelmäßigem Sport seine Ausdauer trainieren.


Erfolg durch Regelmäßigkeit

Ein Fitness-Trainingsplan hilft dabei, den Sport in den Alltag zu integrieren. In ihm kann vorab bestimmt werden, wie häufig und intensiv das Ausdauertraining betrieben werden soll. Mit drei Trainingseinheiten pro Woche kann innerhalb von vier bis sechs Wochen die Leistungsfähigkeit enorm gesteigert werden. Wer Bedenken hat, dass ihn sein innerer Schweinehund an dem Vorhaben hindert, kann sich auch von einem Personal Trainer coachen lassen. Dieser kann nicht nur motivieren, sondern auch Grundlagen zum Thema Warm-up, Stretching und Cool-down vermitteln.


Welches Ausdauertraining passt zu mir?

Welches Ausdauertraining das richtige ist, hängt vom jeweiligen körperlichen Zustand und den persönlichen Vorlieben ab. Bei Übergewicht eignen sich Schwimmen und Radfahren besonders gut, da diese Sportarten die Gelenke schonen. Wer keine körperlichen Einschränkungen hat, kann das Konditionstraining wählen, was ihm am meisten Spaß macht. Während der eine es genießt, alleine durch den Wald zu laufen und den Kopf freizukriegen, kommt der andere bei Zumba oder beim Step Aerobic auf Hochtouren. Auch ein Ausdauertraining zu Hause ist mit den richtigen Fitnessübungen möglich. Wer sich nicht sicher ist, welche Sportart am besten geeignet ist, probiert einfach mehrere aus.


Alles zum Thema Ausdauertraining

Sport im Alter: Dafür ist es nie zu spät

Ist Sport im Alter wirklich noch ein Thema? Aber ja! In Maßen betrieben, verlängern Sie so nicht nur Ihre Lebensdauer, sondern steigern auch das Wohlbefinden. Was Sie tun können, um lange agil und fit im Alter zu bleiben,...

Zum Artikel

Trainingspause: Was tun gegen Muskelabbau?

Eine Trainingspause ist vor allem dann erforderlich, wenn Sie krank sind. Nach Fieber oder einer Verletzung sollten Sie jedoch nicht wieder voll ins Workout-Programm einsteigen, sondern sich Schritt für Schritt wieder an I...

Zum Artikel

Sport während der Periode: Do's and Dont's

Jede Frau kennt das: Schmerzen, Krämpfe und andere Menstruationsbeschwerden lähmen den Körper. Dabei wäre Sport während der Periode sehr wohltuend. Was Sie tun können, wenn Sie sich müde, krank und abgespannt fühlen, erfah...

Zum Artikel

Dehnen: Wie Sie's richtig machen

Das viele Sitzen, die wenige Bewegung – das kann schon mal dazu führen, dass Sie sich eingerostet fühlen. Wenn Sie sich mit verschiedenen Übungen richtig dehnen, trägt das zu einem gesünderen Körpergefühl bei. Ob dynamisch...

Zum Artikel

Fitness-Check: Wie sportlich sind Sie?

Sie trainieren schon lange und wollen wissen, wie sportlich Sie sind? Oder Sie möchten nach längerer Pause wieder ins Training einsteigen? Mit einem Fitness-Check können Sie überprüfen, wo Sie ansetzen müssen. Ob Beweglich...

Zum Video

Spinning-Rad kaufen: Worauf achten?

Für gewöhnlich erfolgt das Indoor-Radtraining in einem Spinning-Kurs. Wer auch zuhause trainieren möchte, kann sich natürlich selbst ein Spinning-Rad kaufen, sollte dann aber wissen, worauf es bei dem Gerät ankommt. Ein pa...

Zum Artikel

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Die beliebtesten Clips

Fan werden