Anzeige
Wie der Vater mit dem sohne

Das stärkt eine Vater-Sohn-Bindung

  • Aktualisiert: 07.02.2023
  • 15:55
  • Vera Motschmann
Rockstars unter sich: Musizieren bringt Spaß und stärkt die Bindung zwischen Vater und Sohn.
Rockstars unter sich: Musizieren bringt Spaß und stärkt die Bindung zwischen Vater und Sohn.© imago images/Shotshop

Ausflüge in die Natur unternehmen oder im Hobbykeller werkeln? Kleine Abenteuer machen nicht nur Spaß, sie schaffen auch Erinnerungen und festigen die Bindung. Wir haben 18 Ideen für Vater-Kind-Aktivitäten: Junge oder Mädchen, klein oder schon groß – hier ist für alle was dabei!

Anzeige

Warum sind Vater-Kind-Aktivitäten so wichtig?

Noch heute ist es oft so, dass Väter Vollzeit arbeiten und in der Woche abends erst spät vom Job nach Hause kommen. Die Zeit für die Kinder ist begrenzt. Umso wichtiger ist es dann, die Freizeit intensiv zu gestalten. Dabei kommt es gar nicht auf außergewöhnliche Aktivitäten an, die viel Geld kosten. Es sind die einfachen Dinge und gemeinsame Erlebnisse, die aus Papa den Superhero machen. Vielleicht geht es dann auch manchmal etwas abenteuerlicher zu als bei Mama.

Egal, ob ihr drinnen oder draußen unterwegs seid, spielerische Übungen, die die Fantasie, das Gedächtnis und Geschicklichkeit deines Kinders fördern, lassen sich ganz einfach in den Tag integrieren. Hier findest du 8 kreative Lernspiele für Kinder.

Kinder im Alter von 1–2 Jahren 

Die Babyzeit ist vorbei, jetzt will ein Kleinkind die Welt entdecken. Außerdem lernen Kinder in diesem Alter gerade laufen und sprechen. Ideal sind nun Vater-Kind-Aktivitäten, bei denen die Sinne geschult werden, die Koordination erlernt und die Feinmotorik entwickelt wird.

Anzeige
Anzeige

Aktivitäten für draußen:

  • Radtour: Was für ein schönes Gefühl, die Welt sicher vom Kindersitz aus auf Papas Rad zu entdecken. Erlebnisse teilen, Neues erkunden und nebenbei frische Luft tanken. Ein Zwischenstopp an der Eisdiele oder ein Picknick toppen den gemeinsamen Ausflug.
  • Ballspielen: Ob im eigenen Garten oder im Park – Ballspielen geht immer, macht gute Laune und sorgt für Bewegung. Väter können dabei ihre Leidenschaft für Ballspiele an die Kinder weitergeben.
  • Tiere streicheln: Kinder sind von Tieren fasziniert. In den meisten Tierparks und Zoos bietet sich die Gelegenheit, die Tiere zu streicheln. Auch toll: Am Teich gemeinsam die Enten zu füttern.

Aktivitäten drinnen:

  • Barfuß-Parcours: Kleine Entdecker freuen sich über einen Barfuß-Erlebnispfad durch die Wohnung. Dafür beliebige Gegenstände mit verschiedenen Strukturen zu einem Parcours aufbauen – von der flauschigen Decke über eine Schüssel mit Murmeln bis hin zu einem Wasserbecken. Kinder können dabei die verschiedenen Untergründe mit ihren Füßen erkunden. Nebenbei wird beim Barfußgehen die Fußmuskulatur des Kindes gekräftigt.
  • Musik machen: Aus umgedrehten Schüsseln und einem Kochlöffel wird ruckzuck ein Schlagzeug oder Holzkochlöffel zu Klanghölzern. Gemeinsam mit dem Vater macht das Musizieren doppelt Spaß!
  • Spielhaus bauen: Aus einem großen Karton einfach Öffnungen für eine Tür und Fenster schneiden. Fertig ist das Kinderhaus! Innen wie außen können Vater und Kinder gemeinsam das Haus gestalten und anschließend damit spielen. Genauso toll ist es, eine Höhle unter einem Tisch mit Decken und Kissen zu bauen.

Tolle Ideen für Aktivitäten für Enkel und Großeltern gibt's hier.

Im Clip: Erste Hilfe für die Kleinen

Kinder im Alter von 3–5 Jahren

Kindergartenkinder sind neugierig und lieben es, auf Entdeckungstour zu gehen – egal, ob in der freien Natur oder zu Hause. Väter und Kinder sollten sich gemeinsam ins Abenteuer stürzen und Neues erkunden.

Aktivitäten draußen:

  • Radfahren: Ob im Fahrradanhänger oder auf dem ersten eigenen Kinderrad – ein gemeinsames Ziel anpeilen, auf das sich alle freuen. Das kann der Spielplatz im Nachbarort, der Kiosk oder das Haus von Freunden sein. Das motiviert vor allem kleinere Kinder zum Durchhalten.
  • Angeln: Ein Klassiker, bei dem Väter und Kinder gemeinsam die Natur erleben. Dabei geht es gar nicht ums Fischefangen, sondern um das gemeinsame Abenteuer. Ideal zum Angeln sind kleine Bäche oder ein flacher See, in dem alle versuchen, Tiere zu sichten. Aus einem Stock und einer Kordel lässt sich wunderbar eine Angel basteln.
  • Bauernhof: Ob in den Kuhstall linsen, die Katze streicheln oder die Schweine beobachten – das macht allen Kindern Spaß. Gleichzeitig kann Papa erklären, woher die Milch kommt, was Schafe fressen und wo das Gemüse wächst. Auf Lernbauernhöfen haben Kinder die Gelegenheit, Tiere zu füttern und zu streicheln oder im Heu zu toben.

Aktivitäten drinnen:

  • Busfahren: Die meisten Kinder finden Fahrten mit Straßenbahnen und Bussen faszinierend. Mit einem Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr können Väter und Kinder die Stadt gemeinsam erkunden.
  • Gesellschaftsspiele: Kinder können in diesem Alter schon Regeln verstehen und sich auch daran halten. Gesellschaft- und Brettspiele machen Vätern und Kindern gleichermaßen Spaß. Dabei muss es durchaus nicht immer ums Gewinnen gehen. Wichtig: Die Spiele müssen dem Alter des Kindes entsprechen, sie dürfen nicht zu lange dauern oder das Kind mit einem komplizierten Regelwerk überfordern.
  • Basteln: Im Alter von drei Jahren können Kinder meistens schon mit Schere und Klebstoff umsichtig umgehen. Ideal, um mit dem Vater aufregende Dinge wie z.B. ein Raumschiff oder ein Vogelhaus zu bauen. Wichtig ist dabei, dass der Vater den Kindern nicht die ganze Arbeit abnimmt, sondern die einzelnen Tätigkeiten vormacht und dann die Kinder werkeln lässt.

Kinder im Alter von 6–8 Jahren

Schulkinder sind schon recht selbstständig. Ab sechs Jahren dürfen die Spiele und Aktivitäten schon etwas anspruchsvoller sein.

Anzeige

Aktivitäten draußen:

  • Campen: Ob auf dem Zeltplatz oder im eigenen Garten – in einem Zelt zu übernachten ist für Kinder ein großes Abenteuer. Schon das Zeltaufbauen ist Teamwork und fordert die volle Aufmerksamkeit. Für den Vater ist es vielleicht nicht so bequem wie im Hotel, aber Kinder lieben das rustikale Leben inmitten der Natur – inklusive Picknick.
  • Ballspiele: Ob Fußball, Tischtennis oder Federball – miteinander oder gegeneinander zu spielen macht Spaß und schult die Beweglichkeit. Wichtig: Die Kinder suchen das Spiel aus, das ihnen gefällt. Besonders großen Spaß haben sie, wenn sie ihren Vater im Spiel schlagen können.
  • Schwimmen: Gemeinsam schwimmen, rutschen, tauchen – Kinder fühlen sich im Wasser besonders wohl. Besonders beim Schwimmenlernen ist Vertrauen wichtig. Wenn das Kind vom Vater unterstützt und ermutigt wird, wächst es.

Aktivitäten drinnen:

  • Couch-Tag: An trüben, regnerischen Tagen bietet sich ein gemütlicher Nachmittag auf dem Sofa an. Ideal, um Gesellschaftsspiele herauszuholen, einen guten Film zu schauen oder in Fotoalben zu blättern. Wichtig: Ob bei der Film-, Spiel- oder bei der Buchauswahl – die Kinder dürften mitentscheiden, welcher Titel angeschaut wird.
  • Klettern gehen: Kletterhallen werden immer beliebter und sind eine ideale Aktivität für Väter und ihre Kinder. Beim Klettern lernen Kinder, sich aufeinander zu verlassen und mögliche Ängste zu überwinden. Klettern schult das Selbstvertrauen und fördert die Koordination.
  • Modellbauen: Egal, ob ein Flugzeug, ein Puppenhaus oder ein Geschenk für die Mutter: Kinder finden es besonders toll, ein Projekt mit dem Vater zu bauen. Er kann ihnen die einzelnen Schritte erklären, Überlegungen werden gemeinsam angestellt und Kinder haben die Möglichkeit, mit Werkzeug zu arbeiten.
Das könnte dich auch interessieren:
641243090
News

Ausflugs-Tipps für die Winter-Ferien: Indoor & Outdoor

  • 26.01.2023
  • 13:16 Uhr
Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group