Anzeige
Mit kleinen Angewohnheiten richtig Geld sparen

Geld clever verwalten: Das sind unsere 7 unschlagbaren Tipps für finanzielle Stabilität

  • Aktualisiert: 06.10.2023
  • 11:55 Uhr
  • Anna Ullrich
Du wirst erstaunt sein, wie sich bereits mit wenig Aufwand richtig Geld zur Seite legen lässt.
Du wirst erstaunt sein, wie sich bereits mit wenig Aufwand richtig Geld zur Seite legen lässt.© Andrii Zastrozhnov - stock.adobe.com

Ein Kaffee vom Bäcker, der Griff zum Lieblings-Markenprodukt aus reiner Gewohnheit - es sind oft die vermeintlichen Kleinigkeiten, die uns tatsächlich mehr Geld kosten als wir glauben. Wir haben Tipps für dich, wie du ganz einfach sparen kannst, ohne groß verzichten zu müssen.

Anzeige

1. Spartipp: Haushaltsbuch führen

Das Wichtigste beim Sparen ist, die Ausgaben im Blick zu behalten. Dabei ist es ganz egal, ob du deine Ausgaben in einem Notizbuch oder per App notierst, hauptsache du verschaffst dir mindestens einmal im Monat einen Überblick über deine Finanzen. Dabei ist es durchaus sinnvoll, die Ausgaben zu kategorisieren: Haushaltsausgaben, Versicherungen, Miete, Mobilität. Freizeit, Essen gehen, Shopping. So erkennst du, wo die größten Ausgaben liegen und wann sich deine monatlichen Kosten in einer Kategorie verändern.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Spartipps für den Sommersale von Spar-Detektiv Daniel Engelbarts

Spartipps für den Sommersale

2. Spartipp: Strom-, Telefon- und Versicherungsanbieter wechseln

Wer seine Verträge nie erneuert, verliert Geld. Denn alte Verträge haben oft weniger gute Konditionen. Hier lohnt es sich, regelmäßig nach besseren Deals zu schauen und auch mal den Vertragspartner zu wechseln, wenn die Konkurrenz ein besseres Angebot hat. Meist versuchen Anbieter ihre Kunden bei einer Kündigung mit einem besseren Angebot umzustimmen.

Auf der Suche nach einem Smartphone? So sparst du beim Kauf eines neuen Handys und verdienst mit deinem alten - die besten Tipps von SAT.1-Spar-Detektiv Daniel Engelbarts.

Anzeige
Anzeige

3. Spartipp: Beim Onlineshopping sofort bezahlen

Eine große Kostenfalle ist Onlineshopping. Jeder kennt es: Ein paar Minuten durch Onlineshops gestöbert und schon ist der digitale Einkaufswagen voll. Attraktive Rabattaktionen und die Aussicht, alles ja wieder zurückschicken zu können, wenn es doch nicht gefällt, verleiten schneller zum Kauf als wenn man im Laden stehen würde. Das Problem: Häufig entscheidet man sich für Zahlungsmöglichkeiten, bei denen die tatsächliche Zahlung erst später erfolgt. Damit entstehen Kosten, die man schnell mal aus den Augen verliert und die später zur bösen Überraschung werden können. Deshalb lieber direkt bezahlen oder im Laden einkaufen und dort am besten bar zahlen. An dem Spruch "Nur Bares ist Wahres" ist nämlich insofern etwas daran, dass uns das Bezahlen mit Bargeld bewusster macht, wie viel wir ausgeben.

Du suchst nach weiteren Spartipps? Hier bekommst du noch mehr Infos zum Thema Geldsparen. Außerdem zeigen wir dir hier, wie du beim Reisen sparen kannst.

4. Spartipp: Kaffee von zu Hause mitnehmen statt unterwegs kaufen

Der tägliche Coffee to go auf dem Weg zur Arbeit schlägt auf Dauer ganz schön zu Buche. Bei einem günstigen Preis von drei Euro pro Kaffee sind das bei einer 5-Tage-Woche schon 15 Euro pro Woche, 60 Euro im Monat, 720 Euro im Jahr. Für ein Getränk, das du dir problemlos zuhause selbst zubereiten und in einem Mehrwegbecher mitnehmen kannst.

Anzeige
Anzeige

5. Spartipp: Im Supermarkt in die unteren Regale schauen

Die Produkte, die sich in den meisten Supermärkten und Discountern im Regal auf Augenhöhe befinden, sind meist die teuren Markenprodukte. Wer stattdessen das gleiche Produkt von einer Noname-Marke aus den unteren Regalen auswählt, zahlt in der Regel deutlich weniger.

Du willst wissen, welche Lebensmittel man gut auf Vorrat kaufen kann? Das zeigen wir dir hier. Außerdem bekommst du hier noch mehr Tipps zum Geld sparen beim Lebensmittel-Einkauf.

Familie und Kinder plantschen im Wasser
News

Sparen, ohne auf Spaß verzichten zu müssen!

Familienurlaub zum Schnäppchenpreis: Budgetfreundliche Urlaubsaktivitäten, die begeistern

Die Ferienzeit ist für viele Familien ein Highlight des Jahres. Die Kinder freuen sich schon ewig drauf und Eltern lechzen nach der Sommerpause. Egal ob Urlaub mit der ganzen Familie oder Ferienaktivitäten zuhause: Wir haben ein paar gute Tipps, wie ihr jetzt Geld spart und die Sommerferien trotzdem richtig genießen könnt.

  • 12.09.2023
  • 17:02 Uhr
Anzeige

6. Spartipp: Mengenrabatt nutzen

Greife beim Einkaufen ruhig zur größeren Packung! Denn im Verhältnis zum Inhalt sind diese oft günstiger. Statt jede Woche eine kleine Packung zu kaufen, lohnt es sich einmal im Monat die größere Portion zu wählen. Die hält länger und kostet im Verhältnis weniger.

7. Spartipp: Niemals hungrig einkaufen!

Mit knurrendem Magen im Supermarkt sind die Augen oft größer als das Budget. Um diese ausufernden Einkäufe zu vermeiden, geh am besten nur in den Supermarkt, wenn du zuvor etwas gegessen hast und schreibe vorher zuhause eine Einkaufsliste mit den Dingen, die du wirklich brauchst und halte dich daran! So musst du im Supermarkt nicht lange überlegen, kaufst strukturierter ein und vermeidest Impulskäufe, die dein Budget aus einer Laune strapazieren.

Noch mehr interessante Themen für dich:
Diese neue WhatsApp-Funktion sperrt deine Chat, damit sie nicht mehr sichtbar sind.
News

WhatsApp Privatsphäre im Fokus: Die Top-Tipps für den Affären-Modus

  • 03.05.2024
  • 12:58 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group