Anzeige
Natürlich und pflegeleicht

Pflanzen-Glück: Tipps für deinen Vorgarten

  • Aktualisiert: 04.04.2024
  • 18:10 Uhr
  • teleschau
Ein Vorgarten kann unser Zuhause optisch aufwerten - dabei gibt es viele Möglichkeiten für jeden Geschmack.
Ein Vorgarten kann unser Zuhause optisch aufwerten - dabei gibt es viele Möglichkeiten für jeden Geschmack.© brebca

Erster Eindruck: grün. Oder bunt? Die Gestaltung des Vorgartens kann eine Herausforderung sein. Doch es lohnt sich, eine schöne Fläche vor dem Eingang zu kreieren. Diese Ratschläge helfen dir bei der Planung für den Blickfang vor der Haustür.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Das solltest du bei der Vorgarten-Planung beachten

Der Vorgarten gilt als Visitenkarte des Hauses. Sogar noch mehr als der Flur, denn draußen kommen schließlich alle vorbei. Manchmal ist es gar nicht so einfach, da eine gute Lösung zu finden: Meist steht nur eine kleine Fläche zur Verfügung, das Areal liegt im Schatten oder die Gestaltungsmöglichkeiten sind durch funktionale Aspekte wie Parkplätze, Wege oder den Platz für Mülltonnen und Fahrräder eingeschränkt. 

Dazu kommt: Die Bebauungsvorgaben der Gemeinden und das Nachbarschaftsrecht der einzelnen Bundesländer geben Grenzen vor, was die Gestaltungsmöglichkeiten angeht. Vor der Umsetzung deiner Pläne solltest du dich deshalb über die Vorschriften informieren, die beispielsweise die erlaubte Höhe von Pflanzen und Sichtschutz-Elementen festlegen.

Wer um diese Hürden weiß, kann sich vor seiner Haustür ein kleines Paradies erschaffen: Pflanzen mit langen Blühzeiten, Bodendecker und Stauden, die Unkraut keinen Platz lassen oder ein Baum, der als Solitär den Vorgarten schmückt. Wir haben jede Menge Ideen, wie der Weg zum Haus grün wird!Auch interessant: Tipps und Ideen für den perfekten Steingarten. Außerdem haben wir ein paar Tricks zusammengestellt, wie du Terrasse und Balkon, Gartenmöbel und Pflanzen fit für den Frühling machen kannst. Warum du deine Hecken in der Schonzeit nicht einfach schneiden solltest, erfährst du hier. Du willst Pampas-Gras schneiden? Wir haben hilfreiche Tipps zur richtigen Pflege.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Bei diesen Gartenarbeiten drohen Geldstrafen

Sonnen- und Schattenseiten analysieren

Ein wichtiger erster Schritt für die Wahl der Pflanzen ist die Analyse der Lichtverhältnisse. Ist der Vorgarten nach Süden ausgerichtet und nicht von anderen Häusern oder großen Bäumen beschattet, wird er ganzjährig sonnenverwöhnt. Entsprechend eignen sich auch die Sonnenanbeter unter den Pflanzen. Auf allzu hohe Bäume und Hecken sowie auf opulente Sträucher solltest du jedoch verzichten, da diese sonst zu viel vom Licht schlucken. Ein Vorgarten an der Nordseite hingegen bekommt per se weniger Sonne ab. Entsprechend sind schattenliebende Gewächse angesagt.

Anzeige
Steingarten anlegen
News

Tipps fürs Gärtnern

Steingarten anlegen: Wunderbare Tipps für eine einzigartige Gestaltung

Ein Fleckchen Erde, wie man es sonst nur im Gebirge sieht - diesen urigen Charme versprüht ein Steingarten. Doch was naturbelassen aussieht, erfordert "hinter den Kulissen" Planung und Pflege. Mit diesen Tipps zum Anlegen und Bepflanzen verleihst du deinem Garten ein alpines Flair.

  • 04.04.2024
  • 18:30 Uhr

Vorgarten und Haus in Harmonie gestalten

Der Vorgarten steht nicht im luftleeren Raum, sondern immer im optischen Verbund mit dem Haus. Daher sollten beide stilistisch harmonieren. Eine barock-anmutende Bepflanzung beißt sich optisch mit einem minimalistisch designten Stadthaus. Wildromantischer Charme dagegen passt besser zu einem in die Jahre gekommenen Gebäude.

Anzeige

Farbige Pflanzen-Akzente für das ganze Jahr

Damit der Vorgarten über das ganze Jahr ein Hingucker bleibt, empfehlen sich immergrüne Gehölze und lang blühende Kleinstrauchrosen. Mit einjährigen Sommerblumen lassen sich das ganze Jahr über neue farbige Akzente setzen.

Hast du schon mal an Insekten-freundliche Blumen für deinen Garten und Balkon gedacht? Hier sind die Top 5 Bienen-Lieblinge für dich!

Anzeige

Idyllische Rahmenhandlung für das Haus

Nicht nur Bilder brauchen einen Rahmen. Mit einer immergrünen Hecke, einer Trockenmauer oder Drahtschotterkörben umrahmt man die Vorgarten-Idylle stilvoll. Ein Rahmen ist bautechnisch bereits vorgegeben: die Hausfassade. Sie sollte in die Gestaltung einbezogen werden - beispielsweise mit Rankgittern für rankende Rosen oder Kletterpflanzen wie Efeu. 

Vorgarten als Sichtschutz nutzen

"My Home is my Castle", sagt ein altes englisches Sprichwort. Manche Schlossbesitzer:innen wünschen sich eine Burgmauer. Nicht jede:r Gartenbesitzer:in will den gleichen Grad an Offenheit gegenüber Passanten: Wer mehr Privatsphäre wünscht, setzt Pflanzen auch als strategischen Sichtschutz ein. Das kann man natürlich ebenso im Vorgarten tun. Sichtschutzzäune sind ebenfalls eine Option, doch schlucken diese natürlich mehr Licht als ein niedriger, luftiger Zaun oder eine offene Fläche. Tipp: Wenn's an den Seiten zum Nachbargrundstück hoch hinausgehen soll, können schnell wachsende Hecken eine gute Lösung sein.

Traum vom Baum vor dem Haus

Ein Baum im Vorgarten? Das ist durchaus denkbar. Allerdings bieten sich aufgrund der begrenzten räumlichen Verhältnisse natürlich kompaktere Varianten an. Perfekt geeignet sind Kugelbäume, die klein bleiben. Auch Bäume mit säulenförmigem Wuchs passen gut zum Vorgarten. Ausladende Laubbäume hingegen sind pflegeintensiver und können aufgrund ihres Wachstums langfristig die eigenen Fenster beschatten oder auf den Gehweg ragen. Sie eignen sich, wie Obstbäume, eher für große Vorgärten.

Frisches Gemüse aus dem Vorgarten?

Wer mit einem großen Vorgarten gesegnet ist, kann direkt vor der Haustür Gemüse anbauen. Auch ein Kräutergarten in Kombination mit dem Gemüsebeet lässt sich realisieren. Darüber freuen sich nicht nur Selbstversorger:innen, sondern auch Schmetterlinge und Bienen.

Auch interessant: Erntezeit im Frühling - diese Gemüsesorten sind im März reif. Außerdem erfährst du hier alles rund um den Regrowing-Trend und wie du Gemüse auf der Fensterbank ziehen kannst. Und: Mit diesem Alufolien-Trick hältst du Katzen aus dem Beet fern.

So nicht! Was gegen Schottergärten spricht

Als einfachste Lösung für den Vorgarten erscheint vielen ein Schottergarten. Doch die Steinwüsten sind nicht nur ein trostloser Anblick, sondern mittlerweile in einigen Kommunen bereits verboten. Zum einen, weil sie Insekten und Vögeln keinen Lebensraum bieten, zum anderen, weil sie den Boden verdichten. Außerdem schaden die Schottergärten dem sogenannten Kleinklima, da sie die Umgebung im Gegensatz zu Pflanzen nicht abkühlen, sondern sich durch Sonnenlicht aufheizen und diese Wärme abends wieder abstrahlen.

Mehr News und Videos
Haushalts-Hacks mit Zitrone
News

Wunder-Putzmittel Zitrone: So kannst du damit reinigen, bleichen und Kalk entfernen

  • 13.04.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group