Anzeige
Nicht alle Emojis gelten als cool

Wenn du diese WhatsApp-Emojis benutzt, bist du wohl schon älter!

  • Aktualisiert: 19.06.2023
  • 18:15 Uhr
  • Christina Berlinghof
Daumen-Hoch-Emoji: Dieses und andere Emojis gelten in der Generation Z als uncool.
Daumen-Hoch-Emoji: Dieses und andere Emojis gelten in der Generation Z als uncool.© picture alliance / Westend61

Emojis dürfen beim Kommentieren in den sozialen Medien oder in WhatsApp-Nachrichten einfach nicht fehlen. Doch nicht alle kleinen Symbolbilder sind angesagt und kommen auch bei jungen Menschen gut an. Bestimmte Emojis sollen sogar typischerweise von älteren Menschen genutzt werden und als uncool gelten. Wir verraten dir, welche Emojis du also besser nicht verwenden solltest, um nicht altmodisch zu wirken.

Anzeige

Kommunikation mit Emojis ist Alltag

Für viele Menschen gehört das Versenden von Emojis zur täglichen Kommunikation am Smartphone oder Computer dazu. 76 Emojis verschicken wir alle durchschnittlich pro Woche. Die kleinen Symbolbilder werden häufig mit etwas Text oder auch alleine verschickt. Sie können zum Beispiel die Gefühlslage des Absenders oder der Absenderin verdeutlichen und sind meist eine Reaktion auf eine vorherige Nachricht. Emojis gibt es mittlerweile für alle Lebensbereiche: Du kannst anderen damit sofort zeigen, ob du etwas gut oder schlecht findest, Hunger hast, arbeiten musst oder verliebt bist. Nicht nur im privaten Umfeld, auch im beruflichen Kontext kommen sie zum Einsatz und gelten dort bereits als etabliert.

Eine britische Umfrage kam nun zu dem Ergebnis, dass die Wahl bestimmter Emojis nicht nur zeigt, in welcher Stimmung sich jemand befindet oder welche Meinung er oder sie hat, sondern dass Emojis auch Hinweise darauf geben können, wie alt die jeweiligen Versender:innen sind. Denn bestimmte Emojis werden hauptsächlich mit älteren Menschen in Verbindung gebracht und von den jüngeren als "out" empfunden. Welche das sind, verraten wir dir hier.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Wusstest du's? Das bedeutet das blaue Herz wirklich

Diese Emojis gelten bei jungen Erwachsenen als uncool

Bestimmte Emojis werden von der Generation Z als altmodisch eingestuft, das zeigt eine Studie mit mehr als 2.000 Teilnehmenden. Als Generation Z bezeichnet man junge Erwachsene, die etwa ab 1995 bis 2010 geboren sind.

Das britische Marktforschungsunternehmen Perspectus Global hat Smartphone-Nutzer:innen im Alter von 16 bis 29 Jahren zu deren Verwendung von Emojis befragt und dabei unter anderem herausgefunden, welche der Symbolbilder uncool wirken und vor allem von älteren Menschen genutzt werden. Dafür wurde ein Top Ten-Ranking der uncoolsten Emojis erstellt.

Emoji-Lover? Diese 21 Emojis hat WhatsApp gerade neu gelauncht. Check mal deinen WhatsApp-Status: So erkennst du, wer ihn angesehen hat. Zu deinem Schutz: Diese WhatsApp-Einstellungen tragen zur Datensicherheit bei. Kennst du schon diese neue Funktion? WhatsApp führt eine Chatsperre ein.

Anzeige

Das "Daumen hoch"-Emoji

Ein Zeichen, das auf den ersten Blick recht praktisch wirkt, aber in den sozialen Medien bei jungen Menschen nicht so gut ankommt, ist das "Daumen hoch"-Emoji. Es führt laut Umfrage die Liste der uncoolsten Emojis an. 24 Prozent der Befragten gaben bei der Untersuchung an, dass sie davon ausgehen, dass dieses Emoji hauptsächlich ältere Smartphone-Nutzer:innen verwenden.

"Rotes Herz"-Emoji

Auf dem zweiten Platz landete das "Rote Herz"-Emoji. Obwohl dieses Symbolbild oft als beliebt eingeschätzt wird und als Liebes-Symbol auch eine schöne Bedeutung hat, empfinden es die befragten Jugendlichen und jungen Erwachsenen als nicht mehr zeitgemäß.

Anzeige

Handzeichen für "ok"

Auch das "Ok"-Handzeichen soll laut der Umfrage hauptsächlich von älteren Menschen versendet werden und gilt als wenig beliebt in der jüngeren Altersklasse.

Grüner Haken

Wer in den sozialen Medien und bei seinen Messenger-Nachrichten nicht als alt oder altmodisch gelten möchte, sollte auch auch die Verwendung des "Grüner Haken"-Emojis verzichten.

Anzeige

"Kackhaufen"-Emoji

Was vor einigen Jahren noch als witzig galt und gerne versendet wurde, sorgt bei jungen Menschen heute nur noch für Stirnrunzeln: das Kackhaufen-Emoji. 17 % der Befragten glauben, dass es nur ältere Menschen versenden und stuften es als uncool ein.

Stark weinendes Gesicht

Wenn du dich nicht älter machen oder in den sozialen Medien nicht als jemand auffallen möchtest, der oder die Emojis verwendet, die schon länger nicht mehr angesagt sind, solltest du auch auf das kleine Symbolbild mit dem stark weinenden Gesicht in deinen Nachrichten und Kommentaren verzichten.

Affen-Emoji mit Händen vor den Augen

15 % der Befragten wählten außerdem den Affen mit den Händen vor den Augen zu den uncoolsten Emojis. Auch er wird nach Meinung der Generation Z vor allem von älteren Menschen verwendet.

Klatschende Hände

Wenn du etwas toll gefunden hast oder jemanden deine Anerkennung ausdrücken wolltest, hast du bestimmt schon einmal das Symbolbild der klatschenden Hände versendet. Doch auch von diesem Emoji solltest du Abstand halten, wenn du nicht als "alt" eingestuft werden möchtest.

Kussmund-Emoji

Das Kussmund-Emoji ähnelt einem Lippenstiftabdruck und wird symbolisch als Zeichen eines Kusses versendet. Allerdings gaben die jungen Befragten auch in diesem Fall an, dass dieses Emoji vor allem ältere Menschen versenden, zum Beispiel in Chats von Liebespaaren oder von Müttern an ihre Kinder - deshalb gilt es als "out".

Gesicht, das Grimassen schneidet

Das Grimassen schneidende Gesicht mit den zusammengebissenen Zähnen kann negative Gefühle ausdrücken und kommt bei jungen Menschen nicht gut an. Wenn du es benutzt, kann es sein, dass du auf Jüngere uncool wirkst.

Du nutzt den beliebten Messenger täglich? Vorsicht vor dieser Betrugsmasche bei WhatsApp!

Diese Emojis sind aktuell bei jungen Menschen beliebt

Natürlich gibt es auch Emojis, die in der Generation Z momentan besonders gut ankommen. Laut der Umfrage von Perspectus Global ist das beliebteste Emoji das Gesicht, das mit den Augen lacht und zwar in allen Altersklassen. Für 45 % der Befragten ist es sogar das Emoji, das sie am häufigsten versenden.

Junge Erwachsene und Jugendliche der Generation Z nutzen zudem gerne das Feuer-Symbol beim Versenden von Textnachrichten oder als Reaktion auf ein Bild oder Video. Du kannst es unter anderem einsetzen, wenn du etwas besonders toll findest. Auch das Emoji mit den Herzchen-Augen ist beliebt, vor allem bei weiblichen Social-Media-Nutzerinnen. Sie versenden es gerne, wenn ihnen etwas gefällt oder sie zum Beispiel ein Bild schön finden. Zu den Emojis, die junge Menschen häufig verwenden, gehört auch die Aubergine, sie hat eine sexuelle Bedeutung.

Mehr News und Videos
Gurkenschalen verwenden
News

Warum du Gurkenschalen nicht wegwerfen solltest: So kannst du damit düngen und Ameisen vertreiben!

  • 17.05.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group