Anzeige
Überraschend, was du damit reinigen kannst

10 Putz-Tipps mit Waschpulver für Küche, Bad & Co.

  • Aktualisiert: 12.03.2024
  • 12:30 Uhr
Waschpulver fürs Putzen: Für diese Zwecke kannst du Waschpulver noch verwenden.
Waschpulver fürs Putzen: Für diese Zwecke kannst du Waschpulver noch verwenden.© inna717 - stock.adobe.com

Waschpulver ist nur für die Waschmaschine? Von wegen! Waschpulver kann noch viel mehr als nur unsere Kleidung zu reinigen. Wetten, du bist überrascht, welche Gegenstände sich im Haushalt mit dem Power-Pulver ganz einfach reinigen lassen?

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr SAT.1-Frühstücksfernsehen?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Allrounder im Haushalt

Waschpulver macht unsere Wäsche sauber und lässt sie frisch duften. Dabei kann es noch viel mehr und lässt sich auch für andere Zwecke im Haushalt einsetzen: Dank seiner Reinigungskraft und dem angenehmen Geruch beseitigt das Wundermittel hartnäckige Verschmutzungen und verbreitet gute Luft in der Wohnung. Du wirst stauen, was du mit dem Haushaltswunder alles so anstellen kannst.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Darauf solltest du unbedingt achten, wenn du deine Waschmaschine füllst

1. Staubsauger

Dein Staubsauger riecht muffig? Den schlechten Geruch kannst du ganz leicht loswerden, in dem du einfach ein wenig trockenes Waschpulver auf den Fußboden streust und es dann kurzerhand einsaugst. Das duftende Pulver übertüncht den schlechten Geruch im Inneren des Beutels und sorgt so für einen frischen Duft, zumindest so lange, bis der Staubsaugerbeutel voll ist und gewechselt werden muss.

Anzeige

2. Küchenreiniger

Ob angebrannte Töpfe, die Abzugshaube oder Ölflecken auf dem Küchentresen: Da Waschpulver fettlösliche Eigenschaften besitzt, eignet es sich wunderbar in der Küche als Putzhilfe. So geht’s: Einfach etwas Waschpulver auf einen nassen Schwamm oder Lappen geben und damit die verschmutze Stelle bearbeiten. Anschließend die mit Waschpulver gereinigten Haushaltsgegenstände sorgfältig mit klarem Wasser nachwischen. So bleiben keine Rückstände vom Waschpulver zurück. Super für die Reinigung deiner Küche eignet sich auch Essig: Welcher Essig zum Putzen geeignet ist und ein DIY-Rezept für einen nachhaltigen Apfelessigreiniger haben wir hier für dich.

Waschmittel im Öko-Test
Öko-Test Waschmittel
News

Viele Enthalten schädliche Stoffe

Öko-Test: Darum ist Fleckentferner in Waschmitteln oft unnötig und worauf du beim Kauf achten solltest

Das ideale Waschmittel macht nicht nur die Wäsche sauber, es schont auch die Umwelt und unsere Gesundheit. Öko-Test kam in einer Untersuchung allerdings zu dem Ergebnis, dass viele der getesteten Waschmittel schädliches Mikroplastik und weitere bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten und deshalb nicht zu empfehlen sind.

  • 18.09.2023
  • 17:24 Uhr
Anzeige

3. Angebranntes

Ärgerlich, wenn das Essen anbrennt! Um verhärte Schmutzkrusten sowie Verfärbungen in Töpfen und Pfannen zu beseitigen, etwas Pulver auf die Stelle auftragen, etwas Wasser hinzufügen und anschließend kurz aufkochen. Mit einem Schwamm sollten sich dann die Rückstände mühelos entfernen lassen. Zum Schluss Pfannen und Töpfe gründlich mit Wasser abspülen, damit keine Waschmittelreste zurückbleiben. Hier haben wir übrigens ein paar Tipps bei kleinen Küchenpannen, die du unbedingt kennen solltest!

4. Toilette

Chemische WC-Reiniger hinterlassen nach dem Putzen meist einen beißenden Geruch. Stattdessen lässt sich das Klo auch mit Waschpulver auf effektive Weise reinigen und verbreitet anschließend einen angenehmen Duft. Einfach etwas Waschpulver in die Porzellanschussel streuen und ein bisschen einwirken lassen. Bei hartnäckigem Urinstein das Pulver am besten über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen mit der Toilettenbürste etwas nacharbeiten und anschließend die Spülung betätigen. Noch mehr Tricks für eine saubere Toilette verraten wir hier.

Anzeige

5. Fliesenfugen

Verfärbte Fliesenfugen werden mit Waschpulver wieder strahlend weiß, sogar Schimmelsporen lassen sich mit dem Wundermittel entfernen. Mische dafür aus Waschpulver und Wasser eine etwas dickere Paste an und trage sie mit einer alten Zahnbürste auf die Fugen auf. Lass die Paste einfach ein paar Stunden einwirken. Anschließend die Fugen mit einem nassen Lappen oder Schwamm wieder sorgfältig abwischen. Danach kannst du dich über saubere Fliesen freuen! Kennst du schon den Backpulver-Trick für saubere Fliesenfugen? Der wirkt besonders gut gegen Fettflecken.

Auch interessant: Solltest du im Winter wirklich Fenster putzen oder lieber nicht? Das verraten wir dir hier. Außerdem verraten wir dir, wie die Mono-Spülmaschinen-Tabs im Produkttest von "Stiftung Warentest" abschneidet.

6. Dunstabzugshaube

Wenn du viel kochst, kennst du sicher den hässlichen Fettfilm, der sich an der Dunstabzugshaube ansammelt. Mit Spülmittel und Lappen daran zu schrubben, macht gar keinen Spaß. Mit einem Trick geht das viel schneller und unkomplizierter: Waschpulver mit etwas Wasser zu einem Brei anrühren und den auf die verdreckte Oberfläche streichen. Ein paar Minuten einweichen lassen und mit einem feuchten Lappen wieder entfernen. Die Dunstabzugshaube ist anschließend nicht nur sauber, sondern duftet auch noch herrlich nach frischer Wäsche.

7. Ölflecken

Ob auf der Kleidung oder dem Boden - um einen frischen Ölfleck zu entfernen, solltest du schnell etwas Waschpulver darauf verteilen. Das Pulver kurz einwirken lassen, anschließend gründlich auswaschen, und der Ölfleck ist verschwunden. Auch bei ölverschmierten Händen wie z. B. von der Fahrradkette, lässt sich das Öl mit einer Paste aus Wasser und Waschpulver gut von der Haut entfernen. Anschließend die Hände gut eincremen, denn Waschpulver trocknet die Haut aus.

8. Spülbecken

Waschpulver ist gegen Kalk ein willkommener Putzhelfer. Dafür das stumpfe Metall in der Spüle mit einer Lauge aus Wasser und Waschpulver behandeln: Die Spülfläche mit der Paste aus Wasser und Waschpulver bestreichen und etwas einwirken lassen. Anschließend gründlich mit klarem Wasser abwaschen. Mit einem sauberen Küchentuch nachpolieren und die Spüle glänzt wieder wie neu. Wusstest du, dass auch Cola gegen hartnäckige Kalkflecken hilft? Probier's mal aus!

9. Polsterflecken

Sessel oder Sofa haben Flecken? Jetzt ist Waschpulver eine große Hilfe: Den Fleck einfach mit einem feuchten Tuch betupfen, etwas Pulver darauf streuen und sanft einreiben. Etwa eine Stunde einwirken lassen und das Restpulver mit klarem Wasser auswaschen. Tipp: Dieser Trick funktioniert auch bei Flecken auf dem Teppich. Hier lassen sich die Reste dann ganz einfach absaugen. Die besten Tipps gegen Fettflecken in Kleidung und Möbelstoffen haben wir hier für dich gesammelt.

10. Duftbeutel

Du liebst den Duft von frisch gewaschener Wäsche? Damit es in deinem Kleiderschrank auch danach riecht, einfach in ein Baumwollsäckchen etwas Waschpulver füllen und in den Kleiderschrank legen. Möchtest du den frischen Wäscheduft in deiner gesamten Wohnung haben, stellst du einfach eine Schüssel mit Wasser auf und fügst etwas Waschpulver hinzu. Anschließend ein Küchentuch oder Handtuch darin eintunken und über die Heizung hängen. Tipp: So lässt sich auch Rauchgeruch aus deiner Wohnung entfernen.

Mehr News und Videos
228055956 Staub
News

5 hilfreiche Tipps, wie du Staub vermeiden kannst

  • 14.04.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group