Anzeige

Chili con Carne: Klassisch, vegetarisch oder vegan - Die besten Rezepte & Tipps

© Adobe Stock

Chili con Carne ist das wohl bekannteste Gericht der Tex-Mex-Küche. Bis heute weiß niemand genau, woher das Originalrezept für Chili con Carne stammt. Das deftige Gericht aus Hackfleisch, Bohnen, Mais und feurigem Chili ist ein Klassiker und macht dazu noch richtig satt. Wir haben das leckerste Rezept, sowie vegetarische und vegane Varianten für dich.

Anzeige

Chili con Carne Rezept: So gelingt das Gericht

  • Vorbereitungszeit 30 Min
  • Zubereitungszeit 45 Min
  • Gesamtzeit 75 Min

500 g

Rinderhackfleisch

2

Chilischoten

400 g

Paprika

240 g

Kidneybohnen

140 g

Mais

150 g

grüne Bohnen

400 g

stückige Tomaten

50 g

Tomatenmark

1

Zwiebel

2

Knoblauchzehen

2 EL

Sonnenblumenöl

400 ml

Rinderbrühe

0,5 TL

Zucker

Salz und Pfeffer

Im Originalrezept für Chili con Carne darf Fleisch (spanisch "Carne") natürlich nicht fehlen. Das Rinderhackfleisch gibt dem Gericht die typische Konsistenz.

Zuerst kümmern wir uns um die nötige Schärfe: Zwiebel, Knoblauch, Chili und Paprika in Würfel oder Scheiben schneiden und mit dem Hackfleisch in Öl in einem großen Topf anbraten. Wenn das Fleisch gar ist, Tomatenmark und Zucker hinzugeben und kurz rösten. Mit Brühe ablöschen und die stückigen Tomaten hinzugeben. Für 30 Minuten kochen. Dann Bohnen und Mais abtropfen lassen und mit den grünen Bohnen in den Topf geben. Abschließend mit Salz und Pfeffer würzen. 

Es gibt allerdings noch eine geheime Spezialzutat, die das Chili con Carne noch unwiderstehlicher macht: Schokolade. Nach dem Kochen einfach einen Esslöffel geraspelte Zartbitterschokolade unterrühren und schmelzen lassen. 

Chili sin Carne: Leckeres Chili ohne Fleisch

Ein Gericht, das "mit Fleisch" im Namen trägt, kann man nicht ohne zubereiten? Falsch! Denn für alle Vegetarier gibt es die fleischfreie Variante Chili sin Carne ("sin" spanisch für "ohne"). Das Veggi Chili con Carne ist genauso lecker und leicht zubereitet wie das Original. Du brauchst nur einen geeigneten Ersatz für das Hackfleisch. 

Dafür kannst du Sojaschnetzel verwenden oder deinem Chili sin Carne zum Beispiel mit roten Linsen (200 g) ein herzhaftes Aroma verleihen. Ein paar Kartoffeln (250 g) geben deinem vegetarischen Chili sin Carne noch mehr Bissfestigkeit. Die Rinderbrühe einfach durch Gemüsebrühe ersetzen und fertig ist ein vegetarisches Chili ohne Fleisch. 

Veganes Chili con Carne: Lecker ganz ohne tierische Produkte

Auf der Suche nach einem veganen Chili con Carne? Gute Nachrichten! Unser vegetarisches Chili sin Carne kommt nicht nur ohne Fleisch aus, sondern ist auch noch komplett vegan. Mit diesem Chili Rezept werden Vegetarier und Veganer satt und glücklich: 

Anzeige
Anzeige

Zutaten für veganes Chili sin Carne: 

  • 200 g Rote Linsen
  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • 2 Chilischoten
  • 400 g Paprika
  • 240 g Kidneybohnen
  • 140 g Mais
  • 150 g grüne Bohnen
  • 400 g stückige Tomaten 
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 0,5 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL geraspelte Zartbitterschokolade

Kartoffel schälen und mit Zwiebel, Knoblauch, Chili und Paprika in Würfel oder Scheiben schneiden. In einem großen Topf in Öl anbraten. Linsen, Tomatenmark und Zucker hinzugeben und kurz rösten. Mit Brühe ablöschen und die stückigen Tomaten hinzugeben. Für 30 Minuten kochen. Dann Bohnen und Mais abtropfen lassen und mit den grünen Bohnen in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss mit Schokolade abrunden. 

Chili con Carne: Tipps & Tricks 

Beim Chili con Carne kochen kann nicht viel schief gehen. Das Rezept ist einfach und mit vielen Zutaten aus der Dose schnell zubereitet. Mit diesen Chili con Carne Tipps wirst du zum Profi: 

  • Chili ist die wichtigste Zutat sowohl im Chili con Carne als auch im Chili sin Carne. Daher achte auf die Chilisorte, die du verwendest. Typisch sind Serrano-Chili  und Jalapeno. Darf es ein bisschen feuriger sein? Dann probiere doch mal Bhut Jolokia oder Habanero. 
  • Zu klassischem Chili con Carne gehört ein Schuss Sauerrahm oder Schmand. Dieses geschmackliche i-Tüpfelchen kannst du im veganen Chili sin Carne durch Sojajoghurt oder Hafersahne ersetzen.
  • Serviere zu dem deftigen Gericht am besten noch eine milde Beilage wie frisches Weißbrot, Tortillas oder Reis.
Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group