Anzeige
Rezept aus dem SAT.1-Frühstücksfernsehen

Ein Festtagsmenü von Roberto Enßlen für unter 100 Euro

Article Image Media
© ExQuisine - stock.adobe.com

Ihr wollt für 10 Personen ein günstiges Festtagsmenü zaubern? TV- und Event-Koch Roberto Enßlen präsentiert ein 3-Gänge-Menü für unter 100 Euro. So gelingt es! 

Anzeige

Glühwein: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 5 Min
  • Zubereitungszeit 5 Min
  • Gesamtzeit 10 Min
Zutaten:

1

Sternanis

2

Zimtstangen

2

Nelken

2 Flaschen

Rotwein, trocken Carinena

1

Orange

1

Apfel

  1. Schritt 1 / 2

    Erhitzen: Zucker und Gewürze (Zimtstange, Sternanis, Nelken) in Topf geben. Karamellisieren lassen. Wenn Zucker leicht braun ist mit Rotwein aufgießen, erhitzen. Nicht kochen lassen!

  2. Schritt 2 / 2

    Abschmecken: Die Orangenscheiben und Apfelgehäuse dazugeben. Servieren und schmecken lassen!

Anzeige
Anzeige

Rote Bete-Apfel-Salat: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
Zutaten:

4 Kugeln

Rote Beete aus dem Glas

1

Bio-Blattspinat, frisch

1 Bund

Schnittkräuter

3

Ziegenkäse

3

Schalotten

etwas

Bio-Honig

1

Apfel

etwas

Zucker

etwas

Salz

etwas

Olivenöl

etwas

frischer Rosmarin

  1. Schritt 1 / 3

    Gemüse: Rote Bete Kugeln halbieren, Schalotten in feine Streifen schneiden, Apfel in grobe Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel mit Balsamicoessig, Zucker, Salz und Olivenöl geben. Umrühren, ziehen lassen. Blattspinat waschen.

  2. Schritt 2 / 3

    Ziegenkäse: Den Ziegenkäse in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Honig mit gehacktem frischen Rosmarin verrühren. Ziegenkäse damit bestreichen. Bei Starker Hitze flambieren. Am besten mit einem Gas-Brenner. Gibt es günstig im Baumarkt!

  3. Schritt 3 / 3

    Anrichten: Rote Bete-Apfel-Salat auf Spinat anrichten. Als Topping Ziegenkäse-Stücke oben drauf geben.

Hirschrahmgulasch und Apfelrotkohl: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 100 Min
  • Gesamtzeit 115 Min
Zutaten:

5 Packungen

TK-Hirsch, Edelgulasch

1 Packung

TK-Pilze

2 Gläser

Rotkohl

2 kg

Äpfel

2

Schalotten

1

Suppengemüse

etwas

Sternanis

etwas

Zimt

1 Blatt

Lorbeer

etwas

Piment

etwas

Wacholder

etwas

Pfeffer

etwas

Nelken

etwas

Meersalz

etwas

Rotwein

etwas

Glühwein

etwas

Fleisch- oder Gemüsebrühe

etwas

Zucker

etwas

Meersalz

  1. Schritt 1 / 4

    Fleisch: TK-Fleisch auftauen lassen. Etwas Öl in großen Topf geben, das Fleisch hinzufügen. Bei mittlerer Hitze langsam erhitzen und anbraten lassen. Geduld! Ausgetretenen Fleischsaft abgießen – aber auffangen. Bratenansatz am Topfboden immer wieder lösen. Das gibt dem Fleisch und der Soße Farbe, Geschmack und Röstaromen. Fleisch langsam und stetig anbraten, immer wieder wenden.

  2. Schritt 2 / 4

    Gewürze: Die weihnachtlichen Gewürze (Sternanis, Zimt, Lorbeer, Piment, Wachholder, Pfeffer, Nelken und Meersalz am besten fein mörsern und dazugeben (Achtung, etwas aufheben für den Rotkohl).

  3. Schritt 3 / 4

    Soße: Alles mit einem kräftigem Rotwein und Glühwein ablöschen. Mit Fleischbrühe oder Gemüsebrühe aufgießen (falls nicht vorhanden Wasser verwenden). Sahne und TK-Pilzmischung hinzugeben (die Pilze müssen nicht aufgetaut sein). Zum Schluss mit etwas Mais- oder Kartoffelstärke binden, Kochzeit ca. 2,5 Stunden.

  4. Schritt 4 / 4

    Rotkohl: Apfel vom Kerngehäuse befreien und in grobe Stücke schneiden, Schalotten in feine Scheiben schneiden. Beides in Olivenöl, besser noch in Gänseschmalz glasig anschwitzen. Die restlichen Gewürze vom Hirschgulasch dazugeben. Rotkohl ebenfalls dazugeben und mit Meersalz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Glühwein angießen und für 10 min leicht köcheln lassen.

Anzeige
Anzeige

Kartoffel-Sellerie-Stampf: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 25 Min
  • Gesamtzeit 40 Min
Zutaten:

1,5 kg

Bio-Kartoffeln, vorwiegend festkochend

1,5 kg

Sellerie

4

Schalotten

100 g

Butter

etwas

Meersalz

etwas

Pfeffer

etwas

Muskat

500 ml

Milch

  1. Schritt 1 / 2

    Gemüse: Kartoffeln schälen und weich kochen. Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten fein würfeln. Beides in einem separaten Topf mit etwas Butter, Meersalz, Pfeffer und Muskat farblos anschwitzen. Mit Milch aufgießen und weich kochen lassen.

  2. Schritt 2 / 2

    Stampfen: Kartoffeln und Sellerie durch flotte Lotte drehen oder durchstampfen. Für die Optik beim Anrichten einen Spritzbeutel verwenden. Vorsicht heiß!

Punschpflaumen mit Spekulatiusmousse: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 10 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 25 Min
Zutaten:

1 Packung

Butter-Spekulatius

3 Becher

Schlagsahne

1 Glas

Pflaumen, leicht gezuckert

500 g

Pflaumen frisch

6

Bio-Eier

etwas

Zucker

etwas

Zimt

etwas

Sahne

etwas

Milch

  1. Schritt 1 / 2

    Pflaumen: Frische Pflaumen entkernen und vierteln. Die Pflaumen aus Glas in einem Topf mit Zucker und gemahlenem Zimt geben, leicht köcheln lassen. Pflaumen aus dem Glas können sehr weich werden, das gibt die schöne Konsistenz. Am Ende erst die frischen Pflaumen hinzugeben, damit diese noch etwas Biss haben.

  2. Schritt 2 / 2

    Spekulatius: Die Spekulatius in Sahne bröseln und einweichen lassen. Langsam erhitzen damit sich die Spekulatius auflösen. Alles abkühlen lassen. Sahne steif schlagen, Eier trennen und Eiweiß ebenfalls steif schlagen. Ein wenig Milch langsam erhitzen, maximal 60 Grad. Eigelb mit Zucker cremig schlagen. Mit etwas geschlagener Sahne vermischen. Spekulatiusmasse mit Eigelb und geschlagener Sahne vermischen. Zum Schluss geschlagenes Eiweiß unterheben und alles ca. 3 Std in den Kühlschrank stellen.

Anrichten und in den Genuss-Himmel aufsteigen!

Das ganze Rezept als Videoanleitung gibt es hier:

Mehr Festtags-Rezepte:
Weihnachtsgans: Rezept für den Klassiker
Rezept

Weihnachtsgans zubereiten: Mit diesem klassischen Rezept gelingt es dir Schritt für Schritt

  • 22.12.2023
  • 13:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group