Anzeige
Wissenschaft sucht Liebe

"Hochzeit auf den ersten Blick" 2021: Experte Markus Ernst im Interview

  • Aktualisiert: 06.09.2022
  • 12:16
  • pr
SAT.1 / Christoph Assmann

Markus Ernst ist Diplom-Psychologe mit eigener Praxis und bereits zum sechsten Mal als Experte bei "Hochzeit auf den ersten Blick" im Einsatz. Im Interview erzählt er unter anderem, was die größten Herausforderungen bei seiner Arbeit als Experte sind und verrät, was eine langfristige, gute Ehe braucht. 

Anzeige

Wofür sind Sie als Diplom-Psychologe bei "Hochzeit auf den ersten Blick" zuständig? 

Markus Ernst: Bei dem SAT.1 Sozialexperiment "Hochzeit auf den ersten Blick" ist es mein Job, die Vielzahl an psychologischen Tests auszuwerten und zu interpretieren. Dann wird entschieden, wer zueinanderpasst. Außerdem habe ich Kontakt zum Umfeld der Singles und sammle auch hier interessanten Input, der mit ins Matching einfließt. 

Wie hat sich der Auswahlprozess über die Staffeln hinweg verändert? 

Im Laufe der Jahre haben wir die Testverfahren etwas angepasst. Es ist ein stetiger Prozess, bei dem wir sowohl aus Erfolgen als auch aus Misserfolgen lernen. In der 7. Staffel haben wir die Gruppenanalyse eingeführt. Hier können wir die Singles nochmal in Gruppen erleben und so weitere Rückschlüsse auf ihre Persönlichkeit ziehen.  

Was muss übereinstimmen, damit eine Ehe funktionieren kann? 

Ein wichtiger Punkt ist natürlich, dass die Partner eine ähnliche Auffassung vom Leben haben. Also ähnliche Werte und ähnliche Ziele. Außerdem sind auch eine gewisse Konfliktfähigkeit und eine Grundbereitschaft, über sich selber nachzudenken und Kompromisse zu finden, nötig. 
Bei HadeB schauen wir vor allem auf die Beziehungspersönlichkeit der Singles. Also auf das, was ihnen in einer Beziehung wichtig ist. Da gibt es ganz viele Variablen, die wir mit unseren Tests messen können, um herauszufinden, wer gut zusammenpasst. 

Was würde ein Match ausschließen, auch wenn andere Punkte passen? 

Der Klassiker ist die Umzugsbereitschaft. In den seltensten Fällen haben wir das Glück, dass zwei Singles, die wir für ein gutes Match halten, aus der gleichen Stadt kommen. Wenn beide angeben, dass sie nicht umzugsbereit sind, wäre das ein Ausschlussgrund. Und auch die optischen Präferenzen sollten passen. Außerdem können auch Haustiere oder Eigenschaften wie Rauchen ein Ausschlusskriterium darstellen. Im Zweifelsfall thematisieren wir diese Dinge aber nochmal mit den Singles und schauen, ob es wirklich ein absolutes No-Go für sie darstellt. 

Wieviel Zeit brauchen Sie für die Analyse? 

Viel (Lacht). Wir sind viele Monate beschäftigt. Schon bei den Bewerbungen – und das sind ein paar Tausend – beginnt der Prozess der Analyse. Er endet im Grunde erst bei den Hochzeiten.  

Was ist die größte Herausforderung bei Ihrer Arbeit für "Hochzeit auf den ersten Blick"? 

Das Matching selbst. Denn die Menschen, die sich bei HadeB bewerben legen das eigene Liebesschicksal in unsere Hände und kommen mit vielen Erwartungen und Hoffnung. Das ist eine große Verantwortung, denn wir wissen auch, dass es keine Garantie gibt.  

Was ist für Sie das Besondere an "Hochzeit auf den ersten Blick"? 

Hochzeit auf den ersten Blick ist ein faszinierendes Experiment mit tollen, mutigen und neugierigen Singles. Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als Menschen zu begleiten und dabei zu unterstützen, Liebe zu finden. Das macht einen unglaublichen Spaß. 

Im Clip: Diese Paare sind noch zusammen

Welcher Moment der 6. Staffeln ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? 

Da gibt es zwei. Einen schönen und einen traurigeren Moment. Der traurige war die Hochzeit von Tamara und Sascha, als Tamara kurz nach dem Ja-Wort einen Rückzieher machte. Das war besonders für Sascha sehr schwer.  
Der schöne Moment war die Hochzeit von Cindy und Alex in der letzten Staffel. Da lag etwas Unglaubliches in der Luft. Man hatte das Gefühl, dass sie wirklich füreinander gemacht sind. Das werde ich nie vergessen. 

Gibt es etwas, das die Zuschauer über "Hochzeit auf den ersten Blick" ganz sicher noch nicht wissen? 

Was vielleicht nicht jedem Zuschauer klar ist, ist wie viel Arbeit dahintersteckt. Von uns, aber auch von den Singles. Denn die müssen wirklich tief in ihre eigene Persönlichkeit gehen und das ist nicht immer einfach. 

Was erwartet die Zuschauer in der kommenden Staffel? 

Wir haben tolle Singles und tolle Paare, sehr viele, sehr emotionale Momente und auch Wendungen in den einzelnen Geschichten, die man nicht gleich vermutet. 

"Hochzeit auf den ersten Blick" - Ab 3. November 2021 immer mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1.

Mehr Informationen
Markus Ernst 2019 - 1
Artikel

Markus Ernst

  • 21.10.2022
  • 09:23 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group