Anzeige
Mord in Oberbayern

Arzt in Wasserburg am Inn ermordet: Verdächtiger festgenommen

  • Veröffentlicht: 09.04.2024
  • 12:43 Uhr
  • Nicole Sauer

Video: Redakteur Tim Vaassen

Anzeige

Ein Arzt einer psychiatrischen Klinik wird auf dem Krankenhausgelände in Wasserburg am Inn getötet. Kurz darauf nehmen Polizisten einen blutverschmierten Verdächtigen fest. Ob er den Arzt kannte, wird nun ermittelt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Arzt einer psychiatrischen Klinik wird auf dem Krankenhausgelände in Wasserburg am Inn getötet.

  • Der 40 Jahre alte Verdächtige konnte nach der Tat am Montagabend blutverschmiert von Polizisten festgenommen werden.

  • Ob der mutmaßliche Täter und das 64 Jahre alte Opfer sich kannten, werde derzeit ermittelt.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Arzt auf Klinikgelände ermordet

Ein womöglich psychisch labiler Mann soll in Oberbayern auf dem Gelände einer psychiatrischen Klinik einen Arzt getötet haben. Der 40 Jahre alte Verdächtige konnte nach der Tat am Montagabend blutverschmiert von Polizisten festgenommen werden, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Dienstag mitteilte. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. Ob der mutmaßliche Täter und das 64 Jahre alte Opfer sich kannten, werde derzeit ermittelt. Der Arzt war in dem Klinikum in Wasserburg am Inn (Landkreis Rosenheim)  beschäftigt - als was genau und auf welcher Station, war zunächst unklar.

Psychisch labiler Mann in Verdacht

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nun wegen Mordes gegen den 40-Jährigen. Um festzustellen, ob der Verdächtige womöglich psychisch beeinträchtigt ist, kam er zunächst zur Untersuchung in eine forensische Fachklinik im Landkreis München. Unbekannt war zunächst, ob der Mann Patient der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, psychosomatische Medizin, Geriatrie und Neurologie ist.

Die Klinik wollte sich am Dienstagvormittag zunächst nicht zu dem Vorfall auf ihrem Gelände äußern. Im Laufe des Tages könnte es aber eine Pressemitteilung geben, sagte eine Sprecherin.

Anzeige

Ersthelfer konnten das Opfer nicht retten

Ein Zeuge hatte am Montagabend kurz nach 18.00 Uhr Polizisten auf das Opfer aufmerksam gemacht. Die Beamten waren eigentlich wegen eines anderen Einsatzes auf dem Gelände der Klinik. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten, der aber kurz darauf starb.

Angehörige und Kollegen des Toten wurden den Angaben zufolge von Notfallseelsorge und Krisenintervention betreut.

Verdächtiger konnte festgenommen werden

Der Verdächtige konnte unweit des Tatortes, noch auf dem Klinikgelände, widerstandslos festgenommen werden. Woher genau der Deutsche aus Norddeutschland stammt, teilten die Beamten zunächst nicht mit - auch weil es dort womöglich am Dienstag noch polizeiliche Maßnahmen geben könnte, erklärte ein Polizeisprecher.

Das könnte Sie auch interessieren:

US-Serienmörder als Vorbild: Mordanklage gegen 14-Jährigen aus Lohr am Main

Doppelmord in Altenstadt: Sohn gesteht Tat

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Radfahren mit Helm: So wichtig ist es laut Mediziner

Radfahren mit Helm: So wichtig ist es laut Mediziner

  • Video
  • 02:41 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group