Anzeige
Schlankmacher für den Herbst

Abnehmen an kalten Tagen: Diese Indoor-Sportarten solltest du unbedingt ausprobieren

  • Aktualisiert: 27.12.2023
  • 12:00 Uhr
Im Herbst werden die Tage kürzer und kühler. Zeit, es sich zu Hause richtig gemütlich zu machen. Damit deine Abnehmziele darunter nicht leiden, haben wir Tipps zum Abnehmen im Herbst für dich zusammengefasst.
Im Herbst werden die Tage kürzer und kühler. Zeit, es sich zu Hause richtig gemütlich zu machen. Damit deine Abnehmziele darunter nicht leiden, haben wir Tipps zum Abnehmen im Herbst für dich zusammengefasst. © Fox_Dsign - stock.adobe.com

Im Sommer hat es mit dem Abnehmen nicht ganz so gut geklappt? Kein Problem! Der Herbst bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, um vor der Weihnachtszeit überschüssige Pfunde loszuwerden. Wir verraten dir wertvolle Tipps, wie du diese Jahreszeit effizient nutzen kannst, um erfolgreich abzunehmen und deine Ziele zu erreichen. Von leckeren herbstlichen Schlankmachern bis hin zu Tipps für eine neue Sportroutine ist alles dabei.

Anzeige

Im Clip: Die besten Herbst-Rezepte

Anzeige
Anzeige

Das sind 8 Schlankmacher im Herbst

Herbst-Zeit ist die perfekte Abnehm-Zeit! Warum? Weil du jetzt nicht mehr ein kurzfristiges Ziel wie den Sommerurlaub vor Augen hast, der dich zu ungesunden Crash-Diäten verführt. Jetzt hast du Zeit, auf deinen Körper zu hören und entspannt ein paar Kilos zu verlieren. Fang mit einer Ernährungsumstellung an. Auch wenn die Zeit der Sommer-Beeren vorbei ist, der Herbst hat viel gesundes Obst und Gemüse zu bieten, das sich sehr gut für eine Herbst-Diät eignet.

  • Feldsalat: Der typische Herbst-Salat hat einen wunderbar nussigen Geschmack und lässt sich toll mit pikanten Lebensmitteln kombinieren. Feldsalat gilt als der gesündeste Salat mit einer Menge Vitamin C, Provitamin A und dem zweithöchsten Eisengehalt aller Gemüsesorten. Nur die Petersilie schneidet in der Kategorie eisenhaltige Lebensmittel noch besser ab. Von der isst man in der Regel aber auch weniger.
  • Kürbis: Manche freuen sich das ganze Jahr darauf: Herbst ist die Jahreszeit für Kürbis. Mit nur circa 25 Kalorien pro 100 Gramm gehört der Kürbis in jede Herbst-Diät. Als Pommes-Ersatz aus dem Ofen, püriert in der Suppe oder in Kombination mit Feta auf Flammkuchen - Kürbis ist nicht nur äußerst vielfältig, er ist außerdem reich an Mineralstoffen wie Kalium und Calcium. Für eine Low Carb Diät eignen sich Muskatkürbis und Spaghettikürbis besser als Hokkaido, denn sie haben weniger Kohlenhydrate.
  • Apfel: Den perfekten Snack kannst du im Herbst jeden Tag direkt vom Baum pflücken. Ein Apfel hat je nach Größe durchschnittlich nur 55 Kalorien, dafür viele Antioxidantien, die deine Zellen vor freien Radikalen schützen.
  • Birne: Noch ein leichter Snack, der im Herbst Hochsaison hat. Durch ihren hohen Kaliumgehalt wirken Birnen entwässernd und helfen deshalb bei Nieren- und Blasenproblemen im kalten Herbstwetter. Wie beim Apfel gilt: Immer mit Schale essen, denn darunter befinden sich die meisten Vitamine.
  • Quitten: So hübsch sie auch aussehen: Die Quitte kann man nur schwer roh genießen. Erst gegart, gebacken oder gekocht verlieren Quitten den bitteren Geschmack und entwickeln ihr süßlich zitroniges Aroma. Als Quittengelee, in einer Vinaigrette oder als Backzutat schmeckt die Quitte nicht nur köstlich, sondern ist dank ihres hohen Vitamin C- und Ballaststoffgehalts ein richtiges Superfood.
  • Pilze: Kein Herbstgericht ohne Pilze. Wenn du sie ohne viel Fett zubereitest und auf dicke Sahnesoßen verzichtest, eignen sich Pilze sehr gut zum Abnehmen. Sie haben kaum Kohlenhydrate, dafür viel pflanzliches Eiweiß und Provitamin D.
  • Rote Beete: Das Auge isst mit? Dann muss unbedingt rote Beete auf deinen Teller. Die preisgünstige Rübe peppt durch ihre rötlich-pinke Farbe jedes Gericht auf, enthält viele Ballaststoffe und kein Fett. Aber immer erst am Ende der Garzeit salzen, sonst wird die Farbe matt.
  • Kohl: Kohl hat im Herbst Saison und ist reich an Ballaststoffen, Folsäure, Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen. Unter den Kohlsorten liegt vor allem der Spitzkohl im Trend. Er schmeckt süßlich nussig, hat besonders viel Vitamin C und enthält etwas weniger Blähstoffe als zum Beispiel Weißkohl. Trotzdem gilt: Am besten blanchieren und Gewürze wie Kümmel und Ingwer gegen den Blähbauch verwenden.

Auch interessant: Wir erklären, wie du trotz Weihnachten abnehmen kannst und wie du am Weihnachtsmarkt Kalorien sparst.

Abnehmen im Herbst: Das sind effektive Tipps

Wenn du im Herbst abnehmen willst, ist die Ernährung nur eine Möglichkeit. Hier kommen weitere Tipps für die Herbst-Diät:

  • Geh spazieren: Es regnet? Egal! Regenmantel an und raus mit dir. Eine Stunde Spazierengehen verbraucht ungefähr 300 Kalorien. Außerdem regen die frische Luft und das Tageslicht deinen Körper dazu an, Vitamin D zu bilden. Das vertreibt die Müdigkeit und Winterdepression ist kein Thema mehr.
  • Trink Tee: Abnehmen mit Tee? Natürlich! Wenn du Zucker weglässt, hast du mit Tee ein wärmendes, kalorienarmes Getränk, das durch unzählbar viele Geschmacksrichtungen keine Langeweile aufkommen lässt. Er muss auch nicht immer heiß sein, an warmen Herbsttagen ist kalter Tee eine gute Alternative.
  • Geh früh schlafen: Schlafmangel macht dich tagsüber müde, was dazu führt, dass du dich weniger bewegst. Außerdem kann wenig Schlaf dein Hungergefühl verstärken. Viele Studien belegen, dass zu wenig Schlaf Übergewicht verursachen kann. Also ab ins Bett zum Beauty-Schlaf, es wird sowieso früher dunkel und du kannst beim Schlafen sogar abnehmen
  • Iss Kürbis: Wir haben es zwar schon mal erwähnt, aber doppelt hält besser: Kürbis ist das perfekte Herbstessen. Durch seine Nährstoffe hält er dich fit, er ist gesund und kalorienarm und dabei äußerst vielseitig. Im Internet findest du jede Menge Rezepte mit Kürbis zum Abnehmen.
  • Back doch mal selbst: Der Herbst ist schwer für Leckermäulchen: überall lauern süße Verführungen, von Lebkuchen bis zu Dominosteinen. Lern doch einfach selbst zu backen und bereite dir kalorienarme Köstlichkeiten selber zu. Hier kannst du auf Zucker- und Fettgehalt achten, außerdem macht es immer Spaß, neue Dinge zu lernen.
  • Such dir eine neue Sportart: Wer abnehmen will, muss sich bewegen. Sport hilft dir dabei, Kilos zu verlieren und macht gute Laune. Probier doch mal was Neues aus, das spornt an und vertreibt Langeweile.
Anzeige

Indoor-Sportarten, die du diesen Herbst mal ausprobieren solltest

Du willst im Herbst nicht im Regen über glitschige Blätter joggen? Dann probier doch mal diese Indoor-Sportarten aus:

  • Fitnessstudio: Der Klassiker ist besonders im Herbst zu empfehlen. Nicht so überfüllt wie im Frühjahr und mit einer großen Anzahl verschiedener Cardio-Geräte ausgestattet, die ein trockenes Training garantieren. Fang jetzt an, mit Krafttraining verschiedene Muskelgruppen zu trainieren, das kurbelt deinen Stoffwechsel an.
  • Klettern: Klettern oder Bouldern trainiert die Muskulatur deines Oberkörpers und fördert die Koordination und Konzentration. Die nächste Boulderhalle ist bestimmt gleich um die Ecke.
  • Squash: Oldschool? Nein, voll im Trend. Der schnelle Indoor-Sport im Glaskasten trainiert deine Bein- und Gesäßmuskulatur, erfordert aber viel Kondition. Squash verbrennt bis zu 400 Kalorien pro 30 Minuten.
  • Schwimmen: Im Hallenbad ein paar Runden ziehen und dabei gelenkschonend Kalorien verlieren. Und als Belohnung geht’s danach in die Sauna zum Entschlacken und Entspannen.
  • Boxen: Wenn der Herbstblues anklopft, dann box ihn einfach weg. Boxen ist ein effektives Ganzkörpertraining, das sich auch noch positiv auf deine Psyche auswirkt.
  • Sport daheim: Es gibt unzählige Möglichkeiten, daheim zu trainieren. Probier doch mal ein neues Workout aus, ob Aerobic mit Online-Videos oder Tanzen mit der Spielekonsole. Viel Equipment ist oft gar nicht nötig und du kannst deine ältesten Trainingsklamotten anziehen, es sieht dich ja eh keiner.

Abnehmen im Herbst: Das ist unser Fazit

Der Herbst eignet sich perfekt, um eine abgebrochene Diät aus dem Sommer weiterzuführen oder neu anzufangen. Leckeres Herbst-Gemüse bereichert den Diät-Ernährungsplan und du kannst ohne Druck auf eine gesunde Ernährungsumstellung hinarbeiten. Denk immer daran: Du nimmst nur ab, wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst. Deswegen ist auch im Herbst Sport angesagt, auch hier kannst du mal etwas Neues ausprobieren. So macht Abnehmen Spaß und du wirst bis zum Winter genug Pfunde los, damit du dir ohne Reue die Weihnachtsgans schmecken lassen kannst.

Das könnte dich auch interessieren
Overnight Oats: Darum sind sie die perfekte Wahl für dein Frühstück
News

Gesund in den Tag starten: Darum sind Overnight-Oats gesünder als herkömmliches Porridge

  • 01.03.2024
  • 18:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group