Anzeige
Skifahren lernen: ab auf die Bretter!

Skifahren lernen leicht gemacht – Tipps für Erwachsene

  • Aktualisiert: 03.03.2023
  • 11:00 Uhr
Article Image Media
© dpa

Erwachsene, die Skifahren lernen möchten, sind sich oft unsicher, ob sie dafür einen Skikurs brauchen. Bevor du eine Anfängerstunde oder gleich einen ganzen Winterurlaub buchst, solltest du diese Tipps beachten. Außerdem erklären wir dir, welche Skier die richtigen für dich sind. 

Anzeige

Skifahren lernen – auch für Erwachsene möglich?

Die Sorge, sich vielleicht auf der Piste zu blamieren, wenn man noch keine Skierfahrung hat, ist als Erwachsener größer. Doch wer sich einmal überwunden hat, auf die Bretter zu steigen und auf die eigenen körperlichen Fähigkeiten zu vertrauen, wird schon bald ausgelassen wie ein junger Hüpfer durch den Schnee wedeln. Bis es so weit ist, denke daran: Runter kommen alle. Am besten buchst du aber trotzdem zunächst eine Schnupperstunde, in der du testest, ob diese Art von Outdoor-Sport die richtige für dich ist.

Der beste Schutz auf der Piste, besonders wenn Sie gerade erst Skifahren lernen: ein Helm.
Der beste Schutz auf der Piste, besonders wenn Sie gerade erst Skifahren lernen: ein Helm.© Pixabay
Anzeige
Anzeige

Richtig Skifahren lernen: Am besten im Skikurs

Du träumst von Panoramablicken über die Berge, Puderschnee und Glühwein auf der Skihütte? Dann ist ein Winterurlaub genau das Richtige. Bevor du dich aber wagemutig den Abhang hinunter stürzt, solltest du richtig Skifahren lernen. Technik und Ausdauer sind hierbei entscheidend.

Eine gewisse Grundfitness ist wichtig, damit du einen ganzen Tag auf der Piste durchhältst. Zur Vorbereitung auf einen Skiurlaub solltest du daher etwas Ausdauertraining betreiben. Richtig Skifahren, das heißt nämlich vor allem, richtig Gewicht zu verlagern, und dafür benötigst du Kraft. Wie du die richtig einsetzet, lernst du am besten in einem Anfängerskikurs.

Den kannst du entweder in einer der vielen Skihallen in Deutschland oder direkt vor Ort im Skigebiet absolvieren. Ein erfahrener Skilehrer oder eine Skilehrerin zeigt dir hier, wie du richtig Skifahren kannst, entweder in einer Einzelstunde oder einem Gruppenkurs. Die Kosten unterscheiden sich je nach Angebot, mit 30 bis 60 Euro pro Stunde solltest du aber rechnen.

Wichtig außerdem: Finger weg von Video-Anleitungen! Sich dem Pistensport auf diese Weise zu nähern, geht nur selten gut. Schließlich muss die Theorie auch in der Praxis umgesetzt werden – und dazu gehören Übungen und die direkte Anleitung. Wenn du Skifahren lernst, ohne Skikurs oder Skischule besucht zu haben, riskierst du, dass du eine falsche Technik einübst. Das kann zur Folge haben, dass dich ein Tag auf der Piste sehr anstrengt, weil du deine Kraft nicht richtig einsetzt, oder dass du dich verletzt, weil du deine Fähigkeiten überschätzt.

Technik lernen: Richtig Stürzen, Bremsen und Kurven fahren

Bei einer Anfängerstunde geht es zunächst um das, was man beim Skifahren am liebsten vermeiden würde: einen Sturz. Weil aber auch die besten Skifahrer:innen mal aus dem Gleichgewicht geraten, solltest du lernen, richtig zu stürzen, ohne dich zu verletzen. Im Fall der Fälle solltest du versuchen, dich so zu drehen, dass die Beine in Richtung Tal zeigen und der Kopf geschützt ist. Halte die Körperspannung und strecke Beine und Arme von dir – so verhinderst du, dass dir Skispitzen oder Stöcke gefährlich werden.

Als Nächstes ist ein bisschen Theorie und Praxis zum Thema "richtig Bremsen" angesagt. Anfänger:innen lernen zunächst den sogenannten Schneepflug, bei dem die vorderen Skispitzen zusammengeführt und die Skienden auseinandergedrückt werden müssen. Dadurch kommst du bei geringem Tempo auf flachen Hängen zum Stehen.

Auf steileren Pisten und zum schnellen Bremsen ist jedoch eine andere Technik erforderlich, nämlich das Seitrutschen und Aufkanten beziehungsweise der Stoppschwung. Nur wer dies alles beherrscht, kann auch richtig Skifahren. Mit einer ähnlichen Technik der Gewichtsverlagerung lernst du schließlich, Kurven zu fahren und zu wedeln.

Auch interessant: Langlauf-Technik und -Ausrüstung: Tipps für Anfänger.

Anzeige

Mit diesen Tipps wird der Skiurlaub günstiger - hier im Clip:

Skier kaufen: Selbsteinschätzung wichtig

Wer noch nicht viel Erfahrung im Skifahren hat, steht vor der großen Frage nach der passenden Skiausrüstung. Neben der richtigen Bekleidung kommt es auf die Skier, Skischuhe und -stöcke an.

Anfänger sind mit breiten Skiern besser beraten. Profis, die steile Tiefschneehänge hinabsausen wollen, brauchen hingegen ganz andere.

Skier kannst du anhand von fünf Kriterien unterscheiden: Der Taillierung, Flex, Torsion, Skilänge und der Form. Die Taillierung gibt Auskunft über den Kurvenradius, den Sie mit den Skiern fahren können. Dabei gilt: Je taillierter der Ski, desto enger der Kurvenradius. Unter Flex versteht man die Biegsamkeit der Skier um die Querachse, unter Torsion die Biegsamkeit um die Längsachse – insbesondere beim Carven relevant. 

Anzeige

Komplette Skiausrüstung: Welche Skistöcke eignen sich?

Wer eine Skiausrüstung kaufen möchte, sollte auf Skistöcke nicht verzichten. Sie sind zwar nicht unbedingt notwendig, helfen aber dabei, beim Skifahren richtig Fahrt aufzunehmen. Es gibt einen Richtwert für die ideale Skistocklänge, dieser lautet: Skilänge minus 20 Zentimeter. Weiterhin sollte der Unterarm in einem rechten Winkel zum Oberarm stehen, wenn du aufrecht stehst und die Skistöcke in der Hand hältst. So gleitest du sicher und gekonnt die Pisten hinab. Lasse dich vor dem Kauf am besten in einem Sportfachgeschäft zu der richtigen Ausrüstung beraten.

Tipp: Wer möglichst günstig an Skier kommen will, hat auch die Möglichkeit, sich Skiausrüstung zu leihen. Diese ist dann zwar gebraucht, aber in der Regel gut in Schuss. 

Wer Skier kaufen möchte, sollte nicht in erster Linie nach der Optik gehen, sondern Einsatzgebiet und Können berücksichtigen.
Wer Skier kaufen möchte, sollte nicht in erster Linie nach der Optik gehen, sondern Einsatzgebiet und Können berücksichtigen.© Pixabay
Mehr News
Kaffee mit Olivenöl
News

Kaffee mit Olivenöl: So erstaunlich gut schmeckt der gesunde Trend aus Italien

  • 23.02.2024
  • 16:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group