Anzeige
Aromatisch und gesund

Ramadan-Fasten 2024: Rezept für herzhaft-süßen Bulgursalat mit Honigmelone & Granatapfel

  • Aktualisiert: 21.03.2024
  • 09:50 Uhr
  • Lena Kneipp
Perfekt zum Fastenmonat Ramadan haben wir ein leckeres Rezept für einen süßen Bulgursalat.
Perfekt zum Fastenmonat Ramadan haben wir ein leckeres Rezept für einen süßen Bulgursalat.© karepa - stock.adobe.com

Deine Zunge braucht Abwechslung? Dieser leckere Bulgursalat verbindet die süße und die herzhafte Küche miteinander und sollte bei keinem Ramadan-Fest fehlen. 

Anzeige

Lust auf mehr Rezepte?
Schau jetzt auf Joyn vorbei 

Süßer Bulgursalat

  • Vorbereitungszeit 20 Min
  • Zubereitungszeit 30 Min
  • Gesamtzeit 50 Min
Anzeige
Anzeige

Zutaten

Für 4 Personen

50g

Bulgur

150ml

Orangensaft

50ml

Wasser

1Prise

Zimt 

4EL

Pistazienkerne, Haselnusskerne oder Walnusskerne 

1TL

Öl

1TL

Agavensirup

100g

getrocknete Früchte (Feigen, Aprikosen oder Datteln)

0,5

Honigmelone

0,5

Gurke 

0,5

Granatapfel 

150g

Joghurt

2TL

Honig

1TL

Zitrone

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Den Bulgur mit 100 ml Orangensaft und 50 ml Wasser und einer Prise Zimt aufkochen, bis er fertig ist. Währenddessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

  2. Schritt 2 / 6

    Backblech mit Backpapier auslegen.

  3. Schritt 3 / 6

    Die Nüsse auf das Backpapier verteilen und mit dem Agavensirup, dem Öl und einer Prise Salz würzen. Das Ganze für etwa 7 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben und anrösten.

  4. Schritt 4 / 6

    Den Joghurt mit dem Honig und der frischen Zitrone vermengen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. 

  5. Schritt 5 / 6

    Die halbe Gurke waschen und schälen. Anschließend ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Nun die Melonenkerne entfernen und schälen. Die Honigmelone dann in kleine Würfel schneiden.

  6. Schritt 6 / 6

    Nun den Bulgur mit den Früchten, den knusprigen Nüssen und dem Orangensaft vermengen. Das Dressing in Schüsseln anrichten und mit dem süßen Joghurt und Granatapfelkernen garnieren. 

Im Clip: So fastest du im Ramadan richtig 

Anzeige

Fasten-Monat Ramadan

Bei den Muslimen beginnt der Fastenmonat Ramadan am 10. März 2024. Das große und bedeutendste Fest dieser Religion findet einmal im Jahr statt, dauert zwischen 29 und 30 Tagen und endet mit dem großen Zuckerfest - dieses Jahr am 9. April 2024. Der Fastenmonat soll vor allem die Seele und den Körper reinigen, die Gemeinschaft stärken und das Bewusstsein für Solidarität mit den Armen und Schwachen sensibilisieren. In der Zeit zwischen dem Sonnenaufgang und dem Sonnenuntergang sind Essen, Trinken und Rauchen für gläubige Muslime nicht gestattet. Nach Sonnenuntergang können dann köstliche türkische und arabische Gerichte wie der süße Bulgursalat verspeist werden.

Mehr zu dem muslimischen Ramadan-Fest kannst du bei Galileo nachlesen.

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren:

Mehr Rezepte
Romanesco
Rezept

Romanesco zubereiten: 3 einfache Methoden

  • 15.06.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group