- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Etappe für Etappe hat Laura der Jury von "Das große Backen" 2020 ein Zucker-Kunstwerk nach dem anderen vorgesetzt. In der finalen Prüfung musste sie noch einmal beweisen, was in ihr steckt – und das tat sie.

Vier Finalistinnen waren im Rennen

Mit Barbara, Jennifer und Sara hatte Laura äußerst starke Konkurrenz zu besiegen. Alle Vier konnten Woche für Woche demonstrieren, wie geschickt und kunstfertig sie mit allerlei Backzutaten umgehen können. Auch in der finalen Woche musste sie noch einmal alles geben.

Jennifer muss nach der technischen Prüfung gehen

Nach der zweiten Aufgabe im Finale ist bereits für die erste Kandidatin Schluss: Jennifer belegte das Schlusslicht und schied als erste Hobbybäckerin aus. Sara, Barbara und Laura ziehen weiter – in die allerletzte Runde.

Im Clip: Für Jennifer ist kurz vor dem Finale Schluss

Eine gebackene Siegertrophäe

Ihren Preis sollen sich die Finalistinnen selbst backen. Dabei werden die Ergebnisse der ersten beiden Aufgaben nicht mehr gewertet. Es geht nur noch um das letzte Ergebnis.

Barbara will hoch hinaus – zu hoch? Sie kann ihre Torte nicht so umsetzen, wie sie es geplant hatte und schließlich rennt ihr auch die Zeit davon. Sara schafft es hingegen, die Jury mit ihrer gebackenen Siegertrophäe zu begeistern. Jedoch nicht so sehr wie Laura.

Laura holt sich den Sieg

Vor allem mit ihrem täuschend echten Marmorsockel sammelt sie Pluspunkte bei der Jury aus Betty Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs. Doch auch handwerklich und geschmacklich hat sie wieder einmal ihre Kunstfertigkeit bewiesen. Somit zieht Laura an Sara und Barbara vorbei an die Spitze und geht als neue Siegerin hervor.

Die neuesten Videos