- Bildquelle: www.adobe.stock.com - annapustynnikova © www.adobe.stock.com - annapustynnikova

Kürbissuppe kochen: Die besten Rezepte & Tipps rund um Kürbissuppen-Rezepte

Hokkaido Kürbissuppe

Der Hokkaido-Kürbis eignet sich besonders gut für eine Kürbissuppe. Denn du musst ihn vorher noch schälen. Dadurch schmeckt die Hokkaido-Kürbissuppe sehr aromatisch und leicht nussig.

Für eine Hokkaido-Kürbissuppe brauchst du:

  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 50 g Butter
  • 1,5 Zwiebeln
  • 1,5 Knoblauchzehen
  • 25 g Ingwer
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 150 ml Orangensaft
  • 1 EL Honig
  • 0,5 EL Curry
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in Würfel schneiden. Butter aufkochen und Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin dünsten. Dann die Kürbisstücke, Honig und Curry hinzugeben. Mit Orangensaft ablöschen und dann die Gemüsebrühe hinzugeben. Anschließend alles mit einem Stabmixer oder im Thermomix pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Butternut-Kürbissuppe

Der Butternut-Kürbis muss zwar geschält werden, bevor er in die Suppe kommt, verleiht ihr aber eine herrlich buttrige, cremige Konsistenz.

Das Rezept für Butternut-Kürbissuppe:

  • 1 kg Butternut-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Curry
  • 4 EL Öl
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Kürbis schälen und mit der Zwiebel und dem Knoblauch in Würfel schneiden. Mit dem Ingwer und Curry in Öl anschwitzen und Zucker hinzugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren und Orangensaft und Kokosmilch untermischen. Zum Schluss würzen.

Kürbissuppe vegan

Ein weiterer Vorteil von Kürbissuppe ist, dass die meisten Rezepte sowieso vegan sind. Solange du den Kürbis in Pflanzenöl statt Butter dünstest, enthält die gesunde Herbstsuppe keinerlei tierische Produkte. Gleichzeitig liefert sie Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Kalzium.

Kürbissuppe mit Ingwer

Ingwer verleiht deiner Kürbissuppe eine fruchtige Schärfe. Da der Kürbis an sich oft keinen starken Geschmack hat, kommt es beim Kürbissuppe kochen auf diese kleinen Geheimzutaten an, die der Suppe mehr Aroma geben. Wer es noch etwas schärfer mag, kann statt Ingwer auch ein paar Chiliflocken in die Kürbissuppe geben.

Kürbissuppe mit Kokosmilch

Die Kokosmilch in der Kürbissuppe ist, was die Sahne in anderen Suppen ist. Sie sorgt für Cremigkeit und gibt der Suppe mehr geschmackliche Komplexität. Im Gegensatz zu Sahne hat Kokosmilch einen stärkeren Eigengeschmack, was der Kürbissuppe guttut.

Welche Gewürze gehören in die Kürbissuppe?

Gewürze sind in der Kürbissuppe unverzichtbar! Sie geben der Suppe die geschmackliche Note und sorgen für den nötigen Pep. Diese Gewürze passen hervorragend zum Kürbis:

Muskat ist das klassische Kürbisgewürz und sollte in der Kürbissuppe nicht fehlen. Achtung: Sparsam einsetzen.
Kümmel ist zwar Geschmackssache, kommt in der Kürbissuppe aber besonders gut zur Geltung.
In Kombination mit Honig und Salbei sorgt Zimt in der Kürbissuppe für eine wärmende Süße.
Ingwer – ob als Pulver, gerieben oder gedünstet – gibt deiner Kürbissuppe Pep und eine angenehme Schärfe.
Curry passt perfekt zu Kürbis. Mit der Schärfe von Chili und goldgelbem Kurkuma zauberst du eine köstliche Kürbis-Curry-Suppe.
Mit Garam Masala und Kokosmilch verpasst du deiner Kürbissuppe die perfekte Mischung aus Süße und Schärfe mit asiatischer Note.
Zum Garnieren eignen sich besonders frischer Thymian und Basilikum.

Welche Kürbissorte eignet sich am besten für Suppe?

Am besten eignen sich der Hokkaido-Kürbis und der Butternut-Kürbis für eine Kürbissuppe. Wer eine Kürbiscremesuppe zubereitet, kann auch zum fruchtigen Muskat-Kürbis greifen.

Wie lange muss man Kürbis kochen?

Bis der Kürbis gar und weich genug zum Pürieren ist, dauert es je nach Sorte unterschiedlich lange. Eine Viertelstunde sollte der Kürbis mindestens kochen.

Was kann man zur Kürbissuppe reichen?

Wie zu jeder Suppe kann man zur Kürbissuppe sehr gut (selbstgebackenes) Brot reichen. Hier bietet sich ein Kürbiskernbrot an, aber auch ein Fladen- oder Ciabatta-Brot passen zur Kürbissuppe. Da das Auge ja bekanntlich mitisst, vergiss nicht, deine Kürbissuppe mit einem schönen Topping zu garnieren. Ein paar geröstete Kürbiskerne, ein paar Tropfen Kürbiskernöl, Petersilie, Basilikum, Thymian, eine Chilischote oder Croutons runden das Gericht wunderbar ab.