Anzeige
Besuch empfangen

Diese Details fallen Gästen in einer schmutzigen Wohnung zuerst auf

  • Aktualisiert: 07.02.2024
  • 17:00 Uhr
  • Vera Motschmann
Du willst Gäste empfangen? So kannst du dich darauf vorbereiten.
Du willst Gäste empfangen? So kannst du dich darauf vorbereiten.© Jacob Lund - stock.adobe.com

Wenn wir Gäste einladen, soll unsere Wohnung tipptopp sauber sein. Doch selbst wenn du ordentlich bist, kannst du schnell mal was übersehen. Anderen fallen diese Dinge leider oft sofort auf. Deshalb achten wir beim Saubermachen auf diese Details zukünftig ganz besonders!

Anzeige

Der erste Eindruck

Wenn Besuch kommt, wollen wir uns selbstverständlich von unserer besten Seite zeigen. Denn schließlich sollen sich alle rundum wohlfühlen. Und für dich heißt das erstmal wie wild aufräumen und alles blitzblank putzen. Doch ist das überhaupt nötig? Nein, denn auch wenn deine Wohnung oberflächlich sauber aussieht, einige Details verraten deinen Gästen, wie gründlich du beim Putzen warst. Diese 12 Dinge, die du beim Saubermachen übersehen hast, springen deinen Besucher:innen sofort ins Auge.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Wie der Simple-Clean-Trick dir beim Saubermachen hilft

1. Chaos im Eingangsbereich

Im Flur liegen schmutzige Schuhe kreuz und quer auf dem Boden, der Garderobenständer ist komplett überladen und in der Ecke warten muffelige Mülltüten darauf raus gebraucht zu werden. Das macht natürlich einen abschreckenden Eindruck. Erstmal: Müll raus! Dann: Stauraum schaffen. Ein geschlossenes Schuhregal und ein Garderobenschrank sorgen optisch für Ordnung. Die Schuhe und Kleidungsstücke, die gerade keine Saison haben, können auch im Keller verstaut werden. So wirkt der Flur nicht mehr überladen und hat auch noch Platz für Jacken und Schuhe der Gäste.

Anzeige

2. Schlechter Geruch

Wenn Gäste von draußen kommen, nehmen sie natürlich als erstes den Geruch und die Atmosphäre in der Wohnung war. Wir selbst riechen vieles einfach nicht mehr, wenn wir uns lange in der Wohnung aufhalten. Deshalb vor dem Besuch die Fenster für mindestens zehn paar Minuten weit öffnen und richtig lüften. Für ein gutes Raumklima kannst du eine Duftkerze anzünden, das Licht dimmen und leise Musik anmachen. Bei einer angenehmen Atmosphäre kommen deine Gäste sofort in gute Stimmung.

3. Dreckiger Badspiegel

Früher oder später werden deine Gäste das Badezimmer aufsuchen. Verseht sich von selbst, dass du vorher die Toilette, das Waschbecken und den Boden gründlich geputzt hast. Mit unseren Tipps schaffst du den Badputz in 10 Minuten! Persönliche Utensilien wie deine Zahnbürste, Kosmetik und den Rasierer verstaust du am besten im Schrank. Zudem sollte das Toilettenpapier und die Handseife aufgefüllt werden und ein frisches Gästehandtuch bereitliegen. Was oft beim Reinigen vergessen wird, ist ein verschmutzter Spiegel: Zahnpasta-Spritzer, Staub und Fingerabdrücke hinterlassen keinen guten Eindruck. Hier findest du die besten Tricks zum Spiegel putzen.

Anzeige
Im Clip: Badezimmer effektiv putzen - so geht's!

Bad putzen: Mit diesen Tipps geht's in 10 Minuten

Das Bad zu putzen dürfte wohl den wenigsten unter uns Spaß machen. Mit einigen wenigen Tipps und Tricks geht das aber flotter als gedacht. Hier kommen Saubermach-Hacks, mit denen dein Bad in 10 Minuten blitzeblank wird.

  • Video
  • 01:47 Min
  • Ab 0

4. Staubflocken auf dem Boden

In den Zimmerecken sammeln sich Wollmäuse auf dem Boden? Staubteilchen, Fusseln oder Haare schweben durch die Luft? Das passiert vor allem in Altbauwohnungen mit Parkett häufig. Sofort wirkt die gesamte Wohnung dreckig. Wie du Staub vermeiden kannst? Feuchte Bodentücher können schon helfen. Tipp: Wenn du kleine Kinder oder Haustiere hast, lohnt sich die Investition in einen Saugroboter.

Tipp: Warum Zimt im Wischwasser deine Böden so effektiv reinigt, was auf keinen Fall mit heißem Wasser geputzt werden sollte und wie Apfelessig deine gesamte Wohnung sauber macht, verraten wir dir in unserer Rubrik Lebenstipps. Hier zeigen wir dir zudem, wie du mit Zitronen deinen Backofen putzen kannst. 

Anzeige

5. Essensreste in der Küche

Der beliebteste Raum für jede gute Party ist die Küche. Fällt der Blick deiner Gäste auf schmutziges Geschirr, ist das besonders unangenehm. Ein No-Go sind Fingerabdrücke oder Essensreste, die an den Fronten der Küchenschränke haften oder auf dem Boden kleben. Genau wie dreckige Küchen- und Elektrogeräte. Benutztes Geschirr solltest du schnell in die Spülmaschine räumen, Küchengeräte verstauen oder auf Hochglanz polieren und Küchenfronten mit einem feuchten Tuch wieder blitzblank putzen. Nicht vergessen: Auch die Sockelleisten zwischen Boden und Unterschränken säubern.

10 Putz-Tricks mit Waschpulver
News

Überraschend, was du damit reinigen kannst

10 Putz-Tipps mit Wow-Effekt: Waschpulver entfernt sogar Angebranntes und Ölflecken

Waschpulver ist nur für die Waschmaschine? Von wegen! Waschpulver kann noch viel mehr als nur unsere Kleidung zu reinigen. Wetten, du bist überrascht, welche Gegenstände sich im Haushalt mit dem Power-Pulver ganz einfach reinigen lassen?

  • 15.02.2024
  • 12:00 Uhr

6. Unordentliches Sofa

Hast du Gäste, werden sie sich wahrscheinlich hauptsächlich im Wohn- und Esszimmer aufhalten. Früher oder später macht es sich dein Besuch auf dem Sofa gemütlich. Deshalb solltest du vorab checken, ob hier alles in Ordnung ist: Krümel oder Tierhaare beseitigen, die Kissen aufschütteln und Zeitschriften und die Fernbedienung ordentlich wegräumen. Genauso den Couchtisch aufräumen und feucht abwischen, damit auch Platz für Gläser oder Snacks ist. Denk dran, für ausreichend Sitzmöglichkeiten zu sorgen, damit alle Gäste bequem einen Platz finden. 

7. Dreckwäsche und Krimskrams

Persönlicher Papierkram, Spielzeug, getragene Kleidung: Unordnung in den Zimmern entsteht durch Dinge, die auf dem Boden, dem Tisch oder sonstigen Ablageflächen herumliegen. Am besten schnappst du dir einen Korb oder eine Box und sammelst all diese Gegenstände ein. Stelle sie anschließend in ein Zimmer, das die Gäste nicht betreten werden, oder lege eine Decke darüber.

8. Verschmutzte Lichtschalter und Türklinken

Sie werden täglich benutzt, aber beim Putzen meist vergessen. Doch unseren Gästen entgehen verschmutzte Lichtschalter oder Türklinken nicht. Und auch die Wand rings um den Lichtschalter und die Türen sind anfällig für Schmutz. Einmal drüberwischen, bevor der Besuch klingelt!

9. Verstaubte Lampen

Lampenschirme ziehen Staub an. Auch sie werden bei der Putz-Routine oft vergessen. Besonders über dem Esstisch kann eine dreckige Hängelampe besonders unappetitlich wirken. Genauso wie Spinnweben in den Zimmerecken. 

10. Verklebte Fernbedienung

Auch sie wird gern vergessen: die Fernbedienung. Ob Essensreste, Hautschuppen oder Kosmetikrückstände - auf der Oberfläche und in den Zwischenräumen der Tasten sammelt sich allerlei Unappetitliches. Wird der Schmutz nicht regelmäßig entfernt, kann die Fernbedienung sogar zu einer Bakterienschleuder werden. Wenn du einen Filmabend mit deinen Gästen planst, solltest du sie vorher gründlich reinigen.

11. Ungeputzte Dunstabzugshaube

Deinen Gästen wird eine dreckige Dunstabzugshaube nicht lange verborgen bleiben. Denn ein Gemisch aus Fett und Staub macht sich optisch irgendwann bemerkbar und wirkt besonders appetitlich. Deshalb regelmäßig putzen und ab und zu den Filter erneuern.

12. Verstaubte Heizung

In Heizkörpern sammelt sich besonders gerne Staub. Auch das Äußere ist anfällig für Schmutz und Dreck. Der Bürstenaufsatz des Staubsaugers kann schnell das Gröbste entfernen. Bei deinem nächsten Wohnungsputz solltest du dieses Detail also auf keinen Fall übersehen.

Das könnte dich auch interessieren
Frau putzt Fenster
News

Fenster putzen im Winter? Mit diesen 8 Tipps gelingt's mühelos!

  • 14.02.2024
  • 18:40 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group