Anzeige
Darauf solltest du achten, wenn du nach Hause kommst!

3 Gründe, wieso du dich nicht mit Straßenkleidung aufs Bett setzen solltest

  • Aktualisiert: 21.02.2024
  • 16:00 Uhr
Sollte man mit Straßenklamotten ins Bett? Hier erfährst du es...
Sollte man mit Straßenklamotten ins Bett? Hier erfährst du es...© Westend61 GmbH

„Runter vom Bett“! Sich mit Straßenkleidung aufs Bett zu setzen, gilt für viele als No-Go. Doch was die einen als eklig und unhygienisch empfinden, ist für andere ganz überhaupt kein Problem. Doch lauert hier wirklich eine Keimgefahr, die unbedingt vermieden werden sollte?

Anzeige

Können Straßenklamotten der Gesundheit schaden?

Ob in der Bahn, im Büro oder im Café: Unsere Kleidung kommt tagsüber mit unzähligen Dingen in Kontakt. Bis zum Abend haben sich darauf eine Menge Bakterien, Virenkolonien und anderes Zeug angesammelt. Wollen wir uns wirklich damit ins Bett legen? Hier kommen drei gute Gründe, es besser nicht zu tun.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: So oft sollte Bettwäsche gewechselt und gewaschen werden

1. Hautschuppen, Schweiß und Aerosole

Täglich stößt der Mensch ungefähr 500 Millionen tote Hautzellen ab und schwitzt zudem mindestens einen Liter Flüssigkeit aus. Dazu kommen ölige Sekrete, die über die Haut abgesondert werden. Schließlich landet das alles auf unserer Kleidung. Hinzukommt, dass unsere Kleidung alles mitnimmt, was in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Supermarkt oder bei der Arbeit unsichtbar vor sich hin lebt. Dass sich die Bakterien, die sich auf die Kleidung gelegt haben, emsig vermehren, sehen wir mit bloßem Auge auch nicht. Wer sich dann mit Straßenkleidung ins warme Bett legt, fördert zusätzlich die Vermehrung von Bakterien. Das ist nicht nur unhygienisch, die abgelagerten Schmutzpartikel landen so auch in der Bettwäsche und auf der Matratze.

Was du gegen unangenehme Gerüche in der Kleidung tun kannst und welches Waschmittel Schweißgeruch perfekt entfernt, verraten wir dir hier. Kennst du diesen neuen Geheimtipp für deine Wäsche? Gemahlener Pfeffer! Damit wird die Wäsche strahlend sauber.

Anzeige

2. Bakterien überleben in Kleidungsstücken

In unseren Kleidungsstücken und Textilien fühlen sich Bakterien und Organismen besonders wohl. Hier können sie Wochen und Monate überleben. Doch niemand möchte mit diesen Kleinstlebewesen in einem Bett schlafen, da sie womöglich zu einer gesundheitlichen Gefahr werden könnten. Abhilfe schafft regelmäßiges Wäschewaschen und das Wechseln der Klamotten. Wenn du nach Hause kommst und dich gerne gemütlich auf dein Bett setzen möchtest, solltest du vorher deine Homewear anziehen.

3. Hautirritationen und Infekte

Haben sich unliebsame Bakterien durch verschmutzte Straßenkleidung erst mal im Bett eingenistet, kann das die Entstehung von Pickeln, Unreinheiten und anderen Hautirritationen begünstigen. Wenn du eine Verletzung der Haut oder eine offene Wunde hast, kann das tatsächlich zu einer Infektion führen.

Anzeige

Wie schlimm ist es wirklich, sich mit Straßenkleidung ins Bett zu legen?

Wie gefährlich Keime auf Straßenklamotten wirklich für die Gesundheit sein können, hängt von verschiedenen Faktoren ab: beispielsweise dem Gesundheitszustand der betroffenen Person oder den Überlebenschancen der eingeschleppten Keime.

Gut zu wissen: Keime verhalten sich unterschiedlich

  • Behüllte Viren: Das sind etwa Influenza- oder Coronaviren, die auf Oberflächen nur eine sehr kurze Überlebenszeit haben. Werden diese nicht direkt vom Überträger über die eigenen Schleimhäute aufgenommen, findet auch keine Infektion mehr statt, bis man wieder zu Hause ist.
  • Unbehüllte Viren: Dazu gehören beispielsweise Noroviren, die Erbrechen und Durchfall verursachen. Kommt man damit nur kurz in Berührung und fasst sich anschließend an den Mund, kommt es leicht zu einer Übertragung. Doch über die Kleidung findet keine Infektion statt.

Fazit: Die Gefahr einer Infektion ist überschaubar, denn auf trockenen Oberflächen vermehren sich Bakterien gar nicht.

Wann Unterwäsche entsorgt werden sollte …
Bakterien trotz Waschmaschine: So oft sollten Sie Unterwäsche wirklich wegwerfen
News

Jetzt wird's intim

Hygiene: Die besten Pflege-Tipps für deine Unterwäsche

Ob Slip, Hipster Panty oder French Knickers: Selbstverständlich wechselst du jeden Tag deine Unterwäsche, um unangenehme Gerüche und Infektionen zu vermeiden. Doch wie lange behältst du deine Unterhosen, bevor du sie entsorgst? Wahrscheinlich zu lange. Hier kommen die harten Fakten.

  • 23.02.2024
  • 11:00 Uhr

Tipp: Das sind die besten Color-Waschmittel laut Öko-Warentest. Außerdem haben wir hier 10 genial einfache Tipps, um gelbe Flecken aus weißer Wäsche zu entfernen und welche Fehler du unbedingt beim Wäschewaschen vermeiden solltest

Anzeige

Mit Straßenkleidung aufs Bett: Auf diese Dinge sollte man achten

Es hängt also vom eigenen Sauberkeits- und Hygieneempfinden ab, ob man sich mit Straßenklamotten auf ins Bett legt. Fakt ist, dass eine Gefahr für die Gesundheit durch Keime auf der Kleidung existiert, diese aber ziemlich gering ist. Dennoch gibt es gute Gründe, wieso man sich besser nicht mit Straßenkleidung ins warme Bett legen sollte.

  • Hautkrankheiten: Wer von chronischen Hautekzemen, offenen Wunden, Neurodermitis oder schlecht eingestellter Diabetes betroffen ist, sollte es mit der Hygiene zu Hause etwas genauer nehmen. Die Haut von Betroffenen kann übermäßig von Keimen besiedelt sein, die sich unter ungünstigen Umständen, wie zum Beispiel einer Operation oder Verletzung, zum Infektionsrisiko entwickeln könnten.
  • Allergiker:innen: Ihnen können Keime Probleme bereiten, etwa wenn sich noch Pollen auf der Straßenkleidung befinden und sie sich anschließend zu Hause aufs Bett legen. Das macht zwar nicht unbedingt krank, aber wenn ein Allergiker:innen zu viele Pollen im Schlaf einatmen, tut ihnen das definitiv nicht gut.

Tipp: Menschen mit gesundheitlichen Problemen sollten sich selbst und andere durch besonders intensive Hygiene- und Sauberkeitsregeln im Haushalt schützen. Sinnvoll ist es , die Kleidung und Bettwäsche häufiger zu waschen. Textilien, die bei mindestens 60 Grad gewaschen wurden, enthalten so gut wie keine Keime und stellen keine Risiko mehr dar. Es ist auch wichtig, die Waschmaschine regelmäßig zu reinigen und die Matratze zu säubern.

Mehr News und Videos
Blick auf öffentliche Container für Altkleider und Schuhe Sammlung
News

Container, Kleiderkammer oder Flohmarkt: Was du mit aussortierter Kleidung tun kannst!

  • 26.02.2024
  • 18:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group