Anzeige
Rückschlag im Meisterkampf

Weitere Niederlage: Bayern verliert in Mainz

  • Aktualisiert: 22.04.2023
  • 20:53 Uhr
  • Melissa Aschauer
Article Image Media

Der FC Bayern München rutscht immer tiefer in die Krise. Nach dem 1:3 beim FSV Mainz 05 droht der Verlust der Tabellenführung.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Droht den Bayern der Verlust der Tabellenführung?

  • Am Samstag musste der Rekordmeister eine Niederlage in Mainz einstecken.

  • Die Mainzer Gastgeber ließen wenig Chancen den Bayern zu.

Die Krise des Rekordmeisters FC Bayern München spitzt sich zu. Die Münchner verloren am Samstag mit 1:3 (1:0) bei Thomas Tuchels Ex-Club FSV Mainz 05 und könnten am Abend die Tabellenführung an Borussia Dortmund verlieren.

Bittere Mainz-Rückkehr für Tuchel

Der neue Bayern-Trainer Thomas Tuchel erlebte drei Tage nach dem Aus in der Champions League eine bittere Rückkehr an die alte Wirkungsstätte, wo er von 2009 bis 2014 fünf Jahre Chefcoach gewesen war.

Vor 33.303 Zuschauer:innen in der ausverkauften Mainzer Arena gingen die Bayern zwar durch ein Tor von Sadio Mané (29. Minute) in Führung. Doch Ludovic Ajorque (65.), Leandro Barreiro (73.) und Geburtstagskind Aarón Martín (79.) drehten die Partie in der zweiten Halbzeit sensationell. Die Mainzer stellten mit dem zehnten Spiel ohne Niederlage in Serie einen neuen Vereinsrekord auf.

Anzeige
Anzeige
Oliver Kahn
News

München-Beben

Kahn äußert sich erstmals: Steht der Boss des FC Bayern vor dem Aus?

Nach dem Champions-League-Aus steht Bayern-Boss Oliver Kahn massiv unter Druck. Spekulationen über seine Ablösung machen die Runde. Jetzt hat sich der Vorstandschef selbst geäußert.

  • 21.04.2023
  • 16:38 Uhr

Über weite Strecken bewährte sich das taktische Konzept der Mainzer, den Bayern kaum Raum zur Entfaltung und für Chancen zu bieten. Nach dem Aus in der Königsklasse, viel Unruhe und vielen Vorwürfen gegen die sportliche Führung um Vorstandschef Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic fehlte es bei den Bayern-Spielern weiter an Selbstbewusstsein und Siegeswillen.

Mané traf nach einer Maßflanke von João Cancelo per Kopf. Der 31-Jährige war Antreiber, bereits in der 14. Minute hatte er Startelf-Rückkehrer Thomas Müller mit einem Querpass vor dem Tor bedient, doch der Mainzer Silvan Widmer konnte den Schuss in letzter Sekunde abblocken. Eine Minute später traf Mané das erste Mal ins gegnerische Tor, doch nach Einsatz des Videobeweises wurde der Treffer nicht anerkannt.

Mainzer ließen wenig Chancen zu

Viel mehr Chancen ließen die Gastgeber, die zu Hause zuletzt zweimal gegen den FC Bayern gewonnen hatten, nicht zu. Allerdings hatten die Rheinhessen selbst kaum Kontermöglichkeiten. In der 26 Minute bot sich die Chance für Leandro Barreiro, er war im Strafraum an drei Bayern-Spielern vorbeigesprintet, doch beim Schuss rutschte der Ball über den Fuß. Danach war es Karim Onisiwo, der in der 43. Minute allein auf das Tor zulief, beim Schussversuch an der Strafraumgrenze aber ausrutschte und nur auf dem Bauch landete.

Anzeige
Anzeige

Nach dem Wiederanpfiff trumpften die Mainzer auf. Nach einem Freistoß von Aarón bekamen die Bayern den Ball nicht weg, sodass der Südkoreaner Jae-sung Lee aus dem Rückraum zum Schuss kam. Bayern-Torwart Yann Sommer konnte den Ball aber nicht  festhalten und Ajorque köpft den Ball zum ein. Für den Franzosen war es an den letzten acht Spieltagen das sechste Tor. Barreiro (73.) und Aarón (79.) machten die Mainzer Party perfekt.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Juliane Frühwirt
News

Biathletin Juliane Frühwirt kämpft sich nach Unfall und Zungen-Transplantation zurück

  • 18.07.2024
  • 12:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group