Anzeige
MEHR ZU DEM "MAGIA"-STAR

"The Voice Kids" 2024 - Coach Alvaro Soler: Das solltest du über ihn wissen

  • Aktualisiert: 13.02.2024
  • 17:30 Uhr
Alvaro kämpft auch diese Staffel um die besten Talente
Alvaro kämpft auch diese Staffel um die besten Talente© Seven.One / Claudius Pflug

Bereits zum vierten Mal buzzert er um die besten jungen Talente, um sie in sein Team zu holen! Alvaro Soler ist 2024 wieder Coach bei "The Voice Kids".

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Hier erfährst du mehr über Alvaro Soler und findest ein Interview mit dem Coach.

  • Weitere Coaches bei "The Voice Kids" 2024 sind Lena Meyer-Landrut, Wincent Weiss und Michi Beck und Smudo.

Im Clip: Alvaro raubt mit "Crazy" allen den Atem

Alvaro Soler: Steckbrief und wichtige Infos

  • Alvaro Soler ist ein spanisch-deutscher Popsänger.
  • 2015 schoss die erste Solo-Single "El Mismo Sol" des Sängers in Italien auf Platz 1 der Charts.
  • Alvaro hat bisher mehr als 3,5 Millionen Tonträger verkauft.
  • Geburtstag: 9. Januar 1991
  • Geburtsort: Barcelona
Anzeige
Anzeige

Alvaro Soler als Coach bei "The Voice Kids"

Auch in Staffel 12 von "The Voice Kids" 2024 will Alvaro mit seinem Team siegen. Neben seiner musikalischen Begabung setzt er dabei auch auf seine Internationalität und seine beeindruckenden Sprachkenntnisse. Denn neben Deutsch, Spanisch und Englisch spricht Alvaro auch fließend Katalanisch, Italienisch und Japanisch.

Ob ihm das hilft, den Sieg in Staffel 12 von "The Voice Kids" zu erlangen? Dafür muss er an seinen Coach-Kolleg:innen Lena Meyer-Landrut, Wincent Weiss und Michi Beck und Smudo vorbeiziehen. Und die werden alles tun, um das zu verhindern. Denn alle Coaches der 12. Staffel wollen gewinnen!

Wenn ich an den Start der Blind Auditions denke, habe ich schon jetzt eine unglaubliche Vorfreude auf das musikalische Feuerwerk, das uns alle erwartet.

Image Avatar Media

Alvaro Soler

Wer ist Alvaro Soler? Der Sänger im Porträt

Geboren wurde Alvaro Tauchert Soler in Barcelona, wo er auch die ersten zehn Jahre seines Lebens verbrachte. Danach zog der Sohn einer spanisch-belgischen Mutter und eines deutschen Vaters mit seiner Familie nach Tokio/Japan. Dort besuchte er eine deutsche Schule und wurde Mitglied einer Schülerband. Als 17-Jähriger kehrte er zurück in seine spanische Geburtsstadt und studierte Industriedesign.

Doch es zog Alvaro, der mit zehn Jahren mit Klavierunterricht begann, immer zur Musik. Mit seinem Bruder und zwei Freunden gründete er eine Band, die nicht nur einen Universitätstalentwettbewerb gewann, sondern es auch in einer landesweiten Castingshow bis ins Finale schaffte.

Kurz darauf erhielt der Sänger einen Solo-Plattenvertrag und er verlegte seinen Lebensmittelpunkt 2015 nach Berlin, um sein Debütalbum "Eterno Agosto" aufzunehmen. Bereits die erste Single "El Mismo Sol" wurde ein Erfolg: Sie schoss auf Platz 1 der italienischen Charts und wurde mit Fünffachplatin ausgezeichnet. Auch die Single "Sofia" wurde in Italien Platz 1 der Charts. Die höchste Chart-Platzierung in Deutschland gelang Alvaro mit "La Cintura" (2018): Das Lied schaffte es auf Platz 7.

2022 brachte Alvaro Soler zusammen mit Sänger Nico Santos das Lied "Candela" raus. Der Song entstand bei einer gemeinsamen Reise durch Kuba. Im September 2023 erschien seine neueste Single "Oxígeno".

Anzeige

Alvaro Soler: Die bekanntesten Lieder

  • "El Mismo Sol" (2015)
  • "Sofia" (2016)
  • "La Cintura" (2018)
  • "Magia" (2021)
  • "Mañana" (2021)

Übersicht über Alvaros Alben

  • "Eterno Agosto" (2015)
  • "Mar de Colores" (2018)
  • "Magia" (2021)
Anzeige

Alvaro Soler auf Instagram

Instagram: @alvarosolermusic

Tiktok: @asolermusic

Youtube: Alvaro Soler

Mit insgesamt über zwei Millionen Follower:innen auf Instagram und Tiktok hat Alvaro Soler eine große Community, die sich über viele Beiträge freuen darf. Neben persönlichen Fotos teilt der gebürtige Spanier Inhalte aus seinem Alltag als Musiker. So ist er mitunter auf Fotos in Tonstudios zu sehen, beim Singen oder mit der Gitarre im Arm. Schnell wird klar: Alvaro Soler ist ein Künstler mit Herzblut und das zeigt sich auch in seinen Songs.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Alvaro Soler im Interview

Bei "The Voice Kids" gibt es viele kleine Talente mit großen Stimmen: Hast du bereits als Kind so gut gesungen?

(lacht) Nein, früher klang ich schrecklich. Ich glaube, vor allem war ich nicht geübt. Man muss sich da ja rantasten. Normalerweise wird keiner geboren und singt gleich wie ein Engel oder ein Superstar. Man muss immer geübt haben. Ich habe auch erst spät Unterricht genommen. Doch man muss auch erst einmal reinkommen. Also fleißig üben und singen - sei es zu Hause, in der Dusche oder in einer Band mit Freunden. Die ersten Male mit der Band sind meistens schrecklich. (lacht)

Wann hast du gemerkt, dass Musik dein Beruf werden kann? Hast du auch mal einen "normalen Beruf" erwogen?

Ich habe viele kleine Jobs gehabt. Als ich an der Uni studiert habe, habe ich zum Beispiel gejobbt als Chauffeur, Eventhost, als Steward, Park-Einweiser oder Lieferbote. Irgendwann habe ich hauptsächlich Musik gemacht und gehofft, dass Musik auch mein Beruf sein könnte. Deswegen habe ich alles darangesetzt und mich zwei Jahre lang nur auf die Musik konzentriert, damit ich es schaffe.

Was wolltest du als Kind noch alles werden?

Als Kind wollte ich zuerst Game-Designer werden, weil ich ein paar Spiele nicht so cool fand. Ich war der Meinung, man könnte die noch verbessern. Danach wollte ich Formel-1-Fahrer werden und schließlich Auto-Designer - das habe ich dann auch studiert. Und natürlich wollte ich auch Sänger sein, aber irgendwie war das so weit weg und schwierig. Ich kannte niemanden, der Sänger war und wusste nicht, wie man das macht.

Wer ist deine härteste Konkurrenz unter den Coaches?

Ich würde sagen: Lena, weil viele Talente zunächst zu ihr wollten und dann doch zu mir gekommen sind. Heißt, manchmal waren nur wir beide im Rennen. Deswegen: Lena.

Article Image Media
© SAT.1
Mit was bringen dich die anderen Coaches zum Lachen?

Mit vielen Sachen. Wincent putzt den Boden immer mit seinem T-Shirt und macht Akrobatik. Lena redet manchmal so ganz niedlich und putzig, das ist irgendwie lustig, und die Fantas machen die ganze Zeit Witze. Und das ist auch sehr lustig - manchmal. (lacht)

Ohne was geht bei dir am Set gar nichts?

Mein Notizbuch. Weil ich in meinem Notizbuch alles aufschreibe. Meine Witze zum Beispiel. (lacht) Nein, stimmt nicht. Ich schreibe alles auf, was ich da so sehe. Die Kids, die kommen, ihre Namen, zu welchem Team sie gehen. Sozusagen die Buchhaltung der Show.

Welcher Song hat eine besondere Bedeutung für dich?

Da gibt es viele Songs. Ich würde sagen, zum Beispiel "Daughters" von John Mayer. Den Song habe ich immer mit meinen Eltern im Auto gehört. Meine Mutter hat mir die erste Platte von John Mayer gezeigt und lustigerweise ist er einer meiner Lieblingskünstler geworden. Mit der Familie hört man viel Musik, das prägt.

Wenn du morgen einen Monat frei hättest - wo würdest du diese Zeit verbringen?

Vermutlich wäre das zu Hause in Barcelona. Ich würde Fahrrad fahren, mich mit meinen Freunden treffen, Essen gehen, auf Märkte gehen, cooles Essen kaufen, viel kochen und ganz viel Musik schreiben. Darauf habe ich Bock.

Was bereust du im Leben?

Ganz viele Kleinigkeiten, aber eigentlich bereue ich nicht wirklich etwas. Große Sachen im Leben zu bereuen - das wäre schon hart. Das heißt, man lebt mit Unzufriedenheit. Ich finde, man sollte eine Balance schaffen können und nicht so hart zu sich selbst sein - sich also Dinge, die man bereut, selbst auch verzeihen können. Und dann bereut man das auch automatisch nicht mehr.

Neuigkeiten rund um "The Voice Kids"
Die Coaches von "The Voice Kids" freuen sich auf die jungen Talente
News

"The Voice Kids - Die Warm-Up-Show" zeigt exklusive Einblicke hinter die Kulissen

  • 21.02.2024
  • 08:42 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group