Anzeige
Trend Bulletproof Coffee

Genuss-Diät mit Butterkaffee: So gelingt dir dein langersehnter Abnehm-Erfolg sofort

  • Aktualisiert: 24.07.2024
  • 13:05 Uhr
Butterkaffe oder Bulletproof Coffee liegt im Trend. Wir zeigen, was der Drink so alles kann.
Butterkaffe oder Bulletproof Coffee liegt im Trend. Wir zeigen, was der Drink so alles kann. © Adobe Stock

Butterkaffee - auch Bulletproof Coffee genannt - soll eine Wunderwaffe gegen lästige Pfunde sein - aber funktioniert das Trendgetränk wirklich? Das steckt dahinter.

Anzeige

Hilft Kaffee trinken beim Abnehmen? Charlotte Karlinder verrät es im Video 

Charlotte Karlinder: Kaffee trinken hilft beim Abnehmen

Anzeige
Anzeige

Was ist Butterkaffee?

Butterkaffee oder Bulletproof Coffee (zu Deutsch: kugelsicherer Kaffee) ist ein Trendgetränk, das in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Es besteht aus einer Tasse Kaffee, zu der ein Esslöffel Butter und ein Esslöffel Öl (meist Kokosöl) hinzugefügt werden. Bulletproof Coffee soll Energie liefern, den Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung steigern. Das macht ihn zu einem beliebten Getränk für alle, die Gewicht verlieren wollen, denn Abnehmen mit Kaffee kann funktionieren. Wer Kilos verlieren möchte, sollte auch mal Proffee zum Abnehmen testen - die Mischung aus Protein und Kaffee kann deine Erfolge steigern. Und falls dir dein Kaffee mal zu bitter sein sollte, kann Salz im Kaffee Abhilfe schaffen.

Willst du erfahren, welche weiteren Getränke beim Abnehmen helfen? Dann lies unsere Artikel zu den Themen "Abnehmen mit Apfelessig", "Abnehmen mit Zitronenwasser", "Switchel", "Abnehmen mit Tee", "Abnehmen mit grünem Tee" oder "Anti-Bloat-Drink: Dieses Getränk sorgt für einen flachen Bauch nach dem Essen", "Diese Lebensmittel haben zu unrecht einen schlechten Ruf".

Butterkaffee ist besonders populär bei Menschen, die eine Paleo-, Low-Carb- oder Keto-Diät befolgen. Viele trinken ihn auch morgens beim Intervallfasten, um länger ohne Essen auszukommen. Fans begründen den Verzehr damit, dass das Getränk den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen lässt. Doch streng genommen bricht Bulletproof Coffee das Fasten, da er viele Kalorien enthält. Eine Tasse hat 230 Kalorien und 25 Gramm Fett - davon sind 21 Gramm gesättigte Fettsäuren. Ob das Getränk wirklich beim Abnehmen hilft, ist daher fragwürdig.

Fragst du dich, wer auf die Idee gekommen ist, Butter und Öl in Kaffee zu mischen? Der amerikanische Unternehmer Dave Asprey probierte auf seiner Reise durch den Himalaya Yak-Tee, also Tee mit Butter aus der Milch von Yaks. Das Getränk soll ihm direkt viel Energie gegeben und sein Konzentrationsvermögen verbessert haben. Er war so von der Wirkung begeistert, dass er zu Hause herumexperimentierte und den Bulletproof Coffee erfand.

Wie ist die Wirkung von Butterkaffee?

Butterkaffee enthält hochwertige Fette, die dem Körper dabei helfen sollen, die Fettverbrennung und den Stoffwechsel anzukurbeln. Bulletproof Coffee soll auch den mentalen Fokus und die Energie steigern. Der Hersteller verspricht ein gleichmäßiges Energieniveau ohne einen "Energie-Crash", so wie wir ihn zum Beispiel nach dem Verzehr von Zucker oder einfachen Kohlenhydraten kennen. Auf der Bulletproof-Webseite steht, dass die Kombination von Kaffee und hochwertigen Fetten dabei hilft, sich satt, wach und konzentriert zu fühlen. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Studien, die diese Behauptungen unterstützen.

Anzeige
Anzeige

Wie wird Butterkaffee zubereitet?

Um Bulletproof Coffee herzustellen, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 1 Tasse Kaffee
  • 1 Teelöffel bis 2 Esslöffel Kokos- oder MCT-Öl
  • 1-2 Esslöffel ungesalzene Butter aus Weidehaltung oder 1-2 Teelöffel Ghee

Zubereitung:

  1. Brühe eine Tasse Kaffee.
  2. Gib den Kaffee, das Kokos- oder MCT-Öl sowie die Butter oder das Ghee zusammen in einen Mixer.
  3. Mixe das Ganze 20-30 Sekunden lang, bis es wie ein cremiger Milchkaffee aussieht.

Achte darauf, qualitativ hochwertige Produkte zu benutzen. Weidebutter hat zum Beispiel einen höheren Gehalt an Omega-3-Fettsäuren als marktübliche Butter und ist damit gesünder. Wenn du MCT-Öl zum ersten Mal verwendest, beginne mit einem Teelöffel und erhöhe die Menge über mehrere Tage auf bis zu zwei Esslöffel. Du kannst auch die Menge der Butter oder des Ghee an deinen Geschmack anpassen. Falls du keinen Mixer besitzt, gib alle Zutaten in einen großen Becher und verwende einen Milchaufschäumer, bis das Getränk cremig wird. Es gibt auch Variationen von Butterkaffee, bei denen Zimt oder Vanille hinzugefügt werden, um den Geschmack zu verbessern.

Auch interessant: Kaffee mit Olivenöl- das steckt hinter dem Trendgetränk

Ist Butterkaffee gesund?

Butterkaffee ist ein umstrittenes Getränk, wenn es um die gesundheitlichen Vorteile geht. Auf der Bulletproof-Webseite ist zu lesen, dass Butter aus Weidehaltung die folgenden Nährstoffe enthält:

  • Omega-3-Fettsäuren: Sie wirken unter anderem entzündungshemmend und senken den Blutdruck.
  • Vitamin A (als Betacarotin): Das Antioxidans ist wichtig für Haut und Schleimhäute sowie für einen gesunden Sehvorgang.
  • Buttersäure (Butyrat): Sie sorgt für eine gesunde Darmschleimhaut.
  • Konjugierte Linolsäure (CLA): Sie ist die einzige Transfettsäure, die nicht als bedenklich für die Gesundheit eingestuft wird, sondern eher positive Wirkungen hat. Sie beschleunigt zum Beispiel die Fettverbrennung.

Auch wenn Omega-3 und Vitamin A in Butter enthalten sind, so ist es nicht unbedingt empfehlenswert, diese Nährstoffe aus Butter zu beziehen, da deren Gehalt eher niedrig ist. Omega-3 bekommst du etwa in hohen Mengen in Lachs, Leinsamen und Walnüssen. Wenn du herausfinden möchtest, welche guten Vitamin-A-Quellen es gibt, dann lies unseren Artikel "Vitamin A in Lebensmitteln".

Was sind die Vorteile von MCT-Öl im Kaffee? "MCT" steht für "medium-chain triglycerides" (zu Deutsch: mittelkettige Triglyceride/ Fettsäuren). Das Öl trägt dazu bei, die Produktion von Ketonen anzukurbeln, sodass dein Körper und dein Gehirn Fett anstatt Glukose als Energiequelle verwenden. Das gibt dir anhaltende Energie und regt die Fettverbrennung an. Kokosöl hat zwar ebenfalls einen hohen Anteil an mittelkettigen Fettsäuren, doch MCT-Öl besteht ausschließlich aus diesen.

Allerdings kritisieren viele Expert:innen das Trendgetränk aufgrund des mangelnden Nährstoffgehalts und warnen, dass der regelmäßige Verzehr von Bulletproof Coffee zu einem übermäßigen Konsum an gesättigten Fettsäuren führt. Mittlerweile ist es wissenschaftlich bewiesen, dass eine Ernährung mit einem hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren den Cholesterinspiegel und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Zudem ist das Getränk eine regelrechte Kalorienbombe. Wer den Butterkaffee trinkt, ohne sonst die Ernährung umzustellen, wird höchstwahrscheinlich nicht abnehmen.

In Deutschland oder in anderen westlichen Ländern, in denen Menschen überwiegend einer sitzenden Tätigkeit nachgehen und viele fettleibig sind, sind Butter und Öl im Kaffee daher mit Vorsicht zu genießen. Anders sieht es in Tibet aus, wo sich Dave Asprey seine Inspiration für den Bulletproof Coffee geholt hat. Dort hat der Yak-Tee eine lange Tradition, da viele Menschen dort die zusätzlichen Kalorien benötigen, um sich im gebirgigen Hochland fortzubewegen oder anstrengender körperlicher Arbeit nachzugehen.

Du suchst noch nach guten Vorsätzen fürs neue Jahr? Wie wäre es mit eine Entgiftungskur im Januar? Wir haben die besten Tipps! Deine Leber wird es dir danken!

Anzeige
Anzeige

Was sind die Erfahrungen mit Butterkaffee?

Nichtsdestotrotz gibt es viele Biohacker, die auf den Bulletproof Coffee schwören, insbesondere in Kombination mit der Fasten-Art Intervallfasten und einer ketogenen Ernährung, bei der überwiegend Fette und Proteine verzehrt werden. Biohacking bedeutet, dass Menschen versuchen, ihren eigenen Körper genau zu verstehen und durch Ernährung und verschiedene Kniffe zu optimieren. Butterkaffee hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und es gibt viele Erfahrungsberichte zu diesem Getränk.

Erhöhte Energie: Viele Menschen berichten, dass sie nach dem Trinken von Bulletproof Coffee mehr Energie verspüren und sich besser konzentrieren können.

Kein Heißhunger: Eine der bekanntesten Eigenschaften von Butterkaffee ist, dass er dazu beitragen kann, das Verlangen nach Süßem zu reduzieren und generell den Appetit zu zügeln. Da der Kaffee Fette enthält, fühlen sich viele Menschen nach dem Trinken länger satt.

Verbesserte kognitive Funktion: Viele behaupten, dass sie sich nach dem Konsum von Bulletproof Coffee mental klarer fühlen.

Gewichtsverlust: Bulletproof-Fans geben an, dass das Getränk ihnen geholfen hat, Gewicht zu verlieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Butterkaffee das Verlangen nach Essen verringern und den Stoffwechsel anregen kann.

Verdauungsprobleme: Einige Menschen berichten, dass sie nach dem Trinken von Bulletproof Coffee Magen-Darm-Probleme bekommen. Das kann an dem Fettanteil des Getränks liegen, der für manche Menschen schwer verdaulich ist.

Beachte, dass jeder Körper anders reagiert. Wenn du neugierig bist, kannst du das Trendgetränk ausprobieren. Starte am besten mit einer kleinen Menge Butter und Öl und beobachte, wie dein Körper darauf reagiert. Wenn du aber versuchst, Gewicht zu verlieren oder deine Kalorienzufuhr zu kontrollieren, solltest du Bulletproof Coffee nur in Maßen genießen.

Wie schmeckt Butterkaffee

Butterkaffee hat einen unverwechselbaren Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Er schmeckt cremig, samtig, herb und buttrig und hat eine leichte Kokosnote. Der Geschmack hängt jedoch stark von der verwendeten Butter und der Kaffeesorte ab. Ein nussiger, schokoladiger Kaffee verträgt sich besser mit dem cremigen Geschmack als fruchtige Kaffeesorten. Du kannst deinen Butterkaffee zusätzlich mit Zimt oder Vanille verfeinern.

Übrigens: Kennst du schon die Sirtfood-Diät? Adele hat damit 45 Kilo abgenommen!

Das könnte dich auch interessieren
Taille trainieren mit Hula Hoop Reifen
News

Schlanke Taille im Sommer 2024: Die besten Übungen für eine flachere Körpermitte

  • 24.07.2024
  • 15:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group