Anzeige
How-to: die besten Methoden 

Obst und Gemüse richtig schälen und schneiden: So geht's bei Mango, Ananas und Co.

  • Aktualisiert: 24.04.2023
  • 11:03 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© ximich_natali - stock.adobe.com

Klar, irgendwie kriegst du die Schale schon ab. Doch bei manchem Obst und Gemüse gehen durch das Schälen Nährstoffe verloren, oder es gibt eine ziemliche Sauerei. Mit diesen Tipps und Tricks wird das Schälen von Granatapfel, Spargel, Tomaten und Co. eine saubere Sache.

Anzeige

Welches Obst schält man und welches nicht?

Birnen und Äpfel zu schälen ist nicht notwendig und sogar Verschwendung wertvoller Nährstoffe, die in der Schale stecken. Orange, Ananas, Melone und Mango werden hingegen geschält. Obwohl du sie mit Schale essen könntest, solltest du eine Kiwi ebenfalls schälen - alleine fürs Essgefühl.

Fruchtfliegen belagern dein Obst und Gemüse? Erfahre hier, welche 5 Hausmittel gegen Fruchtfliegen helfen.

Anzeige
Anzeige

Mango schälen

Unreife Mangos schälst du einfach mit dem Sparschäler. Aus reifen Mangos machst du einen Mango-Igel: Schneide die Frucht am Kern entlang in zwei Stücke. Ritze mit dem Messer in jede Hälfte ein Gittermuster. Stülpe das Fruchtfleisch nach außen und genieße die Mangowürfel.

Der "Igel" macht es ganz leicht, die Mango in Würfel zu schneiden und gleichzeitig die Schale leicht zu entfernen.
Der "Igel" macht es ganz leicht, die Mango in Würfel zu schneiden und gleichzeitig die Schale leicht zu entfernen.© imago images/photohome - IMAGO / agefotostock

Orange schälen

Ein Trick erspart das lästige Abzupfen der Orangenschale: Ritze die Orange in der Mitte einmal rundherum bis zum Fruchtfleisch ein. Schiebe das hintere Ende eines Löffels zwischen Fruchtfleisch und Schale und löse sie von allen Seiten von der Orange.

Anzeige

Ananas schälen

Bei der Ananas entfernst du die Blätterkrone und das untere Ende. Stelle die Frucht auf die Schnittstelle. Mit einem scharfen Messer löst du von oben nach unten die Schale. Anschließend in Scheiben schneiden und den runden Mittelstrunk entfernen.

Granatapfel schälen

Das Granatapfel-Schälen verursacht manchmal eine echte Sauerei in der Küche, aber nicht mit diesem Trick: Schneide mit einem scharfen Messer den Blütenansatz ab, ritze die Schale entlang der weißen Trennwände bis nach unten ein und ziehe den Granatapfel sternförmig auseinander.

Anzeige

Melone schälen

Eine Melone viertelst oder achtelst du vor dem Schälen. Bei Honig- und Cantaloupe-Melonen entfernst du die Kerne mit einem Löffel. Anschließend schneidest du mit dem Messer entlang der Schale und entfernst das saftige Fruchtfleisch - bei Wassermelonen nur den roten Teil.

Mandarine schälen

Auch zum Schälen von Mandarinen gibt es einen Trick: Schneide das obere und untere Mandarinenende mit einem scharfen Messer dünn ab. Schneide den übrigen Schalenstreifen an einer Stelle ein, ziehe die Mandarine auseinander und schon liegen die Stücke aufgereiht nebeneinander.

Anzeige

Äpfel schälen

Es gibt verschiedene Schältechniken, sehr effizient ist diese: Schäle erst die Ober- und Unterseite rund um Stängel und Blütenrest mit einem Sparschäler, dann die Seiten von oben nach unten. Allerdings ist die Apfelschale eine echte Vitaminbombe, deshalb iss Äpfel lieber ungeschält.

Im Clip: Gutes Obst und Gemüse beim Kauf erkennen

Gemüse schälen - dieses Gemüse muss nicht geschält werden

In der Schale stecken viele wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, deshalb solltest du Karotten, Gurke, Sellerie, Pastinake und grünen Spargel nicht schälen. Gründlich abwaschen reicht aus. Auch Kartoffeln werden vor dem Kochen nicht geschält. Die Schale kann sogar mitgegessen werden.

Kiwi
GALILEO

Obst und Gemüse schälen: Welche Schale muss ab?

Bei welchen Lebensmitteln muss die Schale ab und wo enthält sie vielleicht sogar gesunde Inhaltsstoffe?

Spargel schälen

Grüner Spargel wird nicht geschält, maximal das untere Drittel. Beim Schälen von weißem Spargel setzt du mit dem Spargelschäler unterhalb der Spargelspitze an und schälst die Stangen sorgfältig von oben nach unten. Schneide das holzige Ende mit einem Messer ab.

Kürbis schälen

Hokkaido-Kürbis kann mit Schale gekocht und verzehrt werden. Bei Butternut und anderen Sorten ist sie jedoch zu hart. Halbiere den Kürbis mit einem scharfen Messer und entferne die Kerne mit einem Löffel. Jetzt kannst du die Kürbisstücke mit dem Sparschäler oder Messer schälen.

Tomaten häuten

Schälen brauchst du Tomaten beim Rohverzehr nicht. Für Tomatensuppe kannst du Tomaten jedoch häuten. Ritze die Schale am unteren Ende kreuzweise ein, gib die Tomate in eine Schüssel und gieße kochendes Wasser darüber. Nach etwa 30 Sekunden schreckst du sie kurz ab und entfernst die Schale.

Sollen es mal geschälte Tomaten sein, musst du nicht an der dünnen Schale herum hantieren. Auch dafür gibt es einen kleinen Trick.
Sollen es mal geschälte Tomaten sein, musst du nicht an der dünnen Schale herum hantieren. Auch dafür gibt es einen kleinen Trick.© IMAGO / Friedrich Stark

Kartoffeln schälen

Um die Nährstoffe zu erhalten, schälst du Kartoffeln lieber erst nach dem Kochen. Um die Schale von gekochten Kartoffeln leichter zu pellen, hilft ein Trick: Schrecke sie kurz in Eiswasser ab. Anschließend lässt sich die Schale ganz leicht mit dem Messer abziehen.

Paprika häuten

Paprika schälen ist grundsätzlich nicht nötig, allerdings vertragen viele die Schale nicht. Dann kannst du die Paprika häuten, indem du sie in einen Topf gibst, mit kochendem Wasser übergießt und kurz ziehen lässt. Dann kalt abschrecken und die Haut mit einem Messer abziehen.

Mehr News und Videos
Brot backen - Teaser
News

Sauerteig-Brot backen: Mit diesen Rezept-Tipps gelingt der beliebte Klassiker vom Bäcker

  • 21.05.2024
  • 19:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group