Anzeige
Infos und Tipps

Asiatischer Hot Pot: So kochst du das aromatische Brühe-Rezept zu Hause einfach selbst

  • Aktualisiert: 11.03.2024
  • 19:30 Uhr
  • Nina Brundobler
Stäbchen zücken und ran an den Hot Pot: Probier zu Weihnachten oder Silvester doch mal den asiatischen Klassiker!
Stäbchen zücken und ran an den Hot Pot: Probier zu Weihnachten oder Silvester doch mal den asiatischen Klassiker!© daviles / Adobe Stock

Die asiatische Küche gehört zu den beliebtesten weltweit und sie bietet eine Vielzahl von köstlichen Rezepten. Aber nur wenige sind so gesellig und gemütlich wie der Hot Pot. Genauso lecker wie unser klassisches Fondue, aber hier werden gesunde asiatische Zutaten in feiner Brühe gegart.

Anzeige

Welche Brühe passt zum Hot Pot?

Beim Hot Pot gibt es oft zwei Brühen zur Auswahl. Eine klare und eher milde Variante und eine würzige. Die klare Suppe, oft aus Huhn, Rind oder Gemüse zubereitet, ist mild im Geschmack und dient dazu, den Eigengeschmack der Zutaten zu betonen. Auf der anderen Seite steht die würzige Version, die mit Gewürzen wie Sichuan-Pfeffer, Chili und anderen Aromen wie Knoblauch und Ingwer kocht.

Anzeige
Anzeige

Rezept: Würzige Sichuan-Brühe

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 20 Min
  • Gesamtzeit 35 Min

2 Liter

Hühnerbrühe

50 g

Sichuan-Pfefferkörner

4

getrocknete rote Chilischoten

4

Knoblauchzehen, gehackt

1 Stück

Ingwer, in Scheiben geschnitten

3 EL

Sojasauce

2 EL

Reiswein oder trockener Sherry

  1. Schritt 1 / 2

    Die Zubereitung ist einfach: Die Hühnerbrühe in einem Topf zum Kochen bringen und dann die restlichen Zutaten hinzufügen.

  2. Schritt 2 / 2

    Für 15-20 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Aromen sich entfalten. Vor dem Servieren die festen Bestandteile abseihen.

Rezept: Milde Gemüsebrühe

  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 40 Min
  • Gesamtzeit 55 Min

2 Liter

Gemüsebrühe

1

Zwiebel, grob gehackt

2

Karotten, in Scheiben geschnitten

2 Stängel

Sellerie, grob gehackt

4

Knoblauchzehen, gehackt

Ingwer (ca. 3 cm), in Scheiben geschnitten

2

Lorbeerblätter

1 TL

ganze Pfefferkörner

etwas

Salz nach Geschmack

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Die Gemüsebrühe mit den restlichen Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen.

  2. Schritt 2 / 3

    Die Brühe auf mittlerer Hitze köcheln lassen und dabei gelegentlich umrühren. Etwa 30-40 Minuten lang sanft köcheln lassen.

  3. Schritt 3 / 3

    Die Brühe durch ein feines Sieb abseihen, um die festen Bestandteile zu entfernen.

Auch interessant: Gesundes Rezept für feine Gemüsebrühe. Außerdem zeigen wir dir hier, wie sich Wein und Speisen perfekt kombinieren lassen. Und: Sushi mal anders - mit diesem köstlichen Rezept gelingt dir der beliebte Sushi-Bake-Auflauf. Zudem findest du hier das Rezept für japanische Miso Ramen. Probier es mal aus! Auf der Suche nach chinesischen Streetfood-Rezepten? Dann schaue unbedingt hier vorbei. Wenn du Nudel-Fan bist, solltest du auch unbedingt unser Rezept für Zoodles mit Tomate, Mozzarella und Basilikum ausprobieren. 

Anzeige
Probier mal das Fondue Schweizer Art!
Käse-Fondue
Rezept

Cremig und lecker

Käsefondue wie in der Schweiz: So gelingt es perfekt!

Käsefondue ist mehr als eine Mahlzeit. Es ist ein kulturelles Erlebnis, das für pure Gemütlichkeit und Genuss steht. In der Schweiz gilt es als Nationalspeise und wird mit Hingabe zelebriert. Sorgfältige Zubereitung, die richtige Käseauswahl, passende Beilagen und Getränke - wir verraten, wie dein Käsefondue perfekt gelingt.

  • 31.12.2023
  • 13:00 Uhr

Die Portionierung: Wie viel Essen pro Person?

Bei der Berechnung der Zutaten für den Hot Pot gilt die Faustregel: etwa 200 bis 250g Fleisch oder Meeresfrüchte und etwa 200g Beilagen und Gemüse pro Person.

Die Mengen können je nach Appetit und Vielfalt der Zutaten etwas variieren.

Anzeige

Klassische Hot Pot Essentials

Ein authentisches Hot Pot-Erlebnis ist ohne ein paar bestimmte Zutaten nicht komplett. Typischerweise dürfen dünne Scheiben von Rind- oder Lammfleisch, Garnelen, Muscheln, Tofu, chinesische Pilze, Kohl, Kartoffeln, Nudeln nicht fehlen. Diese Zutaten werden dann nach und nach in die köchelnde Brühe gegeben und gegart. Der Reiz des Hot Pot liegt auch darin, dass jeder Gast seine eigenen Zutaten direkt im Topf zubereiten kann.

Anzeige

Dips, die nicht fehlen dürfen

Das Beste am Hot Pot sind die Dips. Hier kann man nach Lust und Laune variieren. Beliebte Dips sind Sesamsoße, Knoblauchsoße, Sojasoße mit frischem Koriander und eine würzige Erdnusssoße. Ein paar unterschiedliche Dips sind ein Muss, damit man möglichst viele Geschmacksvarianten testen kann. Perfekt zum Nachtisch sind unsere selbst gebackenen Glückskekse, die musst du probieren!

Im Clip: Darauf solltest du bei der Wahl eines Fondue-Topfes achten

Mehr Rezepte
Pak Choi
Rezept

Pak Choi aus der Pfanne: Dieses blitzschnelle Rezept bereitest du in unter 10 Minuten zu

  • 17.04.2024
  • 20:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group