Anzeige
Geheimtipps von Sommeliers

Speisen und passende Weine kombinieren: So stimmst du beides perfekt aufeinander ab

  • Aktualisiert: 29.12.2023
  • 15:00 Uhr
Ein Wein sollte das Essen perfekt abrunden: Aber welcher Wein harmoniert mit welchem Gericht? Wir verraten die Grundregeln, mit denen du niemals falsch liegst.
Ein Wein sollte das Essen perfekt abrunden: Aber welcher Wein harmoniert mit welchem Gericht? Wir verraten die Grundregeln, mit denen du niemals falsch liegst.© FornStudio - stock.adobe.com

Die Auswahl des richtigen Weins zum Essen kann eine Herausforderung sein, aber es gibt ein paar Grundregeln, die dir bei der Orientierung helfen können. 

Anzeige

Eine dieser Grundregeln beim Auswahl des richtigen Weins lautet: Leichte Weine zu leichten Mahlzeiten, schwere Weine zu deftigen, schweren Mahlzeiten. Auch die Balance ist ein wichtiger Faktor.

Mit einem süßen Wein kannst du würzige oder saure Aromen im Gericht perfekt kontern und ergänzen. Und dann gibt es noch ganz traditionelle Paarungen, mit denen man eigentlich nie falsch liegt.

Die letzte und vielleicht wichtigste Regel: Die Auswahl des richtigen Weins ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Probiere also einfach verschiedene Weine zu deinen Lieblingsgerichten aus und finde heraus, welche Kombinationen dir am besten gefallen.

Wein als Aperitif

Manche Weinsorten eignen sich ganz hervorragend als Aperitif. Er soll den Gaumen erfrischen und den Appetit anregen. Schaumweine wie Prosecco werden oft als Aperitif serviert, weil sie leicht und spritzig sind und mit angenehmer Säure erfrischen. Ein trockener Weißwein wie Sauvignon Blanc oder Riesling eignet sich ebenfalls, beide haben eine leichte Säure und Aromen von Zitrusfrüchten, die den Gaumen anregen.

Ein frischer, trockener Roséwein ist ebenfalls eine gute Option, er hat eine schöne rosa Farbe und Aromen von roten Beeren. Aber auch ein trockener Sherry wie Fino oder Manzanilla kann eine gute Wahl sein. Er hat eine salzige Note und passt gut zu Oliven oder Nüssen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Du willst Wein verschenken? Wir haben Verpackungsideen!

Zur Vorspeise schmeckt dieser Wein

Die Wahl des Weins zu Vorspeisen hängt von den spezifischen Aromen und Texturen der Vorspeisen ab. Hier sind einige allgemeine Empfehlungen:

  • Zu leichten Vorspeisen wie Salaten oder Meeresfrüchten passt ein trockener Weißwein, zum Beispiel ein Sauvignon Blanc, Chardonnay oder Pinot Grigio.
  • Zu geräucherten oder eingelegten Vorspeisen wie geräuchertem Lachs oder eingelegtem Gemüse passen ein trockener Roséwein oder ein leichter Rotwein wie Pinot Noir oder Beaujolais.
  • Zu Vorspeisen mit kräftigen Aromen wie Foie Gras oder Blauschimmelkäse passt ein kräftigerer Rotwein wie ein Merlot oder ein Cabernet Sauvignon.
Anzeige

Welcher Wein zu Fisch und Meeresfrüchten?

Generell empfiehlt es sich, leichte und frische Weine zu Fisch und Meeresfrüchten zu servieren, die die Aromen der Gerichte unterstreichen und nicht überdecken. Hier sind einige Weinempfehlungen, die gut zu Fisch und Meeresfrüchten passen:

Bei Fisch bestimmt eher die Soße, welcher Wein am besten passt.
Bei Fisch bestimmt eher die Soße, welcher Wein am besten passt.© Mikhaylovskiy - stock.adobe.com
  • Ein trockener Weißwein wie Sauvignon Blanc, Pinot Grigio oder Riesling passt gut zu leichten Fischgerichten und Meeresfrüchten wie Austern, Muscheln oder Garnelen. Auch ein leichter Chardonnay kann passen.
  • Ein trockener oder halbtrockener Roséwein kann Fischgerichte mit Tomaten- oder Kräutersoßen optimal ergänzen.
  • Rotwein: Ein leichter Rotwein wie Pinot Noir schmeckt prima zu Fischgerichten mit kräftigeren Soßen, wie beispielsweise zu Thunfischsteaks oder Lachsfilet.

Wichtig ist auch, darauf zu achten, dass der Wein nicht zu alkoholreich ist, da das den Geschmack des Fisches überdecken kann. Zudem sollte die Serviertemperatur des Weines angepasst werden, um das Aroma optimal zur Geltung zu bringen. Ein gekühlter Weißwein oder Roséwein und ein leicht gekühlter Rotwein sind ideal.

Welcher Wein zu Fleisch?

Die Wahl des richtigen Weins hängt von der Fleischsorte ab. Es ist aber auch wichtig, die Zubereitungsmethode des Fleisches zu berücksichtigen. Gebratenes oder gegrilltes Fleisch passt gut zu kräftigeren Weinen, während geschmortes Fleisch zu einem weicheren und fruchtigeren Wein passt.

Letztendlich hängt die Wahl des Weins auch von persönlichen Vorlieben und Geschmackspräferenzen ab. Es lohnt sich, mehrere Kombinationen auszuprobieren und zu experimentieren, um die perfekte Wein-Fleisch-Kombi zu finden.

Anzeige

Ente, Gans & Wild

Zu Ente, Gans und Wild passt in der Regel ein kräftiger Rotwein, der das reiche und aromatische Fleisch ergänzt. Hier sind einige Weinempfehlungen:

  • Ein mittelschwerer bis kräftiger Rotwein wie Pinot Noir, Merlot oder Syrah passt gut zu Entengerichten wie gebratener Entenbrust oder Entenconfit.
  • Ein kräftiger Rotwein wie Bordeaux oder Zinfandel passt gut zu Gansgerichten wie Gänsebraten oder gebratener Gänseleber.
  • Zu Wildgerichten wie Rehbraten oder Wildschwein passen schwere Rotweine wie Cabernet Sauvignon und Syrah.
  • Süßliche Weine wie Portwein passen zu Wildgerichten, wenn die mit Beeren- oder Fruchtsoßen serviert werden.
Weihnachtsgans: Rezept für den Klassiker
Rezept

Knusprig und zart

Weihnachtsgans zubereiten: Mit diesem klassischen Rezept gelingt es dir Schritt für Schritt

Was wäre das Fest ohne einen leckeren Gänsebraten? Die klassische Weihnachtsgans ist eine traditionelle Köstlichkeit, die bei vielen Familien zum Fest nicht fehlen darf. Mit diesem Rezept bekommt sie ihren zarten, saftigen Geschmack und die knusprige Haut.

  • 22.12.2023
  • 13:40 Uhr
Anzeige

Dunkles Fleisch

Dunkles Fleisch wie Rindfleisch oder Lamm hat in der Regel einen kräftigeren und intensiveren Geschmack als helles Fleisch und verlangt daher nach einem kräftigen Rotwein, der Aromen und Textur ergänzt.

Ein leichter Rotwein hingegen geht im Vergleich geschmacklich etwas unter. Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah passen prima sowohl zu Rindergulasch, aber auch zu Lammkoteletts und Co. Lamm verträgt sich auch hervorragend mit Tempranillo, zu Rind kannst du auch einen Malbec ausprobieren.

Helles Geflügelfleisch & Schwein

Zu Geflügel und Schweinefleisch passen oft leichte bis mittelschwere Weiß- oder Roséweine, die das Fleisch ergänzen, ohne es zu überwältigen.

Ein leichter bis mittelschwerer Weißwein wie Sauvignon Blanc, Chardonnay oder Riesling ergänzt Geflügelgerichte wie gebratene Hähnchenbrust oder gebratene Pute. Ein leichter bis mittelschwerer Rosé- oder Weißwein passt gut zu Schweinefleischgerichten wie Schweinebraten oder Schweinefilet.

Steak und Roastbeef

Zu Steak und Roastbeef passen kräftige Rotweine sehr gut, die genügend Struktur und Tannine aufweisen, um den Geschmack des Fleisches auszugleichen und zu ergänzen. Einige klassische Weinempfehlungen für Steak und Roastbeef sind folgende.

Welcher Wein passt zu Rindfleisch? Wir empfehlen Klassiker für dein Menü.
Welcher Wein passt zu Rindfleisch? Wir empfehlen Klassiker für dein Menü.© Mikhaylovskiy - stock.adobe.com
  • Cabernet Sauvignon: Diese Sorte ist sehr beliebt für Steak und Roastbeef, da sie kräftige Tannine und Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Tabak und Leder aufweist. Besonders Cabernet Sauvignon aus Kalifornien, Chile oder Australien passt gut zu diesen Gerichten.
  • Merlot ist eine etwas weichere und fruchtigere Rotweinsorte als Cabernet Sauvignon, aber immer noch kräftig genug, um mit Steak und Roastbeef zu harmonieren.
  • Syrah bzw. Shiraz hat kräftige Aromen von Pfeffer, Schokolade und Rauch, die gut zu gegrilltem Fleisch passen. Syrah aus Frankreich, Australien oder den USA sind gute Optionen.
  • Malbec ist eine weitere Rotweinsorte, die gut zu Steak und Roastbeef passt. Sie hat kräftige Tannine und Aromen von dunklen Früchten und Schokolade. Ein Malbec aus Argentinien ist eine ausgezeichnete Wahl.
  • Obwohl Zinfandel oft mit BBQ-Gerichten in Verbindung gebracht wird, kann er auch gut zu Steak und Roastbeef passen. Ein Zinfandel aus Kalifornien mit reichen Aromen von Beeren und Gewürzen ist eine gute Wahl.

Welcher Wein passt zu Pasta?

Die Wahl des Weins hängt von der Art der Pasta ab, da unterschiedliche Pasta-Gerichte verschiedene Geschmacksprofile haben. Hier kommen ein paar Empfehlungen für verschiedene Saucen und passende Weine.

  • Zu Pasta mit Tomatensoße passen am besten Rotweine mit mittlerem Körper und saftiger Säure. Ein Chianti aus Italien oder ein Garnacha aus Spanien sind gute Optionen.
  • Pastagerichte mit Sahnesoßen benötigen einen Wein mit höherem Säuregehalt, um den Fettgehalt der Sauce auszugleichen. Ein Chardonnay aus Kalifornien oder Australien oder ein Pinot Grigio aus Italien sind passende Wahl.
  • Da Pesto normalerweise aus Basilikum, Knoblauch und Olivenöl besteht, empfiehlt sich ein leichter, frischer Weißwein mit hoher Säure wie ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland oder Chile.
  • Wenn die Pasta mit Fleisch kombiniert wird, ist ein kräftiger Rotwein wie ein Cabernet Sauvignon aus Kalifornien oder ein Shiraz aus Australien passend.
  • Zu Pasta mit Meeresfrüchten passt am besten ein Weißwein mit mittlerem Körper und frischer Säure. Ein Sauvignon Blanc aus Neuseeland oder Chile oder ein Vermentino aus Italien sind Klassiker.

Welcher Wein passt zu Spargel?

Spargel hat eine leicht bitteres Aroma, deshalb harmonieren frische und leichte Weine mit einer säuerlichen Note zum Stangengemüse. 

  • Silvaner, Weiß- und Grauburgunder und Rivaner passen prima zu weißem Spargel, der violette versteht sich gut mit Rivaner und Weißburgunder, und grüner Spargel mag Riesling, Grauburgunder und Chardonnay.
  • Der perfekte Wein zum Spargel richtet sich natürlich auch nach seiner Begleitung. Wird Spargel von einer Sauce Hollandaise umhüllt, braucht er etwas Leichtes wie einen Riesling.
  • Herzhafte Kombis mit Fleisch vertragen einen aromatischen Grauburgunder.
  • Wer französische Weine liebt, wählt für unseren Spargelsalat mit Erdbeeren einen Pinot Blanc oder einen Chablis.
  • Am besten alle Weine gut gekühlt zum Spargel genießen!

Welcher Wein passt zu thailändischen und chinesischen Gerichten?

Die Aromen und Gewürze in thailändischen und chinesischen Gerichten können sehr intensiv und komplex sein, was die Auswahl des Weins etwas herausfordernd macht. Hier sind einige Weinempfehlungen für thailändische und chinesische Gerichte.

  • Der Gewürztraminer ist bekannt für seine intensiven Aromen von Gewürzen und Früchten und passt gut zu würzigen und aromatischen Gerichten wie Curry und Pad Thai.
  • Riesling ist ein frischer und säurebetonter Weißwein, der gut zu thailändischen und chinesischen Gerichten passt, die viel Säure enthalten. Ein trockener oder halbtrockener Riesling aus Deutschland oder Österreich ist eine gute Wahl.
  • Ein leichter bis mittelschwerer Pinot Noir aus Kalifornien, Oregon oder Frankreich ist ein tolles Match für chinesische Gerichte, die etwas schwerer sind und Fleisch enthalten.
  • Für würzige und scharfe thailändische Gerichte wie Tom Yum oder Tom Kha Gai ist ein vollmundiger Syrah oder Shiraz aus Australien oder Frankreich eine gute Wahl.
  • Chenin Blanc ist ein frischer und fruchtiger Weißwein, der gut zu chinesischen Gerichten mit süßen und sauren Aromen passt, wie z.B. Kung Pao Hühnchen oder süß-saures Schweinefleisch.
  • Grüner Veltliner passt gut zu asiatischen Gerichten mit scharfen Aromen, wie zum Beispiel Szechuan-Gerichte.

Welcher Wein passt zum Käse?

Gibt es ein schöneres Paar als Käse und Wein? Käse ist in der Regel reichhaltig und hat eine komplexe Geschmacksstruktur. Es gibt verschiedene Weine, die diese Komplexität perfekt ergänzen.

Wichtig: Das Weinglas hält man üblicherweise am Stil und nicht am Glas selbst. Das verhindert, dass der Wein durch deine Hände aufgewärmt wird.
Wichtig: Das Weinglas hält man üblicherweise am Stil und nicht am Glas selbst. Das verhindert, dass der Wein durch deine Hände aufgewärmt wird.© Hakan Tanak - stock.adobe.com
  • Ein schwerer Rotwein wie ein Cabernet Sauvignon oder ein Bordeaux passt gut zu kräftigem Hartkäse wie Cheddar oder Gouda. Ein leichterer Rotwein wie ein Pinot Noir passt gut zu weichem Käse wie Brie oder Camembert.
  • Ein trockener Weißwein wie ein Sauvignon Blanc oder ein Chardonnay passt gut zu Ziegenkäse oder anderen säuerlichen Käsesorten. Ein süßer Weißwein wie ein Riesling kann auch gut mit Blauschimmelkäse harmonieren.
  • Ein trockener Sherry kann gut zu Käse wie Manchego passen. Ein süßer Sherry wie Pedro Ximenez passt gut zu würzigem Käse wie Roquefort oder Stilton.
  • Ein Portwein ist ein traditioneller Begleiter zu kräftigem Hartkäse wie Cheddar oder Gouda.

Wein zum Dessert

Auch hier kommt es wieder ganz darauf an, was du zum Nachtisch servierst. Die folgenden Paarungen sind bewährte Klassiker, die garantiert gut harmonieren.

  • Ein Portwein passt gut zu Schokoladendesserts, Käsekuchen und Desserts mit Nüssen.
  • Ein süßer Sherry ergänzt Desserts mit Karamell- oder Honigaromen, mit Nüssen oder Trockenfrüchten.
  • Ein süßer Muskateller ist der perfekte Begleiter zu Obst-Desserts oder Desserts mit Vanille- oder Karamell-Aromen.
  • Ein Sauternes, ein französischer Dessertwein, ist eine gute Wahl für Crème brûlée, Obsttartes oder Nachtisch mit frischen Früchten.
  • Eiswein passt prima zu fruchtigen Desserts mit Beeren oder Eiscreme.

Wein und Schokolade

Auch, wenn man es auf den ersten Blick nicht vermutet: Wein und Schokolade enthalten ähnliche komplexe Aromen und Tannine. Diesen Parallelen haben wir es zu verdanken, dass mancher Wein besser schmeckt, wenn man ihn mit etwas Schokolade genießt. Schokolade kann den Gaumen beschichten und die Wahrnehmung von Tanninen reduzieren, was dazu führen kann, dass der Wein weicher und weniger bitter schmeckt.

Die meisten Portweine haben ebenfalls eine rote Farbe - es gibt allerdings auch hellere bzw. weiße.
Die meisten Portweine haben ebenfalls eine rote Farbe - es gibt allerdings auch hellere bzw. weiße.© Jorge Ferreiro - stock.adobe.com

Auf der anderen Seite kann der Wein dazu beitragen, den süßen Geschmack von Schokolade auszugleichen und komplexe Schokoladenaromen hervorzuheben. Aber: Nicht jeder Wein passt zu jeder Schokolade. Tanninreiche Rotweine wie Cabernet Sauvignon oder Bordeaux können manchmal zu schwer und bitter sein, wenn sie mit Schokolade kombiniert werden. Süßere Weine wie Portwein oder Moscato passen meist besser.

Mehr News und Videos
Filmreife Rezepte: Oscar-Abend
Artikel

Filmreife Rezepte: Snacks und Drinks für deinen Oscar-Abend

  • 26.02.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group