- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Das Rennen um den Titel "Deutschlands bester Hobbybäcker" hat begonnen. Letzten Sonntag fanden sich die zehn Kandidaten im SAT.1-Backzelt von "Das große Backen" 2020 ein und zeigten, was sie im Repertoire haben. In Folge 2 geht es weiter ans Eingemachte.

Jennifer ist beflügelt

In Folge 1 konnte Jennifer die rote Schürze ergattern und kann daher voller Elan in die nächste Backrunde eintauchen. Doch allzu sicher sollte sie sich nicht sein, denn die anderen Kandidaten warten nur darauf, ihr die rote Schürze abzuluchsen und sich selbst an die Spitze zu backen.

Die nächste Etappe: Es geht nach Frankreich

Staffel 8 steht ganz im Zeichen der Backwerke der europäischen Nachbarn. In Folge 2 geht es ab nach Frankreich. Die Kandidaten haben dabei großen Respekt vor den neuen Aufgaben, die die Jury aus Bettina "Betty" Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs bereithält. "Das ist 'ne große Herausforderung", urteilt Kandidat Dirk – kann sich aber das Vorfreude-Grinsen nicht aus dem Gesicht wischen.

Im Clip: Vorschau - Französische Pâtisserie und ihre Tücken

Vanessa hat Bammel

Auch Hobbybäckerin Vanessa macht sich auf einiges gefasst. "Meine Erwartungen sind eigentlich nur, dass nichts auseinander läuft und alles stehen bleibt wie es stehen soll. Das könnte spannend werden." Doch bei einem Blick auf ihre Backwerke sieht sie nicht so zufrieden aus. "Schön ist es nicht", urteilt sie.

Laura: "Das muss man erst mal überstehen"

Aus Lauras Sicht ist die Frankreich-Woche alles andere als ein Zuckerschlecken. "Das muss man erst mal überstehen", kündigt sie an. Sara stimmt zu: "Das wird auf jeden Fall hart." Folge 2 hält einige Fallstricke bereit. Die Hobbybäcker kämpfen mit einer Teigmasse, die zu flüssig ist, einer fehlenden Emulsion und den anspruchsvollen Herausforderungen, die die Jury bereithält.

Wie die Teilnehmer Folge 2 meistern und wer gehen muss, erfährst du heute um 17:30 Uhr in SAT.1.

Die lustigsten Momente aus Folge 2

Die neuesten Videos