Anzeige
Rezept aus "Das große Backen" Staffel 10

Kaiserschmarren-Käsekuchen: Ein verrücktes Rezept, dass dich umhauen wird! 

Kaiserschmarren-Käsekuchen von Christian Hümbs
Kaiserschmarren-Käsekuchen von Christian HümbsSAT.1/Claudius Pflug

Mit diesem Kuchen-Klassiker aus Folge 4 der Jubiläumsstaffel von "Das große Backen" 2022 hinterlässt man auf jeder Feierlichkeit ordentlich Eindruck. Das Rezept von Christian Hümbs vereint eine traditionell österreichische Süßspeise mit einem rustikalen Käsekuchen und lässt somit keine Wünsche für süße Schleckermäuler offen.  

Anzeige

Zutaten für 12 Portionen

Zubereitung des Crumble-Bodens

50 g

Mehl

50 g

Zucker

40 g

Butter

etwas

gemahlene Vanille 

1 Prise

Salz

etwas

Butter für den Ring

Für den Kaiserschmarren

3

 Eier

1 Päckchen

Vanillezucker

60 g

Zucker

1 Prise

Salz

100 ml

Milch

80 g

Mehl

40 g

Butter

Für die Käsemasse

1 Packung

Vanillepudding-Pulver

4

Eier

500 g

Schichtkäse

125 g

Zucker

Für den Marillen-Guss

150 g

TK-Marillen 

60 g

Gelierzucker 2:1

10 g

Vitamin C

50 ml

Wasser

Für das Dekor

15 g

gehobelte Mandeln

etwas

süßer Schnee

Kaiserschmarren-Käsekuchen: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 93 Min
  • Zubereitungszeit 57 Min
  • Gesamtzeit 150 Min
  • Temperatur: 200°C Ober-/Unterhitze
  • Backzubehör: Springform, 18 cm

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Zubereitung des Kaiserschmarrens: Die Eier trennen, das Eiweiß in den Kühlschrank stellen. Das Eigelb mit Vanillezucker, 15 g Zucker, Salz, Milch und Mehl von Hand in einer Schüssel mit einem Schneebesen verquirlen. Die Masse 30 Minuten quellen lassen. Das gekühlte Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen, dabei 15 g Zucker einrieseln lassen. Das steife Eiweiß anschließend von Hand mit einem Schneebesen vorsichtig unter den gequollenen Teig heben. In einer großen Pfanne 15 g Butter schmelzen und den Teig auf einer Seite ca. 4-6 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Den Teig wenden, 10 g Butter in die Pfanne dazugeben und weitere 2-3 Minuten backen, bis der Teig gar ist und eine goldbraune Farbe hat. Den Kaiserschmarren noch in der Pfanne zerzupfen, dann zum Auskühlen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. In derselben Pfanne 15 g Butter und 30 g Zucker zu einem geschmeidigen Karamell kochen, den Kaiserschmarren anschließend in diesem Karamell schwenken. Dann wieder auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Stückchen dabei separieren, damit sie nicht aneinanderkleben.

  2. Schritt 2 / 6

    Für den Crumble-Boden: Alle Zutaten und Vanille mit 4-5 Umdrehungen der Vanille-Mühle mit der Hand rasch zu einem Teig kneten, in den mit Backpapier eingeschlagenen und hauchdünn am Rand mit Butter gefetteten Backring bröseln und gut andrücken. Auf der mittleren Schiene bei 200°C 10-12 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Danach zur Seite stellen. Den Ofen dann auf 160°C Umluft einstellen.

  3. Schritt 3 / 6

    Für die Käsemasse: Schichtkäse und Zucker in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen glattrühren. Schneebesen ausspannen, K-Haken einsetzen und dann die Eier einzeln unterrühren. Zum Schluss das Puddingpulver einsieben und klümpchenfrei in die Masse einrühren. Die Hälfte des karamellisierten Kaiserschmarrens mit einem Teigschaber unter die Käsemasse heben und die Masse auf den vorgebackenen Crumble-Boden in die Form geben. Den Käsekuchen auf der mittleren Schiene 40-45 Minuten backen, bis er goldgelb ist. Den Kuchen im geschlossenen, ausgeschalteten Ofen noch 10 Minuten ruhen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch im Ring weitere 10 Minuten auskühlen lassen. Den Ring nicht bewegen, damit sich die Käsemasse in Ruhe setzen kann und sich keine Risse bilden. Anschließend den Ring auf ein kaltes Blech setzen und für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

  4. Schritt 4 / 6

    Für den Marillen-Guss: Die Marillen mit Gelierzucker, Vitamin C und Wasser in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und dann auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist. Dabei gelegentlich umrühren. Die gekochte Masse durch ein Sieb in eine Schüssel streichen und mit Frischhaltefolie belegen, damit sich keine Haut bilden kann. Anschließend zur Seite stellen.

  5. Schritt 5 / 6

    Fertigstellung: Die gehobelten Mandeln in einer kleinen Pfanne anrösten. Den Kuchen, der immer noch leicht warm sein kann, mit einer Palette vom Backring-Rand lösen und den Ring abziehen.

  6. Schritt 6 / 6

    Dekorieren: Den Kuchen mit einer angemessenen Menge an karamellisiertem Kaiserschmarren und gerösteten Mandelplättchen dekorativ belegen und dezent mit süßem Schnee abstäuben.

Weitere Rezepte aus den technischen Prüfungen:
Parmesan Ofenkartoffeln
Rezept

Super-leckeres Winter-Rezept von Alex Wahi: Parmesan- Ofenkartoffeln mit Rosenkohl

  • 07.12.2022
  • 09:50 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group