Anzeige
REZEPT VON Philipp Boy AUS "DAS GROSSE PROMIBACKEN" STAFFEL 7

Philipp Boys Gugelhupf überzeugt mit viel Schokolade und Karamell

Marmor-Gugelhupf mit Toffee-Füllung, Schoko-Himbeer-Ganache und frischen Himbeeren
Marmor-Gugelhupf mit Toffee-Füllung, Schoko-Himbeer-Ganache und frischen Himbeeren© SAT.1 / Claudius Pflug

Philipps "Karamellkranz" - Unter dem glänzenden Guss aus Schoko-Himbeer-Ganache überrascht Philipp in seinem Marmorkuchen mit einer sahnigen Toffee-Füllung. Der fruchtige Akzent: frische Himbeeren.

Anzeige

Zutaten für 12 Portionen

Für den Marmorteig

20 g

Butter

etwas

Mehl

300 g

Pflanzenöl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

300 g

Zucker

100 g

Buttermilch

270 g

Eier (ca. 5 Eier)

2

Tonkabohnen (Abrieb)

150 g

Mandelgrieß

300 g

Mehl

4 g

Natron

15 g

Kakao

90 g

Milch

Für das Schoko-Himbeer-Ganache

100 g

Zartbitterschokolade

20 g

Sahne

80 g

Himbeer-Püree

Für die Toffee-Füllung

150 g

Butter

400 g

gezuckerte Kondensmilch

100 g

brauner Zucker

Für die Dekoration

einige

Himbeeren

Anzeige
Anzeige

Philipps Marmorkuchen: Rezept und Zubereitung

  • Zubereitungszeit: 20 Minuten 
  • Backzeit: 40-45 Minuten
  • Gesamtzeit: 65 Minuten
  • Temperatur: 175 °C Umluft
  • Backform: 1x Gugelhupf-Form

  1. Schritt 1 / 5

    Zubereitung des Marmorteigs: Den Backofen vorheizen. Die Gugelhupf-Form ganz dünn mit Butter einstreichen, mit etwas Mehl bedecken und anschließend den Rest rausklopfen. In einer Schüssel Pflanzenöl, Zucker, Buttermilch und Eier verrühren. Die Tonkabohnen mit einer Küchenreibe in die Masse reiben. Den Mandelgrieß, das Mehl und Natron dazugeben und alles verrühren. Nun den Teig halbieren. In eine Hälfte Kakao und Milch einrühren. Den hellen Teig zuerst in die Gugelhupf-Form füllen. Dann den dunklen Teig obendrauf geben und mit einem Löffel unter den hellen Teig ziehen – marmorieren. Anschließend den Teig auf mittlerer Schiene in den Backofen geben und backen. Nach ca. 40 Minuten eine Stäbchenprobe durchführen.

  2. Schritt 2 / 5

    Für die Schoko-Himbeer-Ganache: Die Schokolade in eine Schüssel geben. Separat die Sahne zusammen mit dem Himbeerpüree in einem Topf aufkochen. Nun die heiße Masse über die Schokolade gießen, kurz (ca. 5 Sekunden) stehen lassen und anschließend mit dem Schneebesen verrühren, bis keine Klümpchen mehr übrig sind. Dann die Ganache in einen Spritzbeutel abfüllen, das offene Ende mit einem Verschlussclip verschließen und beiseitelegen.

  3. Schritt 3 / 5

    Für die Toffee-Füllung: Die Butter, die gezuckerte Kondensmilch und den braunen Zucker in einen Topf geben und auf dem Herd erhitzen. Dabei so lange rühren, bis sich der Zucker löst und eine dickere Konsistenz entsteht (ca. 10-15 Minuten). Durchgängig rühren, damit nichts anbrennt. Die Konsistenz sollte wie cremige Mayonnaise sein. Wenn das Toffee fertig ist, dieses auf ein glattes Metallblech geben und in den Kühlschrank stellen.

  4. Schritt 4 / 5

    Fertigstellung: Sobald der Gugelhupf fertig gebacken ist, diesen aus dem Ofen holen und auf ein Gitter stürzen, sodass der Gugelhupf richtigherum steht. Wenn der Gugelhupf nicht direkt rausgeht, mit einem Messer oder einer Winkelpalette vorsichtig den Rand lösen und erneut stürzen. Dann ca. 10-15 Löcher mit einer Lochtülle oben in den Gugelhupf stechen. Die Toffee-Masse in einen Spritzbeutel geben und dann in die gesetzten Löcher füllen. Den Gugelhupf anschließend abkühlen lassen. Die restliche Toffee-Masse in ein Servierschälchen füllen.

  5. Schritt 5 / 5

    Dekoration: Die Himbeeren sauber machen und halbieren. Die Spitze vom Spritzbeutel der Schoko-Himbeer-Ganache aufschneiden. Nun die Ganache auf dem gesamten Gugelhupf verteilen, sodass die Toffee-Löcher bedeckt sind. Den Gugelhupf abschließend noch mit den Himbeeren dekorieren, auf dem Servierteller platzieren und zusammen mit dem Toffee-Schälchen servieren.

Die Clips zum Rezept:
Extravaganz beim Klassiker gesucht

Extravaganz beim Klassiker gesucht

  • Video
  • 12:37 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:

© 2024 Seven.One Entertainment Group