Anzeige
Schauspieler der neuen SAT.1-Vorabendserie

"Die Landarztpraxis": Alexander Koll im Interview über seine Rolle als Max Raichinger

  • Aktualisiert: 12.10.2023
  • 12:14 Uhr
  • ls
Article Image Media
© ProSieben

Das Wichtigste in Kürze

  • "Die Landarztpraxis" startet am Montag, den 16. Oktober 2023. Die Vorabendserie wird montags bis freitags um 19 Uhr in SAT.1 und im kostenlosen Livestream auf Joyn ausgestrahlt.

  • Die wichtigsten Infos zu den Nebendarsteller:innen der Serie findest du hier.

Anzeige

Alexander Koll über die neue SAT.1-Vorabendserie "Die Landarztpraxis": "Diese Mischung aus lebendigen Figuren, einem guten Ensemble und Bayernpanorama wird die Zuschauer:innen begeistern!"

Im Interview zur neuen SAT.1-Vorabendserie "Die Landarztpraxis" plaudert Schauspieler Alexander Koll aus dem Nähkästchen: Welche Gemeinsamkeiten hat er mit seiner Rolle als Bergretter Max Raichinger und worauf dürfen sich die Zuschauer:innen der neuen Vorabendserie freuen?

Wie haben Sie sich auf ihre Rolle Max in "Die Landarztpraxis" vorbereitet?

Alexander: Erst mal habe ich mich riesig gefreut, dass wir einige Schnittmengen haben. Ich bin privat auch ein liebender Vater und habe einen Sohn. Der ist zwar deutlich jünger, aber dennoch konnte ich mich sehr gut mit der Vater-Sohn-Konstellation identifizieren.

Außerdem lieben Max und ich beide die Natur und die Berge. Und Max steht dem Leben so wie ich positiv gegenüber. Er versucht immer erst mal, das Gute zu sehen, und sucht eine Lösung statt nach einem Problem.

Max ist alleinerziehender Vater eines Teenager-Sohns: Welche Eigenschaften machen Max Ihrer Meinung nach zu einem guten Papa?

Alexander: Vor allen Dingen, dass er seinen Sohn so sein lässt, wie er ist und ihn seine eigenen Fehler machen lässt. Er schafft es, seinen Teenager-Sohn nicht zu nerven und die beiden haben ein sehr freundschaftliches Verhältnis.

Außerdem hat Max‘ Frau ihn verlassen, als sein Sohn gerade vier Jahre alt war. Er macht also alles komplett allein: Vater, Beruf, Versorger und bester Kumpel. Er musste immer seine eigenen Bedürfnisse zurückstellen und das hat er sehr gern gemacht.

Ihre Rolle Max arbeitet als Bergretter - ein fordernder, aber abwechslungsreicher Beruf. Trauen Sie sich zu, selbst als Bergretter zu arbeiten oder wäre das nichts für Sie?

Alexander: Wenn ich in den Bergen leben würde, könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen, ehrenamtlich oder nebenberuflich als Bergretter tätig zu sein. Ich bin eh gern in den Bergen und gehe regelmäßig wandern. Als Bergretter würde ich dann zeitgleich noch einen Beitrag für die Allgemeinheit leisten. Aber ich befürchte für die ganz krassen Nummern mit Hubschrauber et cetera bin ich viel zu sehr ein Flachlandtiroler (lacht).

Welche Eigenschaften der Landärztin Dr. Sarah König (Caroline Frier) lassen das Herz Ihrer Rolle Max höherschlagen?

Alexander: Also auf jeden Fall der Humor, den Sarah mitbringt. Das ist eine ganz große Komponente zwischen Max und Sarah. Sie haben sich direkt auf Seite 2 von 2 einem Level gefunden und festgestellt, dass sie zusammen lachen können.

Max ist außerdem begeistert von der Weitsicht, Offenheit und Toleranz, die Sarah als Stadtmädel mit auf das Dorf bringt. Und natürlich, dass auch Sarah eine alleinerziehende Mama ist, die weiß, worauf es ankommt. Das ist eine wichtige Gemeinsamkeit zwischen ihnen.

In "Die Landarztpraxis" kämpfen Max und Fabian um Sarah, obwohl sie befreundet sind. Wie würden Sie sich an Max' Stelle entscheiden – die Freundschaft bewahren oder um die Liebe kämpfen?

Alexander: Das musste ich zum Glück im wahren Leben noch nie entscheiden. Wenn es eine gewachsene Männerfreundschaft seit Kindesbeinen an ist, muss es schon eine extrem starke Zuneigung zu der Frau sein, um diese Freundschaft zu opfern.

Was war bisher Ihr Highlight bei den Dreharbeiten zu "Die Landarztpraxis"?

Alexander: Das Drehen in den Bergen! Da draußen zu sein und in der Stille oben auf dem Berg zu drehen, das war mit Sicherheit mein Highlight.

Was wird die Zuschauer:innen an der Sat.1-Serie begeistern und warum?

Alexander: Die Zuschauer:innen erwartet auf jeden Fall eine "Ausflucht" in eine schöne Welt. Es ist sehr landschaftlich und wahnsinnig schön in den Bergen.

Außerdem sieht man in "Die Landarztpraxis" ganz authentische Figuren, mit denen man mitfühlen kann. Diese Mischung aus lebendigen Figuren, einem guten Ensemble und Bayernpanorama wird die Zuschauer:innen begeistern. Wenn man in der Stadt sitzt und es regnet, kann man mit "Die Landarztpraxis" ab dem 16. Oktober jeden Abend in die Berglandschaft und an den schönen Schliersee fliehen.

Max Raichinger im Einsatz als Bergretter
Max Raichinger im Einsatz als Bergretter © ProSieben

"Die Landarztpraxis" hinter den Kulissen: Alle Interviews der Hauptdarsteller:innen

Vorab zum Start der Serie "Die Landarztpraxis" sprechen die Hauptdarsteller:innen in exklusiven Interviews über ihre Arbeit am Filmset und was sie über ihren Filmrollen wirklich denken. Hier erfahrt ihr mehr über die weiteren Stars der Serie:

Mehr News und Videos
"Wer kocht das Beste für die Gäste?" mit Frank Rosin
News

Die größte Jury in der Geschichte des Kochfernsehens entscheidet in der neuen SAT.1-Show "Wer kocht das Beste für die Gäste?"

  • 23.05.2024
  • 11:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group