Anzeige
Freitag - 01.12.2023

Die guten Nachrichten des Tages

  • Veröffentlicht: 01.12.2023
  • 05:00 Uhr
  • Melissa Fidan
Studien belegen, dass Weihnachtsbeleuchtung glücklich machen kann!
Studien belegen, dass Weihnachtsbeleuchtung glücklich machen kann!© AdobeStock

Glücklicher dank Weihnachtsdekoration

Anzeige

Heute, am 01. Dezember, ist der Tag der Weihnachtsbeleuchtung. In der Weihnachtszeit werden jedes Jahr bei vielen die Lichterketten, Kugeln und Mistelzweige hervorgeholt, um ihr Zuhause in festlichem Glanz erstrahlen zu lassen. Eine Studie der University of Utah und der Temple University bestätigt, dass dieser Einsatz goldrichtig ist, denn Menschen, die sich mit Weihnachtsdekorationen umgeben, sind tatsächlich glücklicher. Und nicht nur das, auch die Nachbar:innen empfinden sie als netter. Laut den Forscher:innen liegt der Glücksschub, den die Dekoration auslöst, in unserer Kindheit begründet. Glöckchen und Lichter versetzen uns zurück in die Zeit, als Weihnachten das größte Ereignis des Jahres war. Diese wohlige Kindheitserinnerung schüttet Glückshormone aus und entspannt uns.

Außerdem belegt die Studie, dass insbesondere Nachbar:innen uns als freundlicher einschätzen, wenn das Haus weihnachtlich dekoriert ist. Freundliche Menschen wiederum gelten als geselliger, lernen mehr Leute kennen und werden daher als glücklicher wahrgenommen. Also hol deine Weihnachtsdekorationen heraus und fang an zu schmücken!

Anzeige

Alkoholmessung per Smartphone

Forschende der US-Universität Stanford haben eine neue Technik entwickelt, die es ermöglichen könnte, den eigenen Promillewert per Smartphone zu messen. Innerhalb der Studie wurden Proband:innen vor und nach dem Alkoholkonsum gebeten, Texte vorzulesen, während gleichzeitig der Atem gemessen wurde. Eine spezielle Software hat daraufhin die Sprachaufnahmen analysiert und das Ergebnis mit den Atemluftmessungen verglichen. Das Resultat: Die Software hat den Alkoholpegel mit einer Genauigkeit von ca. 98 Prozent erkannt.

Mithilfe der neuen App sollen vor allem Autofahrer:innen die Möglichkeit haben, ihren Promillewert zu überwachen, sodass sie sich bewusst dazu entscheiden, das Auto stehenzulassen. Eine gute Entwicklung, die dabei helfen könnte, die Straßen sicherer zu machen.

Anzeige
Tipps für dein Smartphone im Winter:
Handy

So überlebt dein Handy die Kälte

Im Winter kann es richtig kalt werden - und das gefällt unseren Handys ganz und gar nicht. Die Folge: Der Akku geht schnell leer, lädt kaum oder das Smartphone geht gar nicht mehr an. Wir verraten dir, wie du dein Handy im Winter vor Kälte schützen kannst.

Anzeige

1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Heute wird der Welt-Aids-Tag gefeiert. Er soll das Bewusstsein für HIV und Aids schärfen und Vorteile und Unwissenheit bekämpfen. Natürlich erinnert der Tag auch an all die Menschen, die an den Folgen der Krankheit verstorben sind.
Die Betroffenen werden oft übersehen, brauchen aber dringend unsere Solidarität und Unterstützung. Der Appell, aktiv zu werden, ist verbunden mit der Aufforderung, sich über HIV zu informieren und sich vor einer Infektion zu schützen.

Das kannst du am Welt-Aids-Tag tun, um zu helfen:

  • Informiere dich, kläre eventuelle Vorurteile und begegne Menschen mit HIV mit Respekt.
  • Tritt Diskriminierung entgegen, wenn du sie bemerkst.
  • Engagiere dich ehrenamtlich oder spende.
  • Beteilige dich offline oder online an Aktionen zum Welt-Aids-Tag am 01. Dezember.
  • Zeige mit der roten Schleife deine Solidarität.
Die rote Schleife steht weltweit für Solidarität mit HIV-positiven und aidskranken Menschen.
Die rote Schleife steht weltweit für Solidarität mit HIV-positiven und aidskranken Menschen.© picture-alliance/ dpa | Oliver Berg

Übrigens gibt es passend zum Welt-AIDS Tag erfreuliche Nachrichten aus Südafrika: Die Zahl der HIV-Infektionen ist dort erstmals signifikant gesunken. Nach Angaben der südafrikanischen Forschungsagentur "Human Sciences Research Council" sind nur noch 12,7 % der Bevölkerung von der Krankheit betroffen. Endlich ein Fortschritt im Kampf gegen das Virus.

So kannst du dich ehrenamtlich engagieren:
Mit ehrenamtlichem Engagement lässt sich alles schaffen.
News

helfende hände gesucht

Gemeinsam mehr bewegen: 

Ehrenamtliches Engagement kann eine bereichernde Erfahrung sein und einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Egal ob man etwas Gutes tun, neue Freunde finden oder seine Fähigkeiten verbessern möchte - es gibt zahlreiche Gründe, sich ehrenamtlich zu engagieren. Aber wie findet man das perfekte Ehrenamt und welche Möglichkeiten gibt es überhaupt?

  • 10.05.2023
  • 11:17 Uhr
Mehr gute News
 PFAS-Vorschrift: Neuseeland verbietet das Ewigkeitsgift bald in Kosmetika.
News

Good News: Neuseeland verbietet PFAS in Kosmetika

  • 07.02.2024
  • 14:11 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group