Anzeige
Diese Köchinnen und Köche geben alles 

"The Taste" 2023: Diese Kandidatinnen & Kandidaten haben an Staffel 12 teilgenommen

  • Aktualisiert: 20.12.2023
  • 23:40 Uhr
  • Lena Maier
"The Taste" 2023: Zwölf Kandidatinnen und Kandidaten sind in Staffel 12 dabei.
"The Taste" 2023: Zwölf Kandidatinnen und Kandidaten sind in Staffel 12 dabei.© SAT.1

Das Wichtigste in Kürze

  • Die 12. Staffel von "The Taste" lief seit 25. Oktober 2023 um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn. Alle Infos zu den Sendeterminen und Sendezeiten.

  • Die Kandidatinnen und Kandidaten wollen die Jury wieder von ihren Kochkünsten überzeugen.

  • Das sind die Finalistinnen und Finalisten der Staffel.

  • "The Taste" 2023: Sie ist die Gewinnerin der.

Anzeige

Bei "The Taste" suchten die Coaches nach dem besten Kochtalent Deutschlands. Welche Kandidat:innen dieses Mal dabei waren, kannst du hier nachlesen.

Im Clip: Wer gewinnt das Finale von "The Taste" 2023?
Diese Kandidat:innen standen im Finale
"The Taste" 2023 - Sieben Finalistinnen und Finalisten stehen fest: Diese Kochtalente kämpfen um den Sieg.
News

Diese Talente kochen um den Sieg

Das waren die Finalistinnen und Finalisten der 12. Staffel

Nach 8 Folgen standen die besten Köch:innen der 12. Staffel von "The Taste" 2023 fest. Wer am 20. Dezember um den Sieg kochen durfte, liest du hier.

  • 02.01.2024
  • 09:23 Uhr
  • Team Gelb (Alexander Herrmann): Pia
  • Team Grün (Alex Kumptner): Mona, Kathrin
  • Team Blau (Frank Rosin): Michi, Daniel
  • Team Rot (Tim Raue): Nina, Mary Anne
Anzeige
Anzeige

"The Taste" 2023: Die Kandidat:innen zu Beginn von Staffel 12

In der 1. und 2. Folge fand ein Casting statt. Die Profi- und Hobby-Köch:innen hatten 60 Minuten Zeit, ein Gericht auf den kleinen Löffel zu zaubern. Anschließend mussten sie sich der Verkostung der Jury stellen. Wer konnte geschmacklich überzeugen und sicherte sich einen der jeweils vier Plätze in den Teams von Alexander Herrmann, Alex Kumptner, Frank Rosin oder Tim Raue?

Das kannst du hier in der Übersicht nachlesen:

Anzeige

Team Gelb von Alexander Herrmann

  • Dennis Börner (44) - Hobbykoch: Er überzeugt in Folge 1 mit seinem Hühnerfrikassee mit Wachtel, Reis, Blumenkohl und Bärlauchknospe. Dennis ist ein vielbeschäftigter Unternehmer mit fünf eigenen Friseurgeschäften, aber er widmet sich auch leidenschaftlich seiner Nebenbeschäftigung auf einem Erlebnishof mit alten Nutztierrassen und Gemüseanbau. Er bietet zweitägige Kurse an, darunter solche, die sich mit heimischen Produkten und Pasta befassen. Schon mit 15 Jahren bereitete er die Weihnachtsessen für die Familie zu und probierte neue Lebensmittel aus, die sie im Osten damals nicht kannten. Beim Kochen und auch in seinen Kursen versucht der heimatverbundene 44-Jährige, "die Kindheitserinnerungen der Großeltern" nachzukochen und "Emotionen zu wecken".
  • Pia Hautzer (26) - Profiköchin: Mit ihrer Lammzunge mit Spitzpaprika, Melone und Haselnuss kann sie Alexander Herrmann in Folge 1 von sich überzeugen. Pia hat sich vor sechs Monaten entschieden, der Gastronomie erst einmal den Rücken zu kehren und sich auf ihr Studium der Ernährungswissenschaften zu konzentrieren. Durch ihren aktuellen Teilzeitjob im Qualitäts- und Sicherungsmanagement hat sie dafür genügend Zeit. Pia begann nach dem Abitur 2016 ihre Ausbildung im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg und schloss sie erfolgreich im Restaurant Maximilian Lorenz in Köln ab. Danach arbeitete sie als Chef de Partie im mit einem Stern ausgezeichneten Restaurant St. Benedikt unter der Leitung von Maximilian Kreus. Pia kochte auch bei verschiedenen Veranstaltungen neben bekannten Köchen wie Lea Linster und Tim Raue. Im Jahr 2019 gewann sie zusammen mit ihrem ehemaligen Chef Maximilian Lorenz bei "Ready To Beef".
  • Diego Duarte (37) - selbstständiger Miet- und Eventkoch: Er bereitet in Folge 1 leckeres Chicken Caipira mit Hühnchen, Mais und Stängelkohl zu. Diego zog im Alter von acht Jahren mit seiner Mutter und seinen Geschwistern aus São Paulo ins Allgäu. Neben seiner Arbeit verbringt er viel Zeit mit seiner Frau Maria und ihren beiden Töchtern. Er liebt Gleitschirmfliegen und ist Amateurmusiker. In seiner kulinarischen Geschichte ist Diego seit zehn Jahren als Miet- und Eventkoch tätig und berät Restaurants in organisatorischen und kulinarischen Angelegenheiten. 2009 hatte er die Gelegenheit, eine Saison lang unter Christian Henze im Landhaus Henze zu kochen. Von 2010 bis 2012 betrieb er ein eigenes Gasthaus, entschied sich jedoch aufgrund des Mangels an Familienzeit, das Restaurant wieder aufzugeben. Mit einem möglichen Preisgeld möchte Diego ein Fast-Food-Restaurant eröffnen, das ausschließlich gesundes Essen anbietet.
  • Jakob Essler (20) - Hobbykoch: Mit seinem Pfaffenstück mit Huhn, Mango, Erdnuss und Koriander kann er in der 2. Folge Alexander Herrmann von seinem Können überzeugen. Jakob, ein 20-jähriger BWL-Student, hat trotz seines jungen Alters bereits umfangreiche Erfahrung in der Gastronomie durch Praktika und Küchenjobs gesammelt. Er ist auch Food Content Creator auf Tiktok, hat jedoch nie eine Kochlehre in Betracht gezogen, da er das Kochen als sein Hobby beibehalten möchte. Neben dem Kochen ist auch die Schauspielerei am Theater seine große Leidenschaft. Obwohl er noch sehr jung ist, glaubt er, dass er gute Chancen hat, bei "The Taste" erfolgreich zu sein, da er etwa 15 Jahre Kocherfahrung aus seinen 20 Jahren Lebenserfahrung mitbringt, einschließlich Praktika in Sterneküchen und Erfahrungen in der Restaurantküche des Ex-Sternekochs Benjamin Breitenbach in Stuttgart.
Anzeige

Team Grün von Alex Kumptner

  • Michi Schurr (26) - Hotelfachmann und Koch: Mit seinem gebeizten Lachs mit weißem Rettich, Papadam und Wasabi überzeugt er Alex Kumptner in Folge 1 sofort. Profikoch Michael arbeitet seit 2021 in der Schweiz, zuerst saisonal und seit 2022 in einer Festanstellung. Privat ist er ein abenteuerlicher Outdoor-Enthusiast und Single. Sein Patenonkel, ebenfalls Koch, hat ihm viele Tricks in der Küche gezeigt. Obwohl Michael zuerst eine Lehre als Hotelfachmann absolvierte, entschied er sich nach zwei Praktika in Sterneküchen für eine Kochausbildung im 4-Sterne-Superior Elztalhotel in Winden. Er sammelte auch Erfahrung im Restaurant Ecco im Hotel Giardino in Ascona und St. Moritz. Seit März 2022 ist er im Hotel Ambassador Brig als Junior Sous Chef tätig.
  • Vishi Parameswaran (29) - Hobbyköchin: Im Casting sticht sie mit Malai Kofta mit Tofu, Kartoffel, Mango und Granatapfel heraus. Vishi war bis April dieses Jahres Lehrerin für Englisch und Philosophie an einer Gesamtschule, arbeitet nun jedoch im Sales und Consulting im Bereich E-Learning. Ihr eigentlicher Traum ist es, Kochen zum Beruf zu machen, und deshalb absolviert sie nebenbei ein Fernstudium als vegane Ernährungsberaterin. In ihrer Freizeit engagiert sie sich im Tierschutz. Vishi ist in einem vegetarischen Haushalt großgeworden. Seit vier Jahren ernährt sie sich vollständig auf pflanzlicher Basis. Die 29-Jährige liebt es, verschiedene Küchen zu fusionieren. Am liebsten kombiniert sie die indische Küche, in der auch ihre Wurzeln liegen, mit deutschen Klassikern. Trotz ihrer Ernährung hat sie kein Problem damit, Fisch und Fleisch zu verarbeiten.
  • Benni Özgöz (47) - Hobbykoch: Sein Lamm mit Pistazien-Kruste, Feige, Kartoffel und Pecorino lässt Alex Kumptner das Wasser im Mund zusammenlaufen. Benni hat als Unternehmer mit selbstgemachter Kosmetik angefangen und besitzt heute zwei erfolgreiche Concept-Stores mit nachhaltiger Mode. Er hat türkische Wurzeln, ist aber von deutschen Einflüssen geprägt und lebt stolz als Teil der queeren Community. Seit zehn Jahren kocht er leidenschaftlich gern und beherrscht verschiedene Küchen aufgrund seines multikulturellen Hintergrunds. Am liebsten kocht er in geselliger Runde, ähnlich wie eine italienische Mama. Als studierter Modedesigner legt er viel Wert auf die Optik seiner Gerichte, auch wenn Herz und Seele manchmal über Technik und Sterneküche siegen.
  • Mona Hiermaier (23) - Köchin: Sie kocht in Folge 1 leckeres Aloo Tikki mit Kartoffel, Tamarinde, Granatapfel und Minze und überzeugt so den Coach. Mona schloss ihre Ausbildung zur Köchin mit ihrer praktischen Prüfung im August 2023 ab. Sie weiß, dass sie ein Talent fürs Kochen hat, sagt aber: "Ich brauche einen kleinen Arschtritt und jemanden, der mir Zuspruch gibt. Hoffentlich der richtige Coach bei 'The Taste'!" Mona arbeitet im Café Weinbar Zwölfe in Singen. Den Mittagstisch darf sie frei gestalten. Privat kocht sie eher die einfache Küche: oft Pasta, indisch und orientalisch.
Anzeige

Team Blau von Frank Rosin

  • Hannes Maltzan (21) - Hobbykoch: Er bereitet im Casting einen gebratenen Rehrücken mit Pilzen und Portwein-Jus zu. Hannes ist 21-jähriger Rettungssanitäter, der auch gern HSV-Spiele besucht. Er zog erst letztes Jahr nach Hamburg und wohnt in einer WG mit einem Freund, wo sie oft zusammen kochen. Hannes Eltern waren "ganz normale Alltagsköche", und er ist der Einzige, der gehobene Küche praktiziert. Er hat seinen ersten Küchenschlacht-Wochenrückblick mit zehn Jahren gesehen und war davon "total gefesselt". Dadurch inspiriert hat er sich Kochbücher gekauft und angefangen, Gerichte auszuprobieren. Ab dem Alter von ungefähr zwölf Jahren hat Hannes dann schon für seine ganze Familie gekocht. Am besten beherrscht er die mediterrane und asiatische Küche. Aufgrund seines Alters sieht er sich bei "The Taste" als "Underdog".
  • Heval Dogan (41) - Profikoch: Mit seinem gebratenen Rehrücken mit Morchel, Kartoffel, Bärlauch und Kakao kann er Frank Rosin in Folge 1 von sich überzeugen. Heval war 15 Jahre lang Koch, musste aber aufgrund von Knieproblemen den Beruf aufgeben. 2015 schulte er zum Steuerfachberater um und arbeitet nun erfolgreich in dieser Branche. Nebenbei studiert er BWL und plant, im Oktober 2024 die Prüfung zum Steuerberater abzulegen. Trotzdem hegt er den Traum, ein eigenes Restaurant zu besitzen. Privat ist der 41-Jährige Vater von zwei Kindern, die alle zwei Wochen bei ihm und seiner neuen Partnerin sind. Ursprünglich sollte Heval Informatik studieren, brach das Studium jedoch ab und begann eine Kochlehre. Nach seiner Ausbildung arbeitete er im Restaurant 44 im Berliner Swissôtel und ist ein leidenschaftlicher Koch mit Vorliebe für "Crossover"-Küche, insbesondere italienisch, orientalisch-mediterran sowie asiatisch und französisch beeinflusst.
  • Daniel Schymkowitz (33) - ehemaliger Profikoch: In Folge 2 überzeugt er Frank Rosin mit einem Bienenstich aus Lachs und Kabeljau mit Kartoffel, Mandel und Kaper. Daniel ist gelernter Koch und seit März 2019 Hausmann in Elternzeit. Vorher arbeitete er in einer Metzgerei, wo er neue Produkte entwickelte und Lebensmittel in Dosen und Gläsern herstellte. Er ist Vater von drei Kindern und spielt im Winter aktiv Eishockey, während er im Sommer gern campt. Daniel musste sich einst zwischen einem Schulpraktikum in einer Gärtnerei oder in einer Küche entscheiden, und aufgrund des Regenwetters entschied er sich für die Küche, was sich als "voll sein Ding" herausstellte. Im Jahr 2011 gewann er den Maritim-Kochpokal der Auszubildenden als Jahrgangsbester. Der 33-jährige Daniel gibt Kochkurse zu verschiedenen Themen, darunter "Mediterran". In Zukunft plant er einen "Vater-Sohn-Kochkurs" (ab 16 Jahren) sowie einen "Eltern-Kind-Kochkurs" (6–14 Jahre), den er gemeinsam mit seiner zehnjährigen Tochter durchführen wird.
  • Kathrin Kotzybik (34) - Köchin & Diätköchin: Sie kocht sich in Folge 2 mit ihrem Pierogi mit Pilzen, Zwiebeln, Pancetta und Estragon ins Team von Frank Rosin. Kathrin hat ursprünglich Bürokauffrau gelernt und in leitender Position gut verdient. Dennoch hat sie mit 25 Jahren eine Kochlehre bei Haya Molcho im Neni in Berlin begonnen und ist dorthin gezogen. Derzeit arbeitet sie im Restaurant Achterdeck und absolviert eine Weiterbildung zur Diätköchin. In ihrer Freizeit engagiert sie sich ehrenamtlich in einem Sportverein für "gesunde Ernährung". Ihr Traum ist es, eine eigene Kochschule zu gründen, um Kindern und Jugendlichen das Kochen näherzubringen. Kathrins Mutter ist Konditorin, und sie ist in einem Umfeld aufgewachsen, in dem es viele Back- und Kochbücher gab, die sie gern durchblätterte. Während ihrer Ausbildung hatte sie auch die Gelegenheit, in einem japanisch-koreanischen Fusion-Restaurant namens Dae Mon zu kochen, um gehobene Küche kennenzulernen. Aufgrund ihrer Wurzeln liegen ihr deutsche und polnische Hausmannskost sowie das Backen besonders am Herzen. Sie hat eine Vorliebe dafür, Gerichte ansprechend zu präsentieren.

Team Rot von Tim Raue

  • Mariia Galchenko (30) - Hobbyköchin: Sie kocht in Folge 1 das Dessert Choux au Craquelin mit Pistazie, Himbeere und Vanille. Mariia wurde in Moskau geboren und wuchs dort auf, wo ihre Leidenschaft fürs Kochen von ihrer Mutter inspiriert wurde. Ihre Mutter war in Russland in Kochshows aktiv, veranstaltete Kochkurse und schrieb Kochbücher. Mit 14 Jahren kam Mariia nach Deutschland in ein Internat und studierte Hotel- und Tourismusmanagement. Nach sechs Jahren Arbeit für ein Unternehmen, das letztes Jahr geschlossen wurde, beschloss Mariia, einen ihrer Träume zu verfolgen. Sie verbrachte vier Monate in Paris, um Kochkurse an der Kochschule Le Cordon Bleu und der School Ritz Escoffier zu besuchen. Dies stärkte ihr Selbstvertrauen, und sie plant, sich selbstständig zu machen und testet derweil verschiedene Kochkurs-Konzepte. Sie möchte das Preisgeld nutzen, um eine Kochausbildung an der Le Cordon Bleu in Paris zu finanzieren.
  • Nina Meyer (42) - Küchenchefin: Sie kombiniert auf ihrem Löffel Garnele mit Speck, Bambussprossen und Gurke. Nina, eine 42-jährige alleinerziehende Mutter von zwei Teenagertöchtern, ist eine extrovertierte, bunte Person und begeisterter American-Football-Fan mit eigenem Podcast. Obwohl sie ursprünglich nicht geplant hatte, Köchin zu werden, stammt ihre Leidenschaft fürs Kochen aus einer familiären Tradition. Ihr Vater ist Küchenmeister, 2019 übernahm sie seine Küche, die sich auf 100-prozentige Bio-Produkte und die Verarbeitung ganzer Tiere spezialisiert. Zuvor arbeitete sie drei Jahre in Sterneküchen und begann 2002 ein Studium im Gastronomiemanagement an der Hotelfachschule Zürich.
  • Kea Bründl (20) - Köchin: Mit ihrer gebeizten Forelle mit Sellerie, Speck, Apfel und Dill kann sie Tim Raue von sich überzeugen. Kea ist eine talentierte Köchin, die bereits an verschiedenen Kochwettbewerben teilgenommen hat und einige Auszeichnungen gewonnen hat, darunter den ersten Platz beim regionalen Gastro-Jugend-Wettbewerb 2020. Sie hat auch ihre Kochausbildung als Klassenbeste abgeschlossen und während dieser Zeit unter Küchenchef Tobi Stegmann im Restaurant Eisvogel in Hallbergmoos gearbeitet. Kochen spielt seit ihrer Jugend eine wichtige Rolle in ihrem Leben, sie hat schon früh Kochkurse besucht und Praktika gemacht. Ihre Leidenschaft fürs Kochen wird auch von ihren drei Brüdern geteilt, die ebenfalls gelernte Köche sind. Sie plant, das gewonnene Preisgeld für ihre eigene Kochschule zu sparen.
  • Mary Anne Penaloza Villafuerte (29) - Küchenleiterin: Sie kann den Coach mit ihrem Chicharron mit Schweinebauch, Avocado, Maracuja und Kochbanane für sich gewinnen. Mary Anne ist seit vier Jahren in Deutschland, weil ihre Schwester als Au-Pair hier blieb. Sie schätzt die bayerischen Traditionen, aber ihr Traum ist es, ein kolumbianisches Restaurant zu eröffnen. Sie ist hat eine große Leidenschaft fürs Kochen, hat drei Kochausbildungen absolviert und an Wettbewerben teilgenommen, darunter den San-Pellegrino-Wettbewerb in Deutschland, bei dem sie den ersten Platz gemacht und Tim Raue kennengelernt hat.

"The Taste", Staffel 12, ab 25. Oktober 2023 jeden Mittwoch um 20:15 Uhr in SAT.1 und eine Woche vorab exklusiv bei Joyn PLUS+.

Mehr News und Videos
"The Taste" 2023: Mona ist die Gewinnerin der 12. Staffel
News

Die Gewinnerinnen und Gewinner aller Staffeln im Überblick

  • 02.01.2024
  • 09:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group