Anzeige
Orientalisches Superfood?

Datteln steigern enorm die Hirnleistung: Das solltest du beim Verzehr allerdings beachten

  • Aktualisiert: 14.03.2024
  • 17:00 Uhr
Wer auf gesunde Süßungsmittel setzt muss nicht verzichten und kann dennoch ein paar Kalorien einsparen. Außerdem enthalten Datteln, Honig und Co. mehr Nährstoffe als Haushaltszucker.
Wer auf gesunde Süßungsmittel setzt muss nicht verzichten und kann dennoch ein paar Kalorien einsparen. Außerdem enthalten Datteln, Honig und Co. mehr Nährstoffe als Haushaltszucker.© Adobe Stock

In ihrer Heimat am Persischen Golf wird die Dattel als "Königin des Orients" oder "Brot der Wüste" bezeichnet. Doch auch bei uns erfreut sie sich aufgrund ihrer gesunden Nährstoffe und des süßen Geschmacks großer Beliebtheit. Aber wie gesund ist das Superfood wirklich?

Anzeige

Du willst gesünder leben?

Schau auf Joyn die neueste Folge von The Biggest Loser.

Das Wichtigste in Kürze zu Datteln

  • Datteln sind reich an gesunden Mineralstoffen und Nährstoffen wie Kalium, Eisen und verschiedenen Vitaminen.

  • Dank ihres süßen Geschmacks sind sie eine beliebte Wahl für einen gesunden Snack, besonders wenn man Heißhunger auf Schokolade, Gummibärchen und Co. hat.Auch als Zucker-Alternative ist die Dattel hoch im Kurs.

  • Im Ramadan werden Datteln häufig verwendet, um das Fasten zu brechen, da sie leicht verdaulich sind.

Datteln: Alles, was du über das Superfood wissen musst

  • Datteln stecken voller Power: Pro 100 Gramm fast so viel Eisen wie Rindfleisch! Zusätzlich sind sie reich an verschiedenen Vitaminen, Kalium, Kupfer, Mangan und Magnesium.
  • Dank des Spurenelements Bor sowie der Vitamine B5 und B6 wirken Datteln förderlich für die Hirnleistung und sind ideal als Nervennahrung beim Lernen.
  • Bei Heißhunger auf Süßes sind Datteln die perfekte Wahl: Ihr natürlicher Fruchtzucker befriedigt das Verlangen nach Süßigkeiten. Dabei haben sie extrem wenig Kalorien. Zudem sorgen ihre Ballaststoffe für langanhaltende Sättigung.
  • Eine alte arabische Tradition besagt, dass der Verzehr von 5 Datteln am Abend den Schlaf fördern. Zudem ist das reichhaltige Kernöl gut für die Haut.
  • Im Ramadan wird das Fasten traditionell mit einer Dattel gebrochen. Dies bereitet den Magen sanft auf die bevorstehende Nahrungsaufnahme vor und liefert dem Körper bereits im Vorfeld reichlich Flüssigkeit.
Anzeige
Anzeige

Im Video: Charlotte Karlinders lüftet das Dattel-Geheimnis

Getrocknet oder frisch? Welche Datteln sind gesünder?

Getrocknete Datteln sind ganzjährig in den meisten Supermärkten erhältlich. Durch den Trocknungsprozess sind ihre Nährstoffe konzentrierter, was sie zu einer energiereichen Option macht, besonders beliebt bei Sportlern. Sie enthalten mehr Kalorien und Zucker sowie eine höhere Konzentration an Mineralien wie Kalium und Eisen. Diese Datteln können bei Raumtemperatur gelagert werden und sind über einen langen Zeitraum haltbar.

Frische Datteln sind saisonal von September bis Januar erhältlich und weisen im Vergleich zu getrockneten Datteln einen geringeren Zuckergehalt auf. Sie enthalten jedoch weniger Mineralstoffe, dafür aber mehr Vitamin C, das beim Trocknungsprozess verloren geht. Frische Datteln sollten kühl und luftdicht verpackt gelagert werden und sind so bis zu neun Monate haltbar.

Anzeige

Täglich Datteln essen: Diese Menge ist gesund

Die empfohlene Verzehrmenge beläuft sich bei Datteln auf drei bis fünf pro Tag. Übermäßiger Konsum kann jedoch zu Verstopfung führen, da Datteln reich an Ballaststoffen sind. Außerdem können sich viele Datteln aufgrund ihres hohen Kaloriengehalts unter Umständen negativ auf die Figur auswirken.

Kennst du schon das neueste Superfood? Haskap-Beere: Was steckt wirklich hinter dem beliebten Trend?

Darum ist die Dattel so gesund

Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Verdauungssystems. Sie fördern den Transport von Nahrung durch den Darm, regen die Verdauung an und können dazu beitragen, Verstopfungen vorzubeugen, wenn sie in angemessenen Mengen konsumiert werden.

Datteln sind im Vergleich zu anderem Trockenobst wie Pflaumen oder Feigen besonders reich an Antioxidantien. Diese nützlichen Verbindungen bieten eine Vielzahl gesundheitlicher Vorteile und können sogar dazu beitragen, verschiedenen Krankheiten vorzubeugen.

Vitamine und Mineralien: Datteln, auch bekannt als das "Brot der Wüste", sind eine fettarme und äußerst nährstoffreiche Frucht. Neben Kalium und Magnesium enthalten sie Eisen, Phosphor und Kalzium sowie B-Vitamine und die Aminosäure Tryptophan. Letztere wird im Körper zu Melatonin umgewandelt, einem Hormon mit beruhigender Wirkung, das Schlaflosigkeit bekämpfen kann.

Anzeige
Die leckersten Dattel-Rezepte
Dattel-Mandel-Kugeln: Energyballs zum Selbermachen
Rezept

Süß und gesund

Dattel-Mandel-Kugeln: Das einfache Rezept für den gesunden Energie-Kick ohne Zucker

Diese kleinen Kugeln haben's in sich: Datteln und Mandeln geben uns Schwung und punkten mit zahlreichen gesundheitlichen Benefits. Sie sind nicht nur ein süßes Mitbringsel, sondern bereichern auch jedes Party-Buffet.

  • 19.03.2024
  • 21:20 Uhr

Die häufigsten Fragen zu Datteln

Das könnte dich auch interessieren
Quark-Diät
News

Erfolgreiche Quark-Diät: Mit diesem Ernährungsplan wirst du viel leichter abnehmen

  • 17.04.2024
  • 11:05 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group