Anzeige
Nie wieder lange wach liegen

Schlaffördernde Lebensmittel: So schläfst du besser ein

  • Aktualisiert: 15.09.2023
  • 16:30 Uhr
Manche Lebensmittel sorgen dafür, dass du besser einschlafen und zur Ruhe kommen kannst. Wir stellen sie vor.
Manche Lebensmittel sorgen dafür, dass du besser einschlafen und zur Ruhe kommen kannst. Wir stellen sie vor. © Pormezz - stock.adobe.com

Wer kennt es nicht: Gerade, wenn du für den nächsten Tag besonders ausgeruht sein sollst, bekommst du nachts einfach kein Auge zu. Der Grund ist dabei fast immer der gleiche. Geist und Körper sind zu angespannt, um wirklich in die Ruhephase übergehen zu können. Aber keine Sorge, diese schlaffördernden Lebensmittel schaffen Abhilfe und wirken entspannend. 

Anzeige

Im Video: Diese Lebensmittel beeinflussen unseren Schlaf

Anzeige
Anzeige

Mit der richtigen Ernährung Schlafproblemen entgegenwirken

Etwa ein Drittel der deutschen Bevölkerung hat regelmäßig mit Schlafproblemen zu kämpfen. Während manche Schwierigkeiten haben, einzuschlafen, werden andere immer wieder im Laufe der Nacht wach und verbringen oft stundenlang hellwach im Bett. Dies führt nicht nur dazu, dass die Nacht zur Qual wird, sondern auch der folgende Tag. Betroffene fühlen sich müde und können sich nicht gut konzentrieren.

Es gibt viele effektive Maßnahmen, um den Schlaf zu verbessern. Dabei kann auch die richtige Ernährung unterstützend wirken. Auch schlaffördernde Tees können helfen. Generell gilt: Vermeiden es, zwei bis drei Stunden vor dem Schlafengehen große, schwere und besonders fettreiche Mahlzeiten zu essen. Wenn die Verdauung während der Nacht viel Arbeit leisten muss, kann der Körper nicht zur Ruhe kommen. Bestimmte Lebensmittel hingegen fördern einen erholsamen Schlaf und helfen dabei, morgens voller Energie und Motivation aufzustehen.

Hier gibt es noch mehr Tipps zum schnellen Einschlafen. Auch spannend: Probleme beim Einschlafen? Diese Hausmittel helfen dir bei schlaflosen Nächten.

Warme Milch mit Honig

Als wir noch klein waren, hat sie uns Mama zum Einschlafen gegeben: die warme Milch mit Honig - und das zu recht. Kalzium und Eiweiß in der Milch fördern die Erschlaffung der Muskulatur und senken die nervliche Anspannung. Eine ähnliche Wirkung haben die Inhaltsstoffe im Honig.

Anzeige

Bier und Wein

Das Hopfen im Bier beruhigt den Körper. Auch Tannine, Phenole und Farbstoffe im Wein wirken Anspannung entgegen - beste Voraussetzungen, um nach einem anstrengenden Tag abends zur Ruhe zu kommen und in Windeseile einschlafen zu können. Aber Vorsicht: Natürlich ist es nicht ratsam, sich vor dem Zubettgehen zu betrinken. Genieße das Bier oder den Wein nur in Maßen. Denn zu viel Alkohol wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus.

Bananen und Sonnenblumenkerne

L-Tryptophan - hinter diesem Zungenbrecher verbirgt sich eine körpereigene Aminosäure, die den Serotoninspiegel erhöht und spannungslösend wirkt. L-Tryptophan ist außerdem eine Vorstufe für das Schlafhormon Melatonin. Somit kann der in Bananen und Sonnenblumen enthaltene Stoff die Schlafqualität verbessern und uns nachts länger träumen lassen. 

Außerdem sind Bananen reich an Magnesium und Kalium. Magnesium entspannt die Muskulatur und eine ausreichende Kaliumzufuhr trägt zur Förderung einer gesunden Verdauung und zur Regulation des Blutdrucks bei, was sich positiv auf den Schlaf auswirkt.

Anzeige

Eier als schlaffördernde Lebensmittel

Eier sind gesund und können täglich auf dem Speiseplan stehen. Ein köstliches Omelette oder Spiegeleier sind beispielsweise ein perfektes Abendessen. Aufgrund ihres hohen Proteingehalts fördern sie nicht nur den Muskelaufbau nach dem Sport und helfen beim Abnehmen, sondern zählen auch zu den schlaffördernden Lebensmitteln. Eier enthalten ebenfalls eine reichliche Menge an Tryptophan. Der Körper kann diese essentielle Aminosäure nicht selbst herstellen muss sie daher über die Nahrung aufnehmen.

Hier erfährst du, wie du mit der Eier-Diät auch Gewicht verlieren kannst.

Walnüsse

Die reichhaltigen Omega-3-Fettsäuren in Walnüssen unterstützen eine gesunde Gehirnfunktion und wirken entzündungshemmend im Körper. Die einzigartige Kombination ihrer Nährstoffe trägt auch dazu bei, eine erholsame Nachtruhe zu ermöglichen. Walnüsse enthalten eine beträchtliche Menge an Melatonin sowie reichlich B-Vitamine, die die natürliche Produktion von Melatonin im Körper zusätzlich anregen.

Wenn du ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen eine Handvoll Walnüsse isst, steigt dein Melatoninspiegel an. Kombiniert mit etwas Quark oder Joghurt erhältst du eine zusätzliche Portion Tryptophan. Mit diesen schlaffördernden Lebensmitteln steht dir eine ruhige Nacht bevor.

Anzeige

Schlaffördernde Tees

Neben dem entspannenden Ritual, Tee zuzubereiten und ihn in aller Ruhe zu genießen, enthalten bestimmte Teesorten auch Substanzen, die müde machen und bei Schlafproblemen helfen. Dazu gehören:

1. Kamillentee: Das ist einer der beliebtesten und bekanntesten Tees für eine gute Nachtruhe. Die Kamille hat beruhigende Eigenschaften und kann Stress und Angstzustände lindern. 

2. Lavendeltee: Der Duft von Lavendel ist für seine entspannende Wirkung bekannt. Lavendeltee wirkt ebenfalls beruhigend und hilft dabei, Unruhe und Nervosität abzubauen. 

3. Baldrianwurzeltee: Dieser Tee wird seit langem als natürliches Mittel zur Förderung des Schlafs verwendet. Baldrian wirkt beruhigend und kann helfen, Schlafstörungen zu lindern. Eine Tasse Baldrianwurzeltee vor dem Schlafengehen kann dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern und eine tiefere Entspannung zu erreichen.

4. Passionsblumentee: Auch dieser Tee ist bekannt für seine entspannenden und angstlösenden Eigenschaften. Eine Tasse Passionsblumentee am Abend kann dabei helfen, Schlaflosigkeit zu bekämpfen und einen erholsamen Schlaf zu fördern.

5. Pfefferminztee: Er hat nicht nur einen erfrischenden Geschmack, sondern hilft auch beim Einschlafen. Pfefferminztee wirkt beruhigend auf den Magen und kann sogar Verdauungsbeschwerden lindern, die oft den Schlaf stören. 

Finde hier heraus, wie du Schlafstörungen behandeln kannst:
Unhappy sad middle aged woman sitting on bed at home
Artikel

Keine Ruhe in der Nacht

Schlafstörungen - was tun? Alles zu Ursachen und Behandlung

Schlafmangel durch Schlafstörungen darf nicht unterschätzt werden. Aber wie kann man dagegen vorgehen? Wir präsentieren euch mögliche Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten von Schlaflosigkeit und Durchschlafstörungen.

  • 21.02.2023
  • 12:14 Uhr

Gut zu wissen: Einige Lebensmittel haben aber auch einen negativen Einfluss auf unsere Nachtruhe: Orangen oder Mandarinen beispielsweise stimulieren durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C den Kreislauf - und halten uns so vom Träumen ab.

Das könnte dich auch interessieren
Mehr Me Time: So nimmst du dir Zeit für dich selbst
News

Bewusst Zeit mit dir verbringen: So wichtig ist Me-Time für dich

  • 01.03.2024
  • 18:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group