Anzeige
Eiweißreich und lecker

High-Protein-Rezepte: Leckere Gerichte und süße Snacks für deine Wunsch-Figur im Frühjahr

  • Aktualisiert: 11.04.2024
  • 16:20 Uhr
Diät kann auch lecker sein - mit diesen High Protein Rezepten.
Diät kann auch lecker sein - mit diesen High Protein Rezepten.© nenetus - stock.adobe.com

Du willst dir und deinen Muskeln etwas Gutes tun? Dann solltest du über deine Ernährung viel Proteine zu dir nehmen. Die braucht unser Körper, um Muskeln aufzubauen (neben Sport natürlich). Probier mal diese drei unwiderstehlichen High Protein Rezepte!

Anzeige

Proteinreiche Quarkbällchen

Manchmal muss es eben ein kleiner süßer Snack zwischendurch sein, oder? Diese fluffig saftigen Quarkbällchen sind perfekt für süße Stunden und versorgen dich obendrein mit einer Extraportion Eiweiß. Und so geht's:

Wusstest du, dass Quarkbällchen deine Muckis wachsen lassen? Ihre Proteine helfen beim Muskelaufbau.
Wusstest du, dass Quarkbällchen deine Muckis wachsen lassen? Ihre Proteine helfen beim Muskelaufbau.© Adobe Stock - Daniela Baumann
Anzeige
Anzeige

Zutaten

Für rund 24 Stück:

  • 140 g Magerquark
  • 80 g Proteinpulver (Mehrkomponenten)
  • 60 g Erythrit (als Puder)
  • 50 g Kokosmehl (als gesündere Alternative zu Weißmehl)
  • 2 Eier
  • 0.5 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Abrieb einer Zitrone
  • 0.5 TL Salz
  • nach Belieben Vanilleextrakt
  • Öl zum Frittieren
  • 80 g Erythrit (zum Bestreuen)
  • 2 TL Ceylon Zimt

Zubereitung

Schritt 1/3: Vermische die Eier, den Quark, das Vanilleextrakt und den Zitronenabrieb in einer Schüssel miteinander. Füge nun das Erythrit-Puder langsam und unter Rühren hinzu. Das Gleiche machst du danach mit dem Backpulver, dem Proteinpulver und dem Kokosmehl.

Schritt 2/3: Fülle die Masse nun in einen Spritzbeutel und schneide vorn eine Öffnung hinein. Jetzt kommt das Frittieren: Erhitze reichlich Öl in einer tiefen Pfanne und gib einzelne Portionen des Quarkbällchen-Teigs vorsichtig in das heiße Öl. Während des Frittierens werden daraus automatisch Bällchen.

Schritt 3/3: Hole die Bällchen nach dem Frittieren aus dem Öl und lasse sie auf Küchenpapier abtropfen. Vermische das übrige Erythrit mit dem Zimt und wälze die fertigen Quarkbällchen darin. Fertig ist dein High Protein Snack für zwischendurch.

Wenn du gerne frittierst, dann schau doch mal hier vorbei: Fritteuse und Heißluftfritteuse im Check - Was passt besser zu dir?

Anzeige

High Protein Wrap mit Ei

Egal ob zum Frühstück oder als leichtes Abendessen. Ein Wrap mit Ei liefert dir richtig viel Eiweiß und sättigt dich bis zur nächsten Mahlzeit. Und ganz nebenbei schmeckt es auch noch fantastisch. Worauf wartest du also noch?

Geht ruckzuck und schmeckt einfach super: ein Wrap mit Ei.
Geht ruckzuck und schmeckt einfach super: ein Wrap mit Ei.© Adobe Stock - Stepanek Photography

Zutaten

  • 2-3 Eier
  • 1 Protein-Wrap
  • 1-2 Tomaten (je nach Größe)
  • etwas Rucola
  • 1-2 Scheiben Schinken
  • etwas Mango Curry Sauce (oder eine andere Sauce oder auch ein Dressing, wie das Honig-Senf-Dressing)
  • etwas Kräutersalz
  • etwas Gratin-Käse light
  • etwas Öl (zum Braten)
Anzeige

Zubereitung

Schritt 1/4: Schlage zunächst die Eier in einer Schüssel oder einer Tasse auf. Verquirle sie und würze mit etwas Kräutersalz. Erhitze nun etwas Öl in einer Pfanne, gib zuerst den Gratin-Käse hinein und danach die Eimasse.

Schritt 2/4: Auf die Eier kommt nun der Wrap - das lässt du nun fest werden. Danach wendest du das Ganze vorsichtig.

Schritt 3/4: Gib nun den Schinken auf das Ei, danach die Sauce. Zum Schluss dann noch den Rucola und die geschnittene Tomate (egal ob in Würfeln oder Scheiben).

Schritt 3/4: Klappe den Ei-Wrap nun einmal in der Mitte zusammen, serviere ihn auf einem Teller und lass es dir schmecken.

Probiere doch auch mal unsere köstlichen Low-Carb-Rezepte aus. Auch lecker: Unser griechischer Salat und unser Gurkensalat mit Joghurt-Dressing. Zudem hilft dir unser gesundes Rezept für eine Lasagne mit Kokosmilch bei deiner Paleo-Diät!

Eiweißreiches Hähnchen-Curry

Egal in welcher Variation - ob vegetarisch, vegan oder mit Fleisch - wir lieben unser Curry einfach. Am besten noch mit Kokosmilch und frischem Gemüse, hmm. Und weil jedes Rezept ein bisschen anders ist, kommt hier jetzt noch eins - mit viel Protein im Gepäck.

Das perfekte Mittagessen mit viel Protein: Hähnchen Curry mit Gemüse.
Das perfekte Mittagessen mit viel Protein: Hähnchen Curry mit Gemüse.© Adobe Stock - koss13
Anzeige

Zutaten

Für 4 Portionen:

  • 500 g Hähnchenfilet
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 Paprikaschote, rot
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 TL rote Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch (fettreduziert, 400 ml)
  • 250 g High Protein Reis
  • 2 Limetten (Bio)
  • 0.5 Bund Koriander (bei Bedarf)
  • 2 TL Agavendicksaft (oder eine andere Zuckeralternative)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas Öl (zum Braten)

Zubereitung

Schritt 1/7: Tupfe das Hähnchenfilet mit einem Küchentuch gut trocken und schneide es in kleine Stückchen.

Schritt 2/7: Jetzt sind Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Paprika dran. Schäle die ersten drei, würfle die Zwiebel, schneide den Knoblauch sehr klein und reibe den Ingwer fein. Die Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke oder dünne Streifen schneiden.

Schritt 3/7: Erhitze nun das Öl in einer Pfanne und brate das Fleisch rund fünf Minuten darin goldbraun. Würze es danach mit etwas Salz und nimm es anschließend aus der heißen Pfanne. Darin schwitzt du jetzt die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer kurz an. Gib nun die Currypaste hinzu und schwitze alles noch einmal an.

Schritt 4/7: Das löschst du nun mit der Kokosmilch ab. Gib die Paprika hinzu und koche einmal alles auf. Danach lässt du es fünf bis sechs Minuten köcheln. Nach der Hälfte der Zeit gibst du das Hähnchen wieder hinzu.

Schritt 5/7: Parallel bereitest du den Reis nach Packungsanweisung zu. Wasche eine der Limetten heiß ab und schneide sie in Spalten. Die andere Limette schneidest du in zwei Hälften und presst den Saft aus. Wasche den Koriander und zupfe die Blätter ab.

Schritt 6/7: Würze nun dein fertiges Curry mit dem Limettensaft, dem Agavendicksaft, Salz und Pfeffer.

Schritt 7/7: Jetzt kommen das Curry und der Reis auf einen Teller oder in eine Bowl und du musst es nur noch mit etwas Koriander und einer Limettenspalte garnieren.

Viel Protein hast du außerdem in Rezepten mit Hüttenkäse. Aber auch die Joghurt-Diät beinhaltet Eiweiß. Und damit natürlich auch die Joghurt Variante griechischer Joghurt.

Im Clip: Deshalb solltest du mehr griechischen Joghurt essen

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

Auch interessant: Erfolgreicher Muskelaufbau - der perfekte Trainingsplan für Anfänger:innen. Und: Abnehmen mit der Eiweiß-Diät. Außerdem: Protein-Overload: So verhindert zu viel Eiweiß deinen Abnehm-Erfolg. Und: Abnehmen mit Hüttenkäse - der perfekte Protein-Lieferant

Mehr Rezepte 
Pak Choi Salat: Gesunder Asia-Klassiker mit wenig Kalorien
Rezept

Pak Choi: Rezept für einen knackigen, aromatischen Salat

  • 12.04.2024
  • 19:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group