Promi Big Brother

Gewinner gesucht: Das Finale bei Promi Big Brother

+++

Jens Hilbert ist der Gewinner von "Promi Big Brother" 2017

Die Frage nach dem "Promi Big Brother"-Gewinner 2017 ist beantwortet: Jens hat den ersten Platz belegt. Nach 15 harten Tagen darf er den Pokal in Empfang nehmen und die 100.000 Euro Preisgeld mit nach Hause nehmen. Bei der Abstimmung zwischen den letzten zwei Bewohnern war das Ergebnis sogar sehr eindeutig. 64,1 Prozent der Anrufer wollten Jens als Sieger sehen.

Platz 2: Milo Moiré

Platz 3: Willi Herren

Platz 4: Dominik Bruntner

Wie Jens Hilbert lernte, an sich selbst zu glauben

Für Jens Hilbert entwickelte sich "Promi Big Brother" zunehmend zu einem Selbstfindungstrip. Als der Selfmade-Millionär erst einmal aufgetaut war, konnte er seine Überraschung über sich selbst nicht mehr verbergen. Bei den Live-Duellen stellte er sich mutig seiner Höhenangst, er ließ sich von Milos verrückten Ideen anstecken und oft staunte er selbst, dass er ganz anders als im Alltag sein konnte. Die Zuschauer hat wohl auch bewegt, wie offen der erfolgreiche Geschäftsmann über seine Selbstzweifel und Schwächen sprach. Kein Wunder, dass sie ihn bis zum Ende im "Promi Big Brother"-Haus sehen wollten und seine ehrliche Art belohnt haben.

Milo Moiré und ihre Erlebnisse im "Promi Big Brother"-Haus

Turbulent ging es aber auch für die Zweitplatzierte zu. Im "Promi Big Brother"-Haus machte Milo natürlich oft durch ihr Hauptthema auf sich aufmerksam: Sex. So erklärte sie ihren Mitbewohnerinnen die Welt der Sexspielzeuge und beichtete auch gerne von den Orgasmen, die sie im Haus hatte. Wer die Schweizerin darauf reduzieren möchte, hat aber vermutlich nicht richtig aufgepasst. Die anderen Bewohner merkten schnell, dass hinter der Künstlerin mehr steckt als nur eine Skandalnudel, die mit Nackt-Performances Aufsehen erregt. Vor allem Steffen und Jens fühlten sich in schwierigen emotionalen Situationen von Milo gestärkt. Auch den Zuschauern ist das nicht entgangen, weshalb Milo Moiré ihren Weg bis ins Finale von "Promi Big Brother" fand.

+++

Alle Bewohner, die zuvor ausgeschieden sind, dürfen jetzt öffentlich entscheiden, welchem der verbliebenen Finalisten sie den Sieg am meisten gönnen. Die Entscheidung zwischen Jens oder Milo ist nicht einfach, die Meinungen sind geteilt. Es gibt ganz verschiedene Gründe dafür, den erfolgreichen Unternehmer oder die Künstlerin zu wählen. Denn jeder hat im Haus unterschiedliche Erfahrungen gemacht und steht diesem oder jenem Mitbewohner näher.

+++

Willi Herren ist raus im "Promi Big Brother"-Finale

Auf den letzten Metern von "Promi Big Brother" 2017 hat auch Willi den Kürzeren gezogen. Für ihn bedeutet das den vorzeitigen Auszug aus dem Haus mit Platz 3. Die Entscheidung um den Sieg fällt also zwischen Jens und Milo.

So ging es Willi Herren im Haus

Wenn im Haus von Willi Herren die Rede war, ging es oft um die immer gleiche Frage: Was läuft denn da zwischen Willi und Evelyn? Ob es wirklich keine ernste Sache war, wie der Schauspieler am Ende behauptete, werden wir hoffentlich bald wissen. Schon jetzt ist aber klar, dass Willi für viel Unterhaltung im "Promi Big Brother"-Haus gesorgt hat. Wie er es sich im "Alles" gutgehen ließ, sorgte für viele amüsante Szenen. Auf der anderen Seite machte Willi Herren aber auch kein Geheimnis aus den Tiefpunkten seines Lebens. Seine Drogen-Sucht thematisierte er vor laufender Kamera und schilderte die Details in aller Schonungslosigkeit. Eigentlich logisch, dass die Zuschauer ihn lange im Haus behalten wollten.

+++

Warum solltest du der Gewinner von "Promi Big Brother" werden? Diese Frage müssen die Finalisten nun beantworten, indem sie für sich selbst die Werbetrommel rühren. Big Brother gibt ihnen die Chance, im Sprechzimmer ein persönliches Wort an die Zuschauer zu richten. Milo, Willi und Jens nutzen die Gelegenheit und erklären, warum der Sieg für sie so wichtig ist und sie unbedingt als Gewinner das Haus verlassen wollen. Nun müssen wieder die Zuschauer entscheiden, wem sie am meisten den Sieg wünschen.

+++

Auf Jens, Milo und Willi wartet ein Erlebnis, mit dem keiner von ihnen gerechnet hat. Sie werden einzeln ins Sprechzimmer gerufen, wo sie live aus dem Studio eine Nachricht von Familie und Freunden erhalten. Nach 15 harten Tagen ohne Kontakt zur Außenwelt sind die Botschaften ihrer Liebsten fast zu viel für die Finalisten. Keiner von ihnen kann die Tränen noch zurückhalten.

+++

Dominik Bruntner ist raus im "Promi Big Brother"-Finale

Bei der ersten Entscheidung des Abends zeigte sich, dass er die wenigsten Stimmen der Zuschauer erhalten hat. Während Dominik seine Gefühle gerade noch unter Kontrolle hält, wird Jens von seinen Gefühlen übermannt. Er kann die Tränen nicht zurückhalten.

Was Dominik Bruntner bei "Promi Big Brother" erlebt hat

Dominik Bruntner hat bewiesen, dass man auch als ruhiger Zeitgenosse weit kommen kann. Vom Mister Germany 2017 konnten manche Frauen im Haus nicht die Finger lassen, ob er nun wollte oder nicht. Claudia hätte ihn auf jeden Fall gerne mal vernascht, was Dominik mit seiner freundlichen Art tapfer weglächelte. Bei einer anderen Mitbewohnerin sah die Sache aber ganz anders aus: Der schönste Mann Deutschlands hatte nur Augen für Sarah Knappik. Bis zu ihrem Auszug führten die beiden einen Dauerflirt zwischen "Alles" und "Nichts", der von den anderen Bewohnern argwöhnisch beäugt wurde. Erst kurz vor Schluss verließ ihn im Finale das Glück.

+++

Für die ausgeschiedenen Bewohner gibt es ein Wiedersehen mit dem "Promi Big Brother"-Haus. Vom Studio wandern die Ex-Bewohner ins "Nichts", wo sich sogleich das Fenster zum "Alles" öffnet. Der unerwartete Besuch sorgt für große Freude auf beiden Seiten, bis es zum Schlagabtausch zwischen zwei alten Kontrahenten kommt. Sarah Knappik will Willi etwas zu denken geben: "Wärst du mal ehrlich gewesen", ruft sie ihm herüber. Willi brüllt spontan zurück: "Du bist eine falsche Schlange." Auch Dominik ist irritiert über Sarah Knappiks Verhalten, aber ihm geht es dabei weniger um ihre Wortwahl.

+++

Die Bewohner ahnen nicht, dass Big Brother eine riesige Party für sie geplant hat. Vor dem Finaltag gibt es noch einmal jede Menge Essen, Alkohol und Konfetti, was sogleich für noch mehr ausgelassene Stimmung im "Promi Big Brother"-Haus sorgt. Als die Bewohner die Fingerfarben in die Hande bekommen gibt es kein halten mehr und alle gehen ordentlich auf Tuchfühlung miteinander. Auch der eigentlich eher schüchterne Jens lässt bei der "Promi Big Brother"-Party richtig die Sau raus.

+++

Einer der Finalisten ist von den letzten zwei Wochen deutlich mitgenommen. Willi hat einen emotionalen Zusammenbruch, weil er erkannt hat, dass er in seinem Leben etwas ändern muss. Der Schauspieler erzählt, dass die Zeit bei "Promi Big Brother" einiges in ihm bewegt hat und dass er die Zeit hatte, um über einiges nachzudenken. Auch seine Mitbewohner haben bei seiner Selbstanalyse eine wichtige Rolle gespielt.

+++

Der Siegerpokal und die 100.000 Euro Preisgeld stehen im Studio schon bereit und warten darauf, dass der Gewinner von "Promi Big Brother" gekürt wird. Jens, Milo, Willi und Dominik warten auf die Entscheidungen dieses Tages. Nach und nach werden die Bewohner das Haus verlassen, bis nur noch der Gewinner übrig bleibt. Auch die bisher ausgeschiedenen Bewohner beobachten vom Studio aus, was die Finalisten tun. Bei der Live-Schalte ins Haus bringt Willi wie so oft auf den Punkt, was in ihm vorgeht: "Mir geht der Arsch auf Grundeis."

Tag 15: Finale bei Promi Big Brother

Nacktkünstlerin Milo Moiré, Ballermann-Sänger Willi Herren, Selfmade-Millionär Jens Hilbert und Mister Germany 2017 Dominik Bruntner stehen im großen Finale von "Promi Big Brother" 2017. Wer gewinnt und wer verliert? Wer hat die zwei Wochen lang genug gekämpft um die Zuschauer von sich zu überzeugen? Wer bekommt genügen Stimmen und wird Sieger von "Promi Big Brother" 2017? Heute, um 20:15 Uhr, live in Sat.1.

Das passiert heute Abend in der Final Show

Wer gewinnt die fünfte Staffel von "Promi Big Brother" und somit die Siegprämie in Höhe von 100.000 Euro? Welche Bewohner werden auf die Plätze drei bis vier gewählt? Seit gestern können die Zuschauer nach der Live-Show für ihre Favoriten voten und den Sieger per Telefon- und SMS-Voting bestimmen. Jochen Schropp und Jochen Bendel begrüßen außerdem heute Abend, ab 20:15 Uhr, live in Sat.1 Familie und Freunde der Finalisten und die ehemaligen Bewohner des Hauses. Wie wird es werden, wenn sie wieder aufeinander treffen? Sieht Evelyn "ihren" Willi nun mit anderen Augen? Wie reagiert Sarah Knappik auf das Wiedersehen mit ihren Ex-Bewohnern? Heute Abend erfährt ihr dazu mehr.

Das große Finale bei "Promi Big Brother" 2017

Zwölf Promis, zwei Wochen und zwei Bereiche. Unter 24-stündiger Beobachtung standen die Kandidaten bei "Promi Big Brother" und hatten so einige Höhen und Tiefen. Es konnte sich keiner verstecken, Big Brother entging nichts. Kein Liebesgeflüster, keine Zickereien, und kein Machogehabe. Am Freitag, 25. August, um 20:15 Uhr könnt ihr live auf Sat.1 das große Finale hautnah miterleben.

Die Finalisten

Milo Moiré (34, Nacktkünstlerin)

Sie hat sich wirklich gut im Haus geschlagen und steht nun auch im Finale. Die schweizer Performance- und Nacktkünstlerin Milo Moiré krachte zwar gleich als erste, wie nach ihr auch andere Bewohner, mit Sarah Knappik zusammen. Bereits am vierten Tag bei „Promi Big Brother“ kam es zur Konfronation zwischen den beiden, doch sie konnten die Fronten klären. Auch bei Claudia Obert konnte Milo nicht wirklich punkten, denn diese kann ihre "Kunst" nicht so wirklich verstehen. Doch mit der Zeit gewann Milo an Respekt und auch an Freunden. Der vor zwei Tagen ausgeschiedene Steffen von der Beek wurde für sie zur Bezugsperson, neben Mit-Finalist Jens Hilbert. Trotz der roten Nominierungs-Karte von Willi Herren, hat es Milo bis ins Finale geschafft, denn am Ende entscheiden die Zuschauer alleine, wer von den Nominierten gehen muss. Im Haus sorgte Milo für viel nackte Haut und wohl einen der Aufreger der Staffel: Selbstbefriedigung vor laufenden Kameras.

Statement von Milo: "Ich bin so dankbar, dass die Zuschauer mich ins Finale gevotet haben. Ich bin einfach nur glücklich. Mich macht es besonders stolz, dass ich so sein konnte, wie ich bin und dass ich mich geöffnet habe und alles von mir gezeigt habe!"

Jens Hilbert (39, Selfmade-Millionär)

Der, der über seinen Schatten gesprungen ist und viel dazugelernt hat. Anfangs fühlte sich Jens nicht sehr wohl im "Promi Big Brother"-Haus, doch das änderte sich schon sehr bald. Er fing an, sich im "Nichts" langsam wohl zu fühlen und blühte mit der Zeit so richtig auf. Er öffnete sich und erzählte über seine traurige Vergangenheit. Jens, sieht „Promi Big Brother“ nicht als Spiel an. Er sieht "Big Brother" als seinen Chef eines Konzerns, wo er gemeinsam mit seinen (anfangs)  elf Kollegen das "Boot" zum Ziel lenken muss. Er versuchte oft Motivationstechniken einzusetzen und mit Psychologie das "Nichts" zu überstehen, was ihm sehr gut gelang. Wenn es nach dem ein oder anderen Mitbewohnern gehen würde, würde er jetzt nicht im Finale stehen.

Statement von Jens: "Endlich bin ich im Völkerballteam ganz vorne reingewählt. Die vierte Klasse ist überstanden. Dafür hat sich jeder Kampf meines Lebens gelohnt."

Willi Herren

Viele seiner Mitbewohner sahen ihn schon zu Beginn im Finale und nun ist es auch soweit. Willi hatte seine Höhen und Tiefen im Haus. Der "Lindenstraßen"-Halunke offenbarte bereits am Anfang der Staffel seine Drogengeschichte unter Tränen. Dass Willi Herren sein Herz auf der Zunge trägt ist kein Geheimnis, denn er erzählte auch über seinen Demenzkranken Vater, den er über alles lieb hat. Das waren - und sind - schwere Zeiten für ihn im "Promi Big Brother" Haus.  Und auch der Verzicht auf Zigaretten, Handy und Süßes macht ihm zu schaffen. Besonders amüsant war seine nächtliche Schlafwandelszene, als ihn seine Sucht nach Süßem übermannte und er schlaftrunken eine Schoko-Praline nach der anderen vernaschte. Aber er fand nicht nur die Schokolade zum anbeißen. Nein, Ex-Bachelor Sternchen Evelyn Burdecki findet er ganz heiß. Evelyn und Willi: Sie haben flirtet, getuschelt und (buchstäblich) unter einer Decke gesteckt. Doch immer wieder betonten die beiden sie seien "nur Freunde".

Statement von Willi: "Finale! Bis hierhin wollte ich es schaffen und jetzt würde ich hier auch gerne gewinnen. Ich habe mir natürlich viele Gedanken gemacht, wie das mit mir und Evelyn rüberkommt. Aber ich bin so wie ich bin und dat Leckerchen hat mir hier echt super gut getan. Sie war eine Motivationsmaschine für mich!"

Dominik Bruntner

Mister Germany 2017, Dominik Bruntner steht im Finale. Der Schönling im "Promi Big Brother"-Haus gab sich eigentlich immer ganz ruhig, machte jede Challange mit und kam daher auch von Anfang an ganz gut mit seinen Mitbewohnern klar. Mit einer Mitbewohnerin kam er aber besonders gut zurecht - Model Sarah Knappik hat es ihm angetan. "Sie ist schon ganz süß", meinte Dominik und scheint sich etwas in sie verguckt zu haben. Sie kuschelten zusammen, sie tauschten verliebte Blicke aus und sprachen über Gefühle. Dominik Bruntner und Sarah Knappik hätten fast das Traumpaar bei "Promi Big Brother" 2017 werden können - bis die 30-Jährige aus dem Haus flog. Und auf einmal klang Mister Germany gar nicht mehr so verliebt.

Statement von Dominik: "Ich bin einer der vier Finalisten. Was mich besonders stolz macht, ist, dass ich nicht einmal auf der Nominierungsliste stand. Das bedeutet mir sehr viel. Ich habe mich nie verstellt. Es gibt auch nichts, was ich bereue. Keine Sekunde!"

Tag der Abrechnung

Tag der Abrechnung

Insgesamt konnten die Bewohner des "Nichts" 77 Münzen für den Big Spender für sich erspielen. Damit konnten sie sich Dinge kaufen die sie unbedingt nötig hatten, wie zum Beispiel Zigaretten. Alles in allem hatten sie Münzen für 50 Kippen ausgegeben und somit gingen die meisten Münzen darauf. 1.150 Zigaretten wurden insgesamt ins Haus geliefert. Nach dem Auszug von Claudia Obert reduzierte sich auch der Champagner-Verbrauch. Trotzdem gingen ein halber Kasten Bier, 18 Flaschen Weißwein, 18 Flaschen Roséwein, zwölf Flaschen Rotwein, 24 Flaschen Champagner und drei Magnumflaschen Champagner drauf.

Jetzt Fan werden!