Anzeige
Alles Wichtige über die Comedian

Nicole Jäger bei "Das große Promibacken" 2023: Sie dankt ihren Fans auf Instagram

  • Aktualisiert: 02.02.2023
  • 10:12
  • sv/pr/lh
Comedian Nicole Jäger bei "Das große Promibacken" 2023.
Comedian Nicole Jäger bei "Das große Promibacken" 2023.© SAT.1 / Claudius Pflug

Das Wichtigste in Kürze

Anzeige

Nicole Jäger holt sich bei "Das große Promibacken" 2023 leider nicht den Sieg, doch mit ihren Fans hat sie auch so gewonnen.

"Manchmal würde ich euch alle so gerne mitnehmen zu all den Projekten, die hier so abgehen", schreibt Nicole auf Instagram und zeigt somit: Sie ist megastolz auf ihre Fans.

Nicole Jäger hat viel Liebe für ihre Fans

In der Öffentlichkeit zu stehen, ist nicht immer leicht für Nicole. Auf Instagram gibt sie Einblicke in ihr Privatleben, teilt mit ihren Fans, was bei ihr vor und hinter der Kamera so los ist. Doch nicht jede Rückmeldung, die sie erhält, ist positiv. Immer wieder bekommt sie Hassbotschaften.

Ihre Fans sind ihr eine wichtige Stütze. Von negativen Kommentaren lässt sie sich nicht irritieren. Vielmehr konzentriert sie sich auf die, die liebe Worte und Nachrichten schreiben.

"Denn da seid ja auch noch ihr. Die Community, von der ich sage, es sei die beste, härteste und liebevollste Community von allen. Ich weiß, das sagen alle, aber in diesem Fall stimmt es. Ihr müsst mit mir nämlich jedes Mal aufs Neue durch alles durch. Ihr haltet jede Anfeindung mit aus. Jede meiner Schnapsideen. Ihr geht seit Jahren jeden Weg mit", schreibt die Comedian dankbar.

Dafür erntet sie liebevolle Kommentare - darunter von Konkurrentin Sabrina Mockenhaupt-Gregor. Die Sportlerin schickt ihrer ehemaligen Mitstreiterin viele Herzen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Mehr im Porträt über Nicole Jäger

Nicole Jäger ist Comedian und Buchautorin. Bekannt wurde sie mit ihrem ersten Buch "Die Fettlöserin - Eine Anatomie des Abnehmens". Der Titel hielt sich zehn Wochen lang auf der "Spiegel"-Bestsellerliste. Sie feierte weitere Bucherfolge und ging mit drei Bühnenprogrammen auf Tour. Bei "Das große Promibacken" hat es ihr vor allem das Dekorieren angetan.

Sie hegt eine besondere Leidenschaft

Grusel und Horror sind in der 2. Folge von "Das große Promibacken" gefragt. Die prominenten Hobbybäcker:innen sollen eine Torte backen, die sowohl schaurig als auch humorvoll ist - eine Aufgabe ganz nach Nicoles Geschmack, wie sie offenbart.

Anzeige
Anzeige

Nicole Jäger liebt LARP

"Ich freu mich auf diese Aufgabe, weil es genau mein Hobby ist", sagt Nicole strahlend, während sie das Gruselkabinett für ihre Torte modelliert. Sie liebt es, sich mit Geschichten und anderen Welten zu beschäftigen. Eine ihrer Leidenschaften ist LARP (Live Action Roll Playing). Szenarien wie Mittelalterrollenspiele oder Zombie-Apokalypsen gefallen ihr sehr.

Das sind "Live Action Roll Playing"-Games

LARP steht für "Live Action Role Playing". Dabei handelt es sich um eine besondere Form von Rollenspielen, bei denen die Spieler:innen ihre Figuren, sogenannte Charaktere, selbst darstellen und so in die entsprechende Welt eintauchen. Oft tragen sie dazu passende Kleidung und treffen sich mit Gleichgesinnten.

Anzeige
Landscape Clean
Clip
  • 11:28 Min
  • Ab 6

"Das große Promibacken" 2023: Komikerin Nicole Jäger ist dabei

Als großes Talent in der Backstube sieht sich Nicole Jäger selbst nicht. Ihre eigenen Back-Skills schätzt sie auf einer Skala von eins bis zehn bei "minus drei" ein - mit einem Augenzwinkern. "Man sagt ja, eine Dose Ravioli warmmachen ist kein Kochen, und genauso ist es beim Backen bei mir gewesen", so die 40-Jährige. Das Motto der Komikerin und Buchautorin ist "Nicht direkt perfekt", so lautet auch der Titel eines ihrer Bücher.

Als Hamburgerin ist ihr liebstes Gebäck das Franzbrötchen. "Wir sind verheiratet miteinander. Das ist das beste Gebäck der Welt!"

Tränen in der Backstube

Es wird emotional. In Folge 1 von "Das große Promibacken" 2023 fließen Tränen, denn Nicole Jäger erzählt ihre ganz persönliche Geschichte. Sie hat es geschafft, aus eigener Kraft 180 Kilogramm abzunehmen. Wie ihr dabei eine rote Bank geholfen hat, erfahrt ihr hier.

Anzeige
Anzeige

Nicole Jäger im TV

In diesen Sendungen stand Nicole Jäger schon vor der Kamera:

  • "Olafs Klub"
  • "Quatsch Comedy Club"
  • "Mario Barth & Friends"
  • "NDR Comedy Club"
  • "Mord mit Ansage"
  • "Genial daneben"
  • "Genial daneben - Das Quiz"
  • "Mario Barth deckt auf"
  • "Showtime of my Life - Stars gegen Krebs"

Comedian und Buchautorin

2014 war Nicole Jäger in der Doku "Meine Pfunde, Deine Pfunde - Kampf den Kalorien" zu sehen. Seit ihrem ersten Bühnenprogramm "Ich darf das, ich bin selber dick" ist sie regelmäßig in Comedy-Sendungen zu Gast. 2018 präsentierte sie ihr zweites Bühnenprogramm "Nicht direkt perfekt". Aktuell ist sie mit ihrem dritten Programm "Prinzessin Arschloch" unterwegs.

Bekannt wurde sie aber als Autorin. Insgesamt vier Bücher hat die Bestseller-Autorin bisher beim Rowohlt-Verlag veröffentlicht. In ihren Ratgebern geht es um Themen wie Abnehmen, den eigenen Selbstwert und Glücklichsein.

Steckbrief von Nicole Jäger

Die wichtigsten Fakten zu Nicole Jäger im Überblick:

  • Name: Nicole Jäger
  • Beruf: Buchautorin und Komikerin
  • Geburtstag: 17. Juli 1982
  • Sternzeichen: Krebs
  • Geburtsort: Dresden
  • Staatsangehörigkeit: deutsch
  • Beziehungsstatus: Single
  • Partner: verheiratet mit Franzbrötchen 😉
  • Haarfarbe: blond
  • Augenfarbe: blau
  • Instagram: @nicolejaegerofficial

Nicole Jäger im Interview

"Nicht direkt perfekt" - unter diesem Motto schrieb Buchautorin und Comedian Nicole Jäger nicht nur ihr Buch, sondern backt auch Kuchen und Torten. Im Interview berichtet sie über ihre Erfahrung bei "Das große Promibacken".

Nicole, warum bist du bei der siebten Staffel von "Das große Promibacken" dabei? Was ist deine Motivation?

Nicole Jäger: Es ist eine Riesenherausforderung mitzumachen. Ich bin Künstlerin, und Backen ist eine große Kunst, aber ich habe Lust auf diese Herausforderung. Ich finde, das Backen von Torten sieht immer wahnsinnig toll aus. Bei meinem Coaching habe ich festgestellt, dass diese tolle Optik richtig schwierig ist. Aber ich habe da total Lust drauf.

Eins deiner Programme hatte den Titel "Nicht direkt perfekt" - wie perfekt waren deine Torten beim Promibacken?

Mein Programmtitel ist auch der Titel für mein Backen. "Nicht direkt perfekt" trifft es richtig gut. Es ist einiges schiefgegangen. Ich habe versucht, mein Bestes zu geben, aber es ist tatsächlich nicht immer perfekt geworden.

Aber du hast etwas fürs Leben gelernt?

Absolut. Torten erstellen und backen ist eine wahnsinnige Leidenschaft. Ich finde, es ist eine unglaubliche Passion, wenn Leute das wirklich gut können. Ich habe großen Respekt vor dem Handwerk und für mich ist Backen auch immer ein bisschen Alchemie. Ich koche sehr gerne, aber beim Backen kommt es auf Grammgenauigkeit, Temperatur und Timing an. Man muss so viele Dinge berücksichtigen, dass das, was am Ende entsteht, einfach in vielerlei Hinsicht ein Kunstwerk ist. Ich bewundere das sehr, ich habe sehr viel gelernt. Mein Freundeskreis liebt es, dass ich jetzt ständig so viel backe.

Was ist dein Minimalziel? Wie ehrgeizig bist du?

Ich bin super ehrgeizig! Natürlich hätte ich am liebsten den Goldenen Cupcake. Aber vor allen Dingen ist das minimalste Ziel, die erste Runde zu schaffen. Ich möchte mindestens in die zweite Show. So viel müssen meine Torten und Kuchen schon können!

Wie groß war dein Backvermögen vor dem Promibacken?

Ich glaube, das erste Mal in meinem Leben Kuchen gebacken habe ich als Kind mit meiner Mama zusammen und seitdem immer wieder ab und an mal für irgendeinen Anlass, aber nie so richtig viel. Ich konnte vorher eine Torte und es gab so zwei bis drei Kuchen, bei denen ich gute Skills hatte. Aber als ich dann eingestiegen bin in das ganze Backthema, also mehr als "ich mische hier ein paar Sachen zusammen und der Backofen wird's schon richten", sondern mich so richtig damit auseinandergesetzt habe, habe ich schon gemerkt, dass meine Back-Skills bei minus drei lagen. Man sagt ja, eine Dose Ravioli warm machen ist kein Kochen und genauso ist es beim Backen bei mir gewesen. Ich bin wahnsinnig glücklich, dass ich da so viel mitgenommen habe und jetzt endlich mal einen vernünftigen Kuchen backen kann!

Hast du das unterschätzt?

Nein, gar nicht. Ich bin auch mit sehr viel Respekt an die ganze Sache herangegangen. Aber es hat mich erstaunt. Es hat zwei Aspekte: Zum einen, wie umfangreich und aufwendig so ein Kuchen ist, weil ich auch für mich ganz banal das erste Mal verstanden habe, was Kuchen wertvoll macht. Wenn man ein Stück Torte beim Konditor kauft, kauft man Kunst, und man kauft Leidenschaft und Zutaten und ganz viel Arbeit, die auch noch körperlich anstrengend ist. Ich betrachte seitdem Kuchen und Torten in Konditoreien oder in Cafés, die diese selber herstellen, aus einem ganz anderen Blickwinkel. Zum anderen habe ich jedoch unterschätzt, wie viel Spaß es macht, und auch, wie gut man es am Ende doch hinbekommt, wenn man sich richtig reinhängt.

Welchen Kuchen kannst du am besten?

Ich mache einen gnadenlos guten Streuselkuchen, mit verbundenen Augen!

Wie chaotisch oder organisiert bist du in der Küche?

Ich habe ein sehr organisiertes Chaos. Ich habe gelernt, dass es sich viel schlechter arbeiten lässt, wenn Chaos um einen herum herrscht. Gerade beim Promibacken ist super wenig Platz, das sieht man ja häufig nicht so richtig, aber es ist wirklich wenig Platz, um organisiert zu sein. Vor allem meinen Arbeitsplatz immer wieder aufzuräumen, hat mir sehr geholfen beim Zeitmanagement, und bei allem anderen ist es auch ein sehr wichtiger Aspekt, seinen Platz wieder aufzuräumen, sonst ist man irgendwann völlig verloren.

Welche drei Tipps würdest du Backanfänger:innen mit auf den Weg geben?

Auf jeden Fall locker bleiben! Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Es ist nur eine Torte. Dann ganz genau das komplette Rezept lesen. Sich in Ruhe überlegen, was man machen möchte. Sich die Zutaten bereitstellen, am besten auch schon abgewogen. Das macht alles viel, viel einfacher. Und zu guter Letzt: Backen ist immer ein ganz klein bisschen Glück und Alchemie. Das heißt, man braucht Skills und gute Zutaten und einen Backofen und dann muss man sich reinhängen. Man darf den Spaß daran nicht verlieren. Das ist ein ganz wichtiger Punkt, Torte ist etwas Tolles. Deswegen unbedingt schwierige Sachen ausprobieren, denn mehr als schiefgehen kann es nicht.

Was war die größte Herausforderung bei "Das große Promibacken"? Was ist schwieriger: den Kuchen gestalten und backen oder das Zeitmanagement?

Zeitmanagement, absolut das Zeitmanagement. Kuchen gestalten ist meine Lieblingsherausforderung gewesen, das habe ich geliebt, alle Details und so weiter. Aber das Zeitmanagement und auch die Visualisierung, gerade bei den technischen Prüfungen, wenn man nur vom Blatt abliest und nicht genau weiß, wie es aussehen soll, wenn man zum Beispiel kein Bild hat ... das fand ich zusammen mit am schwersten. Und sich nicht stressen zu lassen - also nicht von außen, aber auch nicht von den eigenen Fehlern. Gerade wenn es auf die letzten zehn Minuten geht, dann gehe ich mal tief durchatmen, um mit ruhiger Hand Sachen aufspritzen oder drauflegen oder dekorieren zu können, oder um eine Torte umzubetten. Also nicht zu guter Letzt dann noch die Nerven verlieren. Das fand ich eine Herausforderung.

Hattest du mehr Spaß beim Kreieren des Kuchens oder beim Dekorieren?

Absolut Deko! Kleine Männchen schnitzen und dekorieren ist genau mein Ding. Ich finde, ich bin nicht mehr so ein Riesenfan von Kuchen und Torten, wenn es ums Essen geht, aber ich liebe die Herstellung. Ich finde, das ist einfach der beste Prozess, vor allem am Ende, wenn du alles richtig schön machen kannst, das ist genau mein Ding. Team Deko!

Mit welchem Kuchen beeindruckst du? Und welchen isst du selbst am liebsten?

Am liebsten mit einem Bienenstich, mit dem habe ich auch beim Promibacken angefangen. Damit mache ich jeden glücklich! Und mich selbst mit einem Streuselkuchen.

Wird man in Zukunft einen Back-Podcast von dir finden? Oder teilst du vielleicht deine Backerfahrungen in deinen neuen Bühnenprogrammen?

Um Gottes Willen, keiner möchte von mir Backtipps haben. In meinem Podcast wird es mit Sicherheit Thema werden, weil so viele lustige Sachen passiert sind, aber einen eigenen Back-Podcast, weiß ich nicht …

Als Hamburgerin: Wie ist dein Verhältnis zu Franzbrötchen und Butterkuchen?

Wir sind verheiratet miteinander. Franzbrötchen ist das beste Gebäck der Welt! Ich bin Hamburgerin, ich muss das sagen. Franzbrötchen ist einfach das Beste, und es gibt sie nirgendwo besser als in Hamburg. Ich habe auch schon mal Franzbrötchen selbst gebacken, aber in Hamburg gibt es so gute Bäcker:innen für Franzbrötchen, sodass losgehen und welche kaufen die bessere Variante ist.

Warum sollte man die 7. Staffel auf keinen Fall verpassen?

Weil wir ein richtig gutes Team sind! Es hat richtig Spaß gemacht, es gab keine Zankereien und es haben sich alle so richtig reingehängt. Wir haben vom ersten Tag an von den Juror:innen gehört, dass wir ein enormes Niveau haben, und das merkt man auch, wenn man sich später die Ausscheidungspunkte anguckt. Man hat gegen unglaublich gute Konkurrent:innen gebacken. Es ging gar nicht so ums Gewinnen, es ging darum, dass man richtig gute Leistung abliefern wollte und sich einfach richtig reinhängt hat. Das haben alle gemacht und wir hatten dabei immer noch Spaß. Es wird sich auf jeden Fall lohnen, sich die Staffel anzugucken, weil man viel mitnehmen kann daraus.

Wenn du eine Torte wärst, wärst du ...

Eine Limetten- oder Maracujatorte oder vielleicht doch beides, also Limetten-Maracuja-Torte. Erstens, Limette ist völlig unterschätzt, sieht wahnsinnig toll aus und riecht toll. Ich finde Limetten einfach großartig. Ich weiß nicht, ob es eine bessere Frucht gibt als Maracuja, das ist die Königin der Früchte. Superschön, superlecker, ein bisschen exotisch. Also wenn ich eine Torte wäre, dann wäre ich eine Limetten-Maracuja-Torte, so viel ist jetzt mal klar.

Diese Promis sind dabei

Gegen welche Promis zieht Nicole Jäger in die SAT.1-Backstube? Diese Stars treten ebenfalls an:

Mehr zur Show
Sabrina Mockenhaupt-Gregor bei "Das große Promibacken" 2023 - Rührgerät
News

Sabrina Mockenhaupt-Gregor bei "Das große Promibacken" 2023: Zu klein für die Polizei

  • 02.02.2023
  • 14:58 Uhr
Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group