Anzeige
Die große Liebe von King Charles

Queen Consort Camilla

Camilla, the Duchess of Cornwall
Camilla, the Duchess of Cornwallpicture alliance / ASSOCIATED PRESS | Kirsty O'Connor

Jahrelang zählte Camilla zu den unbeliebtesten Royals. Der Grund: ihre große Liebe Prinz Charles - und dessen Eheende mit Lady Diana. Doch hinter Camilla steckt mehr als nur ein tragisches Liebesdreieck.

Anzeige

Herzogin Camilla

Queen Consort Camilla Rosemary Mountbatten-Windsor ist die zweite Ehefrau von König Charles und damit Teil der britischen Königsfamilie. Die Liebesbeziehung von Charles und Camilla hat eine lange, tragische Geschichte – mit Happy End.

König Charles III.: Hat er das Zeug zum König?

Camilla Parker Bowles: Kindheit & Jugend

Camilla wuchs als Tochter des britischen Offiziers Major Bruce Middleton Hope Shand mit zwei jüngeren Geschwistern in Plumpton auf. Dort besuchte sie eine Mädchenschule bis zur mittleren Reife. Danach setzte sie ihre Ausbildung in der Schweiz und Paris an sogenannten Fishing Schools fort. Dort lernte Camilla die soziale Etikette der Upper Class und wurde auf ihre Zukunft in der britischen High Society vorbereitet. In ihrer Jugend war Camilla eine begeisterte Fechterin und beschäftigte sich in ihrer Freizeit mit Hobbies wie Reiten und Jagen. 1965 schloss sie die Schule ohne Abitur ab und wurde im selben Jahr als Debütantin in die Londoner Gesellschaft eingeführt.

Anzeige
Anzeige
Camilla 1962 bei einem Turnier.
Camilla 1962 bei einem Turnier.Picture-Alliance / Photoshot

Herzogin Camilla: Die Duchess of Cornwall und Ehemann Kronprinz Charles

Charles lernte Camilla 1970 bei einem Polospiel kennen. Beide sollen direkt intensive Gefühle füreinander gehabt haben. Obwohl der damalige Prinz ihr 1972 seine Liebe gestand, machte Camilla sich keine Hoffnungen auf einen Antrag. Da sie keine Jungfrau und nicht Teil der Aristokratie war, kam sie damals als offizielle Partnerin an der Seite des Prinzen nicht in Frage. Daher heiratete Camilla den Offizier Andrew Parker Bowles. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor.

Camilla bei ihrer Hochzeit mit Andrew Parker Bowls.
Camilla bei ihrer Hochzeit mit Andrew Parker Bowls.Picture-Alliance / Photoshot

Als seine "Gefährtin und Helferin" blieb Camilla Parker Bowles weiter mit King Charles freundschaftlich eng verbunden, bis dieser Lady Diana kennenlernte. Beide Ehen verliefen nicht glücklich und so entfachte die Liebe zwischen Camilla und Charles erneut. In einem TV-Interview sagte Lady Diana, sie hätten eine "Ehe zu dritt" geführt, so präsent sei Camilla weiterhin im Leben des Königs gewesen. Obwohl beide Ehen längst geschieden waren, hielt sich Camilla nach dem Tod Dianas 1997 lange Zeit bedeckt. Erst zwei Jahre später wurde sie erstmals mit Charles in der Öffentlichkeit gesehen. 2005 heiratete Camilla ihre große Liebe: King Charles III.. Seitdem trug sie den Titel "Her Royal Highness Camilla Mountbatten-Windsor, Duchess of Cornwall". Seit Charles zum König des britischen Reichs wurde, ist sie offiziell die Königsgemahlin. Seit 2021 wird der Hochzeitstag des Paares vom Todestag von Prinz Philip, Charles Vater, überschattet.

Prinz Charles und Herzogin Camilla am Tag ihrer Hochzeit, umgeben von ihren Familien.
Prinz Charles und Herzogin Camilla am Tag ihrer Hochzeit, umgeben von ihren Familien.picture-alliance/ dpa | epa Hugo Burnand/Clarence House/Pa

Die Rolle von Camilla in der royalen Familie

Als Teil der britischen Königsfamilie und Gefährtin an der Seite des Königs unterstützt Camilla Charles in seinen öffentlichen Aufgaben. Sie ist Schirmherrin verschiedener Organisationen, die sich um Obdachlose und Kinder kümmern. In der britischen Thronfolge ist Camilla als Partnerin von Prinz Charles auch berücksichtigt. Durch den Tod von Queen Elizabeth bekam Camilla den Titel "Queen Consort", anerkannte Königsgemahlin.

Anzeige
Die Britische Königsfamilie:
60212942
Artikel

Die Royals: Erfahre mehr über Prinz Charles

  • 12.10.2022
  • 11:13 Uhr
Sat1 logo

© 2022 Seven.One Entertainment Group