Anzeige
Lilia hatte kein Glück in Japan

"Das große Backen" 2021: Wer ist raus? Lilia muss gehen

  • Veröffentlicht: 05.12.2021
  • 19:56
  • sbc
© SAT.1/Claudius Pflug

Es ist Halbzeit bei "Das große Backen". Somit steht ein Stopp in der Weltmetropole Japan an. Hier treffen die Hobbybäcker:innen auf fernöstliche Köstlichkeiten, die nicht jedem und jeder Glück bringen. Lilia kommt in der japanischen Backstube ordentlich ins Straucheln und muss am Ende von Folge 5 die Show verlassen.

Anzeige

Im Clip: Das Aus für Hobbybäckerin Lilia

Japan ist das Land der aufgehenden Sonne. Die Reisegruppe von "Das große Backen" 2021 stoppt in der fernöstlichen Metropole und lüftet die größten und leckersten Geheimnisse der japanischen Backkunst. Doch auf dem Weg zum Goldenen Cupcake verliert Kandidatin Lilia den Anschluss zur Konkurrenz und scheidet in der fünften Folge aus.

Gehen alle Pläne auf oder nur die Kuchen?

Aufgabe eins startet mit einem Klassiker aus Japan: dem Schwammkuchen. Ähnlich zum deutschen Käsekuchen wird der Teig mit Frischkäse zubereitet und anschließend mithilfe eines Wasserbads im Backofen fluffig gebacken. Schon bei der Zubereitung muss Hobbybäckerin Lilia viel Gefühl zeigen, denn nur, wer die Kuchenmasse langsam aufschlägt, erhält das gewünschte saftige und lockere Ergebnis.

Für das Topping setzt die 47-Jährige auf Alkohol. Dafür rührt sie Vanillepudding-Pulver mit Weißwein an und ergänzt den Schwammkuchen mit einer Mango-Kiwi-Grütze und Marshmallow-Tupfen.

Das große Backen
Clip
  • 09:27 Min
  • Ab 6

Charakteristisch ist die Höhe des Kuchens

Bereits vor der Verkostung fällt Jurorin Betty ein eindeutiger Fehler auf. Der japanische Schwammkuchen ist zwar perfekt zugeschnitten, die typische Höhe aber hat er nicht. Durch das fehlende Volumen schmeckt ihre Kreation sehr kompakt und überhaupt nicht fluffig. "Für einen Schwammkuchen ist es für mich nicht stimmig", begründet Betty ihre Meinung. Juror Christian schmeckt nur Limette und keine Mango. Kein guter Start für die Kandidatin aus Nördlingen.

Anzeige
Anzeige

Baumkuchen zwischen Bonsai und Bambus

Auf die technische Prüfung können sich die sechs verbliebenen Hobbybäcker:innen nicht vorbereiten, schließlich ist es ein unbekanntes Rezept. In dieser Woche fordert die Jury einen japanischen Baumkuchen mit zwei Stunden Bearbeitungszeit. Schon beim Durchlesen des Rezepts treten Lilia Schweißperlen auf die Stirn.

Abwechselnd werden weiße und grüne Matcha-Schichten des Teigs gebacken. Wie lange die jeweiligen Schichten im Ofen bleiben müssen, steht jedoch nicht im Rezept. Während Lilia hochkonzentriert ihren Baumkuchen stapelt, erhält sie Besuch von Moderatorin Enie van de Meiklokjes, die sie mit ihrer Zeitansage zusätzlich unter Druck setzt.

Lediglich 7,5 Punkte für Lilias Baumkuchen

Auch bei dieser Verkostung hat Lilia kein Glück. Ihre Schichten im Baumkuchen sind zwar gut sichtbar, doch einer der beiden ausgeschnittenen Bögen ist zusammengebrochen. Und auch ihre Kirschblüten als Dekorationen sind etwas geschmolzen. Mit ihrer Leistung landet sie auf Platz vier des Rankings.

Anzeige

Der schiefe Turm von Japan

"Made in Japan" lautet das Motto der dritten Aufgabe, bei der die Backtalente ein typisch japanisches Geschmacksbild kreieren sollen. Die gebürtige Usbekin hat sich für einen Matcha-Ölteig mit Mandarinen-Ingwer-Cremeux und Schoko-Ingwer-Baiser entschieden.

Schon beim Stapeln der Böden hat Lilia Probleme. Die Cremeux ist zu weich und eignet sich deshalb nicht für eine hohe Torte. Die Creme läuft aus der Form, die Torte ist nicht stabil.

Lilia: "Das war ein Drama heute"

Chef-Patissier Christian eilt Lilia zur Hilfe: Eine dickflüssigen Ganache soll die wackelige Torte stützen. Mit Fischen aus Reispapier versucht sie zusätzlich, ihre sichtbaren Patzer verschwinden zu lassen. Zum Ende ihrer Tortenkreation steht für Lilia fest: "Das war ein Drama heute. Das war wie der schlechteste Film, den man sehen kann. Sowas habe ich noch nie gehabt und das macht mir jetzt ein bisschen Angst."

Anzeige
Anzeige

Die Punkte der Kandidat:innen in Folge 5

Lilia muss in Folge 5 gehen

Obwohl die Torte bis zur Verkostung standhaft bleibt, fällt das Feedback der Jury nur mäßig aus. "Der Anschnitt schaut fürchterlich aus", beurteilt Christian das Gebäck. Auch die Ganache ist zu dick für die Jury. "Ich bin nicht so glücklich darüber, was heute alles passiert ist", erklärt Lilia bei der Bewertung.

Am Ende fällt die Entscheidung zwischen Ramona und Lilia. Für beide lief es in dieser Woche nicht wirklich rund. Entscheidend für den Abschied von Lilia ist die letzte Aufgabe, die ordentlich in die Hose ging. Mit 33,5 Punkten muss sie die Show verlassen.

Sat1 logo

© 2023 Seven.One Entertainment Group